Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
07.07.2022, 04:09 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport WTCC 2010, Oschersleben: Priaulx und Farfus erringen Doppelsieg für BMW

Motorsport


WTCC 2010, Oschersleben: Priaulx und Farfus erringen Doppelsieg für BMW

Sowohl Andy Priaulx (GB) als auch Augusto Farfus (BR) konnten beim Heimspiel von BMW in Oschersleben (DE) auf dem Podium jubeln. Priaulx gewann für das BMW Team RBM den 16. Lauf der FIA World Touring Car Championship 2010, im 1. Rennen des Tages belegte er Rang 5. Farfus machte als Zweiter den 2. Doppelsieg für die Marke in diesem Jahr perfekt, nachdem er bereits im 1. Lauf des Tages auf dem 2. Platz die Ziellinie überquert hatte. Im 12. WM-Rennen in Oschersleben gelang BMW der 10. Sieg.

Für den 3-maligen Tourenwagen-Weltmeister Priaulx war es bereits der 6. Triumph in dieser Saison und der 18. in seiner WM-Karriere. Damit verbesserte er sich in der Fahrerwertung mit nun 218 Punkten auf den 2. Platz hinter Yvan Muller (FR). Der Rückstand auf den Chevrolet-Fahrer beträgt nur noch 11 Punkte. Farfus schob sich im Gesamtklassement auf Rang 6 vor und hat 145 Zähler auf dem Konto. In der Herstellerwertung belegt BMW mit 453 Punkten Platz 2 hinter Chevrolet (508).

Im 1. Lauf des Tages wurden beide BMW Werksfahrer nach dem Start von Konkurrenten angeschoben und büßten Plätze ein. Farfus und Priaulx konnten jedoch im Verlauf der 14 Rennrunden wieder Boden gut machen und beendeten das Rennen beim Sieg von Alain Menu (CH/Chevrolet) auf den Plätzen 2 und 5. In Rennen 2 gelang beiden Piloten ein exzellenter Start. Priaulx übernahm die Spitze und verteidigte sie bis ins Ziel. Farfus arbeitete sich vom 7. auf den 2. Rang vor und überquerte die Linie 2,279 Sekunden hinter seinem Teamkollegen.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen:

"Die Ausgangsbasis für das 1. Rennen war ideal. Augusto konnte sich am Start zunächst behaupten, wurde aber dann vor der 1. Kurve angeschoben und verlor einige Positionen. Auch Andy fiel durch einen Zweikampf in der 1. Kurve zurückgeworfen. Sein Auto wurde dabei leicht beschädigt. Beide Fahrer konnten jedoch im Rennen bleiben und im weiteren Verlauf sogar einige Positionen gutmachen, so dass am Ende ein 2. Platz für Augusto und Rang 5 für Andy heraussprangen. Wichtig war, dass beide den 1. Lauf in den Top-Acht beenden konnten, um so im 2. Lauf Chancen auf eine Podiumsplatzierung zu haben. Im 2. Rennen konnte sich Augusto zunächst auf Platz 6 etablieren und anschließend Zug um Zug die 4 vor ihm fahrenden SEAT zu überholen, so dass am Ende ein klarer Doppelsieg herauskam. In der WM-Wertung hat sich Andy damit auf Platz 2 vorgeschoben, dasselbe gilt für BMW bei den Herstellern. Das ist eine sehr gute Ausgangsbasis für die Endphase der Saison."

Bart Mampaey (Teamchef):

"An diesem Rennwochenende haben wir eine sehr gute Performance gezeigt. Die Startphase von Lauf 1 war etwas hektisch, Augusto hat dabei seinen 1. Platz verloren. Andy ist glücklicherweise durch das 1. Rennen gekommen, obwohl das Auto leicht beschädigt war. Rennen 2 verlief ideal. Augusto und Andy hatten beide einen hervorragenden Start. Augusto ist sehr aggressiv bis auf Platz 2 vorgestoßen, während Andy das Geschehen an der Spitze doMINIerte. Ich bin sehr zufrieden, besser hätte es hier für uns nicht laufen können."

Andy Priaulx (Startnummer 11):

  • Rennen 1: 5., 1:37,139 Min.
  • Rennen 2: 1., 1:37,150 Min.
  • Gewicht: 1.198 kg

"Ich bin sehr glücklich. In dieser Saison schon 6 Siege errungen zu haben, übertrifft wirklich unsere Erwartungen. Rennen 1 verlief nicht nach Plan. Vom 3. Platz gestartet wurde ich Fünfter. Dank eines sehr guten Starts konnte ich dann im 2. Lauf aber sofort die Spitze übernehmen und habe anschließend keinen Fehler gemacht. Es dauerte sehr lange, bis die roten Lichter der Startampel erloschen. Mein Auto schoss dann wie eine Rakete nach vorn. Es hat sich also ausgezahlt, dass wir bei unseren Tests an den Starts gearbeitet haben. Nun werden wir versuchen, den Druck auf Yvan Muller auch bei den verbleibenden Rennen aufrechtzuerhalten."

Augusto Farfus (Startnummer 10):

  • Rennen 1: 2., 1:36,811 Min.
  • Rennen 2: 2., 1:36,990 Min.
  • Gewicht: 1.198 kg

"Einmal mehr haben wir hier in Oschersleben ein erfolgreiches Wochenende erlebt. Nach meiner Poleposition am Samstag wollte ich natürlich das 1. Rennen gewinnen. Angesichts der Umstände bin ich jedoch auch mit Rang 2 zufrieden gewesen. Ich wurde nach dem Start angeschoben, hielt das Auto geradeso auf der Strecke und fiel bis auf Position 4 zurück. Glücklicherweise konnte ich aber im Verlauf des Rennens noch 2 Plätze gutmachen. In Lauf 2 hatte ich einen guten Start und konnte mich erneut bis auf Rang 2 verbessern. Die 36 Punkte von heute bringen mich auch in der WM wieder ein gutes Stück nach vorn."


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

FIA WTCC 2013: BMW Pilot Coronel in Macau auf Platz 3
WTCC 2011: Volvo und Polestar Racing starten in die neue Saison
WTCC 2010: BMW Pilot Farfus siegt in Japan
WTCC 2011: Polestar Racing startet mit Volvo C30
WTCC 2010, Läufe 17 + 18 in Valencia: Rennen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport