Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
02.10.2022, 20:37 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Rally Marokko 2012: Joan Barreda auf Platz 2

Motorsport


Rally Marokko 2012: Joan Barreda auf Platz 2

Joan BarredaMit einem hervorragenden 2. Platz in der Gesamtwertung für Joan Barreda ging heute die Rallye Oilybia du Maroc zu Ende. Für das Husqvarna Rallye Team by Speedbrain lief die Rallye sehr erfolgreich, denn auch die beiden anderen Teampiloten, Paulo Goncalves und Matt Fish, überzeugten durch sehr gute Performance und belegten die Plätze 5 und 8. Die komplette Weltelite des Motorrad-Rallysports war in Marokko am Start, umso höher ist der Erfolg des gesamten Teams zu bewerten.

Speedbrain Pilot Joan Barreda war auch bei der letzten, 206 km langen Etappe extrem schnell unterwegs und hatte am Ende nur rund 6 Minuten Rückstand hinter dem Gesamtsieger Cyril Depres. Auch Paulo Goncalves war heute zufrieden und hätte sogar den finalen Sprung aufs Podium geschafft, war aber noch immer durch den Zeitverlust der 4. Etappe gehandicapt. Matt Fish, der dritte Husqvarna TE449RR by Speedbrain Fahrer, absolvierte in Marokko nicht nur seine erste Rally in Afrika, sondern hatte auch gleichzeitig Rennpremiere auf dem neuen Motorrad. Nach insgesamt 2.000 km Wertungsprüfung hat er die Feuertaufe im Team glänzend bestanden.

Joan Barreda:

"Das ganze Team hat einen exzellenten Job gemacht und ich bin mit meinem 2. Platz sehr zufrieden. Die letzten 6 Tage waren hart. Das Rennen war sehr anspruchsvoll mit jeder Menge Navigation. Da außerdem alle Top Rallypiloten hier dabei waren, ist unser Gesamtergebnis wirklich bemerkenswert. Mit diesem extrem schnellen und zuverlässigen Motorrad sind wir für die Dakar bestens vorbereitet und genau das war hier das Ziel. Generalprobe bestanden".

Paulo Goncalves:

"Die Marokko war eine sehr gute Vorbereitung für mich. Das Team hat in den vergangenen Monaten sehr hart gearbeitet, viel neu entwickelt und uns hier ein perfektes Fahrzeug für die Dakar präsentiert. Leider hatte ich ja das Pech mit dem Hinterrad in der 4. Etappe, ansonsten wäre eine Platzierung auf dem Podium neben Joan sicher drin gewesen".

Matt Fish:

"Ich bin sehr froh wie alles gelaufen ist, denn es war meine erste Rally hier und noch dazu auf einem neuen Bike. Auf der heutigen Etappe war ich sehr schnell unterwegs und konnte mich dadurch noch auf den 8. Platz verbessern. Die TE449RR ist einfach phantastisch zu fahren und macht richtig Spaß".

Berthold Hauser - Dakar Projekt Manager:

"Ich bin mit dem gesamten Test sehr zufrieden. Für uns war es äußerst wichtig zu sehen wie wettbewerbsfähig unser Fahrzeug ist und ob sich die Piloten auf dem Bike wohlfühlen. Ein weiterer Checkpunkt hier war die gesamte technische Teamperformance inklusive Support mit Blick auf die Dakar. Das sehr gute Rennergebnis ist eher Formsache, freut mich aber natürlich auch. Meinen Glückwunsch an Wolfgang Fischer an das gesamte Team für die hervorragende Arbeit. Wir sind voll wettbewerbsfähig und haben in Rekordzeit einen internationalen Toplevel erreicht".

Wolfgang Fischer – Team Manager:

"Mission Dakar-Test erfolgreich beendet! Es gab keinen einzigen technischen Ausfall, die Bikes sind perfekt gelaufen. Wir bringen noch dazu einen Podiumsplatz mit nach Hause, es war um Haaresbreite sogar noch ein weiterer möglich, und wir haben mit Matt Fish einen hervorragenden neuen Mann an Bord der sehr gut ins Team passt. Bis zur Dakar gibt`s natürlich noch eine Menge zu tun, aber wir sind klar auf Kurs".

Ergebnis 6. Etappe:

  • 1. Rodrigues (Honda)
  • 2. Pedrero Garcia (KTM)
  • 3. Despres (KTM)
  • 4. Sunderland (Honda)
  • 5. Paulo Goncalves (Husqvarna Rallye Team by Speedbrain)
  • 6. Joan Barreda (Husqvarna Rallye Team By Speedbrain)
  • 12. Matt Fish (Husqvarna Rallye Team By Speedbrain)

Endstand Marokko Rallye:

  • 1. Despres (KTM)
  • 2. Joan Barreda (Husqvarna Rallye Team by Speedbrain)
  • 3. Lopez (KTM)
  • 4. Verhoven (Yamaha)
  • 5. Paulo Goncalves (Husqvarna Rallye Team by Speedbrain)
  • 8. Matt Fish (Husqvarna Rallye Team by Speedbrain)


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Silk Way Rally (1): MINI John Cooper Works holte Sieg
Silk Way Rally, 5. Etappe: MINI feiert Doppelsieg
Silk Way Rally, 4. Etappe: MINI führt Gesamtwertung an
Silk Way Rally, Auftaktetappe: Astrakhan - Astrakhan
Rally Kazakhstan, Runde 5: Doppelsieg für MINI

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport