Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
03.10.2022, 23:23 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Kauf McLaren 675LT Spider für maximale Performance

Neuheiten


McLaren 675LT Spider für maximale Performance

McLaren 675 LTLeichtes Gewicht, optimierte Aerodynamik, erhöhte Leistung, für die Rennstrecke optimierte Dynamik und Fahrerorientierung – das sind die Eigenschaften eines "Longtail" McLarens
  • 0 - 100 km/h in 2,9 Sekunden; 0 - 200 km/h in 8,1 Sekunden; Höchstgeschwindigkeit von 326 km/h

  • 675 PS und 700 Nm Drehmoment garantieren atemberaubende Perfomance, während das einfahrbare Dach für weitere Begeisterung sorgt

  • 100 kg Gewichtseinsparung führt zu einem Trockengewicht von 1.270 kg, das ergibt ein Leistungsgewicht von 532 PS pro Tonne

  • Zweites Modell mit 675LT Marke, als direkte Antwort auf die große Kundennachfrage

  • Das fokussierteste, schnellste und aufregendste offene McLaren Modell, das je gebaut wurde, streng limitiert auf 500 Exemplare, die nach nur zwei Wochen ausverkauft waren

  • Der 675LT Spider wurde als neuestes Kapitel der Geschichte des legendären "Longtail"

Namens Ende 2015 vorgestellt und war insgesamt das fünfte Modell, das McLaren Automotive in einem wirklich entscheidenen Jahr für das Unternehmen enthüllt hat. Es ist das zweite Modelle mit LT-Abzeichen, streng limitiert auf nur 500 Exemplare weltweit, die alle innerhalb von nur zwei Wochen ausverkauft waren. Dieses neueste Modell kommt nur weniger als ein Jahr später als das erste Modell, das nach fast 20 Jahren den Namen wieder auferstehen ließ und ist die Antwort auf die große Kundennachfrage. Das 675LT Coupé, das auf geringes Gewicht, verbesserte Aerodynamik, erhöhte Leistung und für die Rennstrecke optimierte Dynamik ausgelegt ist, war schon vor den ersten Auslieferungen, genau wie das aktuellste limitierte Modell, ausverkauft. Das fokussierteste, schnellste und aufregendste offene Modell, das je ein McLaren Logo getragen hat, teilt diese Kerneigenschaften und verstärkt nun die "LT" Marke.

McLaren 675 LTDer 675LT Spider, das erst zweite Modell in fast zwei Jahrzehnten, das den LT – oder "Longtail" – Namen trägt, bleibt dem Spirit seiner legendären Vorgänger mit optimierter Aerodynamik, dramatischen Stylingelementen, die für 40% höheren Abtrieb sorgen als der 650S Spider, der ebenfalls zu der McLaren Super Series gehört, treu.

"Der Longtail ist ein berühmter Name in der Geschichte von McLaren, zum ersten Mal genutzt für die schnellste Version des legendären McLaren F1," erklärt Mike Flewitt, McLaren Automotive Chief Executive Officer. "Der McLaren F1 GTR "Longtail"war die letzte, höchsterfolgreiche Version des F1, und ist daher ein passender Name für das aufregendste und fahrerorientierteste Modell der Super Series. Der 675LT ist das Reinste von dem, wofür McLaren steht – pures Fahrvergnügen."

Der Ziel des 675LT Spider ist klar definiert: Er soll maximale Performance, Faszination und Begeisterung liefern. Um das zu erreichen wurde das Gewicht um 100 kg reduziert, indem mehr Karbonfaser – das charakteristische McLaren Material – verwendet wurde. Leichtere Komponenten kommen zum Einsatz, inklusive einer neu entwickelten Federungsgeometrie, die vom McLaren P1TM übernommen wurde und für eine um 20mm breitere Spur sorgt. Die Leistung des überarbeitetem M838TL 3,8-Liter Doppelturbo V8 Motors beträgt 675 PS bei 7.000 U/m, mit einem Drehmoment von 700 Nm bei 5.500 - 6.500 U/m. Die Änderungen am Antriebsstrang umfassen mehr als 50% neue Komponenten, um Leistung, Drehmoment und Fahrbarkeit weiter zu optimieren. Darunter sind neue, effizientere Turbos, detaillierte Änderungen im Design der Zylinderköpfe und dem Auspuffkrümmer, neue Nockenwellen und leichtgewichtige Verbindungsstangen, sowie eine schneller arbeitendende Kraftstoffpumpe und Kraftsstoffsystem.

Die Beschleunigung von 0 - 100 km/h dauert nur 2,9 Sekunden, 200 km/h sind in 8,1 Sekunden erreicht – nur 0,2 Sekunden mehr gegenüber dem aerodynamisch optimaleren und leichteren Coupé. Eine kontrollierte Drehmomentabgabe im ersten Gang führt zu einem Drehmoment von 600 Nm, um maximale Beschleunigung zu generieren und Radschlupf zu MINImieren. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 326 km/h. Trotz dieser beeindruckenden Performancewerte, verbraucht der 675LT nur 11,7 Liter im kombinierten EU Verbrauch, während die CO2 Emissionen weiterhin bei 275 g/km liegen – wie auch bei dem Coupé. Ein dreiteiliges, einfahrbares Hardtop kann bei Geschwindigkeiten bis zu 40 km/h geöffnet werden und erlaubt somit ein neues Niveau an Freiluft-Erlebnis.

Dem "Longtail" Ethos treu bleibend, der von dem McLaren F1 in den späten 90er Jahren etabliert wurde, lag der Fokus bei der Entwicklung des 675LT Spider auf geringem Gewicht und optimierter aerodynamischer Performance. Die Nutzung von Karbonfaser bei der Karosserie unterstützt die Kerneigenschaften des Modells. Wie auch bei dem 675LT Coupé, sind die Frontstoßstange mit vergrößerten Splitter und Endplatten, der Frontunterboden, die Seitenflügel, Seiteneinlässe und unteren Seiteneinlässe, die Kotflügel, das Hinterdeck, die Heckstoßstange, der Diffusor und die "Longtail"-Airbrake aus Karbonfaser gefertigt. Leichtgewichtige Komponenten finden sich ebenso in Antriebsstrang und Chassis – dies führt zusammen zu einem Trockengewicht von nur 1.270 kg. Das ergibt noch einmal 100kg Gewichtsersparnis gegenüber dem schon sehr leichten 650S Spider und sorgt für ein Leistungsgewicht von 532 PS pro Tonne. Dank der inhärenten Steifigkeit des Karbonfaser MonoCell Chassis, wurden keine weiteren Verstärkungen – und somit auch kein zusätzliches Gewicht – durch das Entfernen des Daches benötigt. Der 675LT Spider wiegt nur 40 kg mehr als das Coupé, die allein durch das einfahrbare Dachsystem zustande kommen.

Das dramatische Design mit dem entschlossenen Ausdruck des 675LT mit vergrößertem Frontsplitter, flankiert von den Endplatten der Frontflügel, die den Luftstrom gezielter leiten und den Abtrieb erhöhen, wurde auch bei der Spider Variante beibehalten. Türschweller aus Karbonfaser laufen entlang der unteren Kante der Karosserie bis zu den kleineren Lufteinlässen vor den Hinterrädern. Diese sitzen unter den betonteren Seiteneinlässen, die beide kalte Luftströme zu den seitlichen Kühlern leiten, welche eine verbesserte Kühlung bieten. Das einfahrbare Hardtop wird unter einer farblich codierten Abdeckung verstaut, der Motor bleibt weiterhin durch die leichtgewichtige Motorabdeckung aus Polycarbonat sichtbar. Am Heck treten die leichtgewichtige Rohre der "Crossover" Auspuffanlage unter der aktiven "Longtail" Airbrake hervor, die 50% größer als die der anderen Super Series Modelle ist. Die Airbrake ist in das Design der fließenden Heckflügel integriert und trotz der größeren Maße sorgt die Karbonfaserkonstruktion dafür, dass Gewicht eingespart wurde. Freigelegte Karosserie am hinteren Fahrzeugdeck und unterhalb der Rückflügel hilft der Motorkühlung, während Lamellen in der ausgestellten Heckstoßstange das Druckniveau optimieren.

Der 675LT Spider teilt sich den Federungsaufbau und die Geometrie mit dem Coupé, die Front liegt auf steiferen Federn und einer um 20mm verbreiterten Spur. Die Federraten sind die am besten auf die Rennstrecke ausgelegten aller Super Series Modelle, die Steifheit wurde vorne um 27% und hinten um 63% erhöht. Dies führt zu einer rückwärtigeren Balance und erlaubt eine 40% Erhöhung des Abtriebs gegenüber dem 650S Spider.

Serienmäßig ist der 675LT Spider mit ultraleichten, geschmiedeten 10-Speichen AluMINIumfelgen ausgestattet – 19 Zoll vorne, 20 Zoll hinten – und P Zero™ Trofeo R Bereifung ausgestattet, die für die 675LT Modelle in Zusammenarbeit mit dem technischen Partner Pirelli entwickelt wurden. Dies sind die leichtesten Räder, die jemals von McLaren angeboten wurden. Zwei weitere superleichte Räderoptionen sind außerdem erhältlich: Ein neues 20-Speichen Design, erhältlich in "Liquid Metal" oder "Diamond Cut", sowie das superleichte 5-Speichen Design, das zum ersten Mal auf dem 675LT Coupé zu sehen war.

Das Thema des Leichtgewichtes wird im Interieur fortgeführt, mit der umfangreichen Nutzung von Alcantara® und blanker Karbonfaser. Ein paar leichtgewichtiger Schalenrennsitze aus Karbonfaser, die denen des McLaren P1™ nachempfunden sind, sparen insgesamt 15 kg ein und verfügen über das "675LT" geprägte Leder, um für verbesserten Halt und Stützung zu sorgen. Wie schon von dem McLaren P1™ und 675LT bekannt, ist die Bedienung für Heizung und Lüftung in den hochformatigen, zentral montierten Touchscreen integriert, über den ebenfalls das 4-Lautsprecher Meridian Audio System gesteuert wird. Die Klimaanlage wurde entfernt, jedoch ist das 16 kg schwere System als kostenlose Option weiterhin erhältlich.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

McLaren bringt rennstreckenorientierte Modelle 570S GT4 und 570S Sprint
McLaren 675LT Spider auf 500 Exemplare limitiert
McLaren 650S "Can-Am" - Limitierte Ehren-Edition
McLaren Sports Series - Vorproduktionsphase
McLaren 675LT - Der neue "Longtail"

Lesen Sie mehr aus dem Resort Kauf