Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
01.12.2021, 14:28 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Corvette auf dem Pariser Automobilsalon 2008

Messen


Corvette auf dem Pariser Automobilsalon 2008

Die Corvette-Modellreihe 2009 verwirklicht Träume. Das herkömmliche V8-Konzept von Corvette wurde um eine Reihe neuer Corvette-Modelle mit mehr Leistung, Leidenschaft, Präzision und Stil erweitert. Die 6,2-Liter Corvette C6, die 7,0-Liter Z06 und die überwältigende, aufgeladene Corvette ZR1 kombinieren besonders hohe Leistungen in einem Wagen mit hohem Wert und Qualität mit erstaunlichem Komfort für das tagtägliche Fahren.

Corvette C6 Coupé und Cabrio

Die Einführung des größeren, noch leistungsfähigeren 6,2-Liter LS3 V8-Motors zu Beginn des Jahres 2008 hat sowohl die Leistung als auch die Beliebtheit der Corvette C6 erhöht. Der kleinere V8 mit 325 kW (437 PS) und 586 Nm Drehmoment bietet eine Spitzengeschwindigkeit von 300 km/h und ist für das Corvette Coupé und Cabrio mit wahlweise handgeschaltetem 6-Gang-Getriebe oder 6-Gang-Automatikgetriebe erhältlich.

Es ist sicher, dass die 6. Generation der Corvette die erfolgreichste in Europa ist. Seit das Modell C6 im Jahr 2004 bei der Genfer Automesse sein europäisches Debüt hatte, wurden von den europäischen Corvette-Händlern ungefähr 6.000 Wagen verkauft. Eine Reihe von Verbesserungen soll die Erfolgsstory weiterführen.

Das Corvette-Prinzip eines leistungsstarken Wagens, der wendig und "verkäuflich" ist sowie energisches Fahrverhalten zeigt, während er gleichzeitig luxuriös und komfortabel die täglichen Fahrstrecken absolviert, wurde für das Modelljahr 2009 noch verbessert: geschwindigkeitssensible, variable Servolenkung, die die Empfindlichkeit beim Geradeausfahren vermindert, verbessert die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten und erhöht die Lenkreaktion in größeren Kurven. Zu den weiteren Verbesserungen gehören Veränderungen an der Software des ABS und der Antriebssteuerung und aktiven Handling-Hardware.

Das Corvette Coupé verfügt optional auch über ein neues transparentes und abnehmbares Dachpanel in einem Stück, welches die Karosserieform ergänzt und gewährleistet, dass das Coupé mit einem Luftwiderstandskoeffizienten von 0,28 die aerodynamischste Corvette bleibt, die je gebaut wurde. Bei der Fahrzeugform wurden Antiauftrieb-Eigenschaften aus dem Rennsport eingearbeitet, welche die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten verbessern.

Das Corvette Cabrio besitzt ein elektrisches Verdeck. Mit einem einzigen Knopfdruck kann es in nur 18 Sekunden vollständig geöffnet oder geschlossen werden. Die Struktur der Corvette mit Windschutzscheibeneinfassung aus AluMINIum wurde unter Verwendung umfassender Computerwindkanalmodelle entwickelt um die Laufruhe – vor allem für störende Frequenzen im Bereich der Fahrgastkommunikation – zu erhöhen.

Das Luxus-Paket, das als Option für das C6 Coupé und serienmäßig beim Cabrio erhältlich ist, umfasst ein Memory-Paket für die beheizten Sitze und eine elektrische verstellbare Teleskoplenksäule, ein Head-Up-Display einschließlich Messanzeige der Beschleunigungskraft, ein Bose® 7-Lautsprecher-Audiosystem und lichtempfindliche, automatisch abblendende Rückspiegel. Zu den neuen Farben gehören Cyber Gray und die optional erhältlichen Leichtmetallräder in Competition Gray verbessern das Aussehen der Corvette.

Corvette Z06

Die Corvette Z06, die parallel zu dem Corvette C6 Rennwagen entwickelt wurde, kombiniert die Attribute, die aus der Corvette der 6. Generation einen europäischen Verkaufsschlager gemacht haben, mit Leistung, Ausdauer und sieghaften Know-how aus der Rennwelt.

Das Herz der Z06 ist ein 7,0-Liter V8, LS7-Motor, der 377 kW (512 PS) bei 6.300 U/Min und 637 Nm bei 4.800 U/min leistet. Der Wagen mit einem Gewicht von 1.418 kg beschleunigt in 3,9 Sekunden von 0-100 km/h im 1. Gang und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 320 km/h. Für die Modellreihe 2009 wurde der Trockensumpföltank von 9,1 auf 11,9 Liter vergrößert.

Zu den klar abgezeichneten äußeren Eigenschaften der Corvette Z06 für 2009 gehören die neuen Farben New Blade Silver und Cyber Gray sowie die neuen 18-Zoll-Vorderräder und die 19-Zoll-Hinterräder in 10-Speichen- und Sterndesign. Die Räder sind serienmäßig in Silver und optional in Competition Gray oder poliert erhältlich.

Der Innenraum der Corvette Z06 enthält Detailverbesserungen einschließlich der einzigartigen Z06-Schweller und weitere Farben für den Innenraum und die Sitze. Die automatisch schließende Heckklappe erhöht den Komfort.

Die Z06 ist – abgeleitet vom Corvette-Rennprogramm – ein vollkommen einzigartiges Fahrzeug mit eigenem Triebwerk, Karosseriestruktur und Fahrgestell, sowie im Vergleich zum Corvette Coupé und Cabrio einer vollständig anderen Struktur.

Die Feineinstellung des Fahrgestells der Corvette Z06 für die Modellreihe 2009 umfasst Anpassungen an den Bosch-Bremsen, ABS, Antriebssteuerung und der aktiven Handling-Soft- und Hardware. Die geschwindigkeitsempfindliche, variable Servolenkung wurde nun integriert um die Empfindlichkeit beim Geradeausfahren zu vermindern und die Reaktion bei größeren Lenkwinkeln zu fördern.

Corvette ZR1

Die Corvette ZR1, die bei der Genfer Automesse im März ihr europäisches Debüt hatte, ist einfach ein Superauto, die leistungsfähigste Corvette für den Straßenverkehr, die je gebaut wurde. Das Auto kommt in diesem Jahr in limitierter Auflage auf den europäischen Markt.

Die ZR1 kombiniert die Fahrwegssystemtechnik und Konstruktionsverbesserung der Kohlenstofffasern, Keramik und Elektronik in einem markanten Design mit einem LS9 aufgeladenen 6,2-Liter V8-Motor, der 476 kW (647 PS) und 819 Nm leistet. Sie hat eine Spitzengeschwindigkeit von 330 km/h bei erstaunlich ruhigem Fahrverhalten bei geringen Geschwindigkeiten.

Eines der Geheimnisse der Leistungen der ZR1 ist der große Verdrängungsturbolader mit einem neuen Vierflügelrotor plus einem integrierten Ladeluftkühlsystem, welches die Lufteingangstemperatur senkt. Der Motor wird von einem neuen handgeschalteten Sechsganggetriebe mit einer Zwillingskupplung unterstützt.

Die ZR1 ist auf demselben, hauptsächlich aus AluMINIum bestehenden Fahrgestell wie die Corvette Z06 gebaut und besitzt die gleichen unabhängigen SLA Front- und Heckaufhängungseinheiten mit AluMINIumquer- und -längslenkern. Magnetische Höhenreglung ist serienmäßig und speziell für die ZR1 angepasst. Die Fähigkeit des Systems zu einer komfortablen Fahrt mit fast sofortigen Dämpfungsreglungen gestattet ein erstaunlich angenehmes Fahrgefühl mit Kurvengriff von mehr als 1g.

Das Bremssystem der ZR1 umfasst Bremsscheiben aus kohlenstofffaserverstärktem Silizium-Karbidkeramikmaterial mit geringem Gewicht und hohem Abrieb- und Hitzewiderstand. Sechskolbige Frontbremssättel und vierkolbige Heckbremssättel, jeweils in einem nur für die ZR1 erhältlichen Blau lackiert, sind durch die nur für die ZR1 erhältlichen Räder zu sehen: Leichtmetallräder in 20-Speichendesign, 19 Zoll vorn und 20 Zoll hinten. Sie sind serienmäßig mit einer Sterling-Silver-Lackierung versehen. Chrom ist optional.

Das Exterieur der ZR1 ist sofort erkennbar. Sie hat eine erhöhte, aus Kohlenstofffasern bestehende Motorhaube mit einem durchsichtigen Polykarbonatfenster mit Blick auf den Motor. Breite Kotflügel aus Kohlenstofffasern mit doppelter tiefer Lüftungsöffnung und einem Heckspoiler in Wagenfarbe über die gesamte Breite mit mittig angebrachtem Bremslicht sind nur für die ZR1 erhältlich. Der Innenraum basiert auf dem doppelten Cockpit der Corvette mit speziellen Details wie Schweller mit ZR1-Logo, bestickten Kopfstützen, Beschleunigungsanzeige, Head-Up-Display und leichten Sitzen.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Corvette Z06 Supersportwagen auf der NAIAS 2014
Corvette-Rennversion C7.R auf der NAIAS 2014
Chevrolet Camaro und Corvette Stingray feiern IAA-Debüt
Corvette Stingray Cabriolet auf dem Genfer Automobilsalon
Chevrolet Corvette C7 - Premiere auf der Detroit Motorshow

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info