Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.12.2022, 22:49 Uhr

Artikel des Tages

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Rallye Baja Russia: Renn-Action eröffnet Rennsaison

Motorsport


Baja Russia: Renn-Action eröffnet Rennsaison

Baja Russia: Jakub Kuba Przygonski, Tom Colsoul, MINI John Cooper Works Rally - Orlen Team
Przygonskis stetig wachsende Erfahrung brachte dem Orlen Team auf der ersten Super Special Stage im Gesamtresultat den 4. Rang ein.
Baja Russia: Jakub Kuba Przygonski, Tom Colsoul, MINI John Cooper Works Rally - Orlen Team

Die Baja Russia (Northern Forest) bot einen ersten Ausblick auf MINIs Angriff beim FIA Cross Country Rally World Cup 2018. Der vierte Platz der MINI John Cooper Works Crew um Jakub ‚Kuba’ Przygonski (POL) und Beifahrer Tom Colsoul (BEL) war ein gutes Ergebnis, insbesondere da es für Przygonski und den MINI John Cooper Works Rally der erste Wettbewerb auf Eis und Schnee war. Beifahrer Colsoul ist ein erfahrener Teilnehmer der Baja Russia, und seine Navigationserfahrung dürfte zweifellos eine entscheidende Rolle beim Erreichen von Platz vier gespielt haben.

Ein konstantes, aber bedachtes Vorgehen in den ersten beiden Wertungsprüfungen erwies sich für Przygonski als ausgezeichnete und sichere Möglichkeit, Erfahrungen bei rutschigen Bedingungen auf Schnee und Eis zu sammeln. Auf der ersten Super Special Stage (Freitag, 16. Februar) erreichte die Crew Rang sieben, gefolgt von den Plätzen fünf und sechs bei den beiden Etappen am Samstag. Przygonskis stetig wachsende Erfahrung brachte dem Orlen Team auf den beiden finalen Etappen am Sonntag die Plätze vier und drei und damit im Gesamtresultat den vierten Rang ein.

Jakub Przygonski: "Auf Eis und Schnee zu fahren, war eine komplett neue Erfahrung für mich. Es ist sehr rutschig, wodurch schnell Fehler passieren können. Vor der finalen Wertungsprüfung haben wir das beste Set-up gefunden, und dann lief es ziemlich gut für uns.

Ich bin froh, dass es Tom und mir gelungen ist, die fünf Wertungsprüfungen ohne größere Fehler zu absolvieren. Zudem hat die Teilnahme an der Baja Russia sehr viel Spaß gemacht. Die Route war schnell und hielt Sprünge und Kurven bereit. Ich würde mich freuen, im nächsten Jahr zur Baja zurückzukehren. Zuvor werde ich aber noch ein bisschen auf Schnee trainieren müssen, denn ich muss zugeben, dass ich vorher keinerlei Erfahrung bei diesen Bedingungen hatte."

Die nächste Runde des FIA Cross Country Rally World Cup 2018 führt im Rahmen der Dubai International Baja vom 09.-10. März 2018 zurück in die Wüste.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Baja Poland: Rallye Stars im MINI John Cooper Works
Baja Aragon, 7. Runde: Podium für MINI John Cooper
Baja Aragon (7): MINI Pilot will unter Top-3
Baja Russia 2018, 1. Runde: MINI am Start
Baja Portalegre 500, 11. Lauf: MINI Crews stellen sich

Lesen Sie mehr aus dem Resort Rallye