Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
28.09.2022, 12:18 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Rallye Baja Aragon, 7. Runde: Podium für MINI John Cooper

Motorsport


Baja Aragon, 7. Runde: Podium für MINI John Cooper

Baja Aragon: Jakub Przygonski, Tom Colsoul (MINI John Cooper Works Rally - Orlen Team)
akub ‚Kuba‘ Przygonski und Beifahrer Tom Colsoul haben ihre Gesamtführung im FIA Cross Country World Cup mit Platz zwei bei der Baja Aragon 2018 behauptet.
Baja Aragon: Jakub Przygonski, Tom Colsoul (MINI John Cooper Works Rally - Orlen Team)

Jakub ‚Kuba‘ Przygonski (POL) und Beifahrer Tom Colsoul (BEL) haben ihre Gesamtführung im FIA Cross Country World Cup mit Platz zwei bei der Baja Aragon 2018 behauptet. Das Duo im #201 MINI John Cooper Works Rally hatte in Spanien heftige Konkurrenz von ihren beiden Haupt-Verfolgern in der Meisterschaft, fuhren aber ein gutes Rennen und behielten ihre Position bei noch vier ausstehenden Rallyes in dieser Cup-Saison.

Knapper Ausgang der Baja Aragon

Es war ein knapper Ausgang der Baja Aragon 2018, die mit 230 gestarteten Fahrzeugen und insgesamt 32 weiblichen Teilnehmerinnen eine Rekordzahl an Meldungen erlebte.

Weniger als eine Minute trennte am Ende den ersten und den zweiten Platz, und die einzige gestartete MINI Crew ging an ihre Grenzen, um Zeit, die sie auf der gestrigen Etappe verloren hatten, zurückzugewinnen. Przygonski und Colsoul fuhren auf der heutigen letzten Etappe noch vom vierten auf den zweiten Platz vor und kamen ganz dicht an die Spitze heran. Am Ende trennten sie gerade einmal 52 Sekunden von den Siegern.

Jakub ‚Kuba‘ Przygonski:

„Der letzte Tag war wirklich schwierig, denn es hat geregnet und war sehr matschig. Wir haben gestern ziemlich viel Zeit verloren, deshalb war der Plan für heute, maximal zu attackieren, und das haben wir gemacht! Wir sind noch von Platz vier auf Rang zwei gesprungen und haben fast noch Vasilyev den Sieg weggeschnappt. Wir sind wirklich zufrieden mit dem Ergebnis, denn es war eine echt schwierige Etappe. Es war die meiste Zeit sehr rutschig, und wir sind einige Male von der Strecke abgekommen, weil überall Linien waren. Ich bin glücklich, dass wir noch genügend Grip gefunden haben, als wir mit dem MINI auf so schwierigem Untergrund echt schnell gefahren sind.“


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Baja Poland: Rallye Stars im MINI John Cooper Works
Baja Aragon (7): MINI Pilot will unter Top-3
Baja Russia: Renn-Action eröffnet Rennsaison
Baja Russia 2018, 1. Runde: MINI am Start
Baja Portalegre 500, 11. Lauf: MINI Crews stellen sich

Lesen Sie mehr aus dem Resort Rallye