Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.09.2022, 20:47 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Rekordabsatz 2005 für DaimlerChrysler Nutzfahrzeuge

Wirtschaft & Handel


Rekordabsatz 2005 für DaimlerChrysler Nutzfahrzeuge

DaimlerChrysler hat im Jahr 2005 mit weltweit 824.900 Nutzfahrzeugen (Vj. 712.200) mehr Lkw, Busse und Transporter verkauft als je zuvor. Dies bedeutet eine Absatzsteigerung von rund 16% gegenüber dem Vorjahr. In allen Geschäftsbereichen haben die hochaktuelle Produktpalette und hervorragende Sicherheitssysteme die Kunden überzeugt.

Der Nutzfahrzeugabsatz entwickelte sich in allen Märkten positiv: In Westeuropa wurden 277.000 Einheiten verkauft (Vj. 274.400), in der NAFTA-Region 217.800 Einheiten (Vj. 177 100) und in Lateinamerika 63 200 Einheiten (Vj. 57.600). Außerhalb der Kernmärkte stieg der Absatz in den restlichen Regionen der Welt sogar von 203.100 auf 266.900 Einheiten. Ausschlaggebend für diese Steigerung um über 31% war neben den attraktiven Produkten u.a. die hohe Nachfrage auf dem asiatischen Markt. Dort verkaufte DaimlerChrysler insgesamt 168.600 Einheiten (Vj. 119.400). Andreas Renschler, im Vorstand der DaimlerChrysler AG verantwortlich für das Geschäftsfeld Nutzfahrzeuge: "Der Absatzrekord 2005 beweist, dass unsere Lkw, Busse und Transporter weltweit auf eine außerordentlich positive Resonanz bei den Kunden stoßen." Renschler weiter: "Den HerausForderungen in den kommenden Jahren werden wir mit Initiativen zur Optimierung operativer Abläufe, zum Wachstum in neuen und bestehenden Märkten sowie mit faszinierenden neuen Pro-dukten wie dem neuen Mercedes-Benz Sprinter begegnen."

Der Geschäftsbereich Lkw Europa/Lateinamerika (Mercedes-Benz) verzeichnete 2005 mit weltweit rund 148.000 Einheiten einen Zu-wachs von fast 8% (Vj. 137 400). Eine tragende Säule dieses Erfolges ist weiterhin die zweite Generation des Lkw-Flaggschiffs Actros, sowie die Baureihen Atego und Axor. Alle drei Baureihen sind schon heute mit der BlueTec-Dieseltechnologie zur Erfüllung der Abgasstufen Euro 4 und Euro 5 erhältlich. Damit verfügt Mercedes-Benz über die jüngste Lkw-Produktpalette im Wettbewerb. Im Kernmarkt Westeuropa stieg der Absatz um 12% im Vergleich zum Vorjahr.

Im selben Zeitraum wurden im Geschäftsbereich Lkw NAFTA 182.400 Lkw aller Freightliner-Marken verkauft, das entspricht 20% mehr als im Vorjahr (152.400). Mit einem Zuwachs des Marktanteils in der NAFTA-Region auf rund 36% (+1% ggü. Vorjahr) in der US-Klasse 8 baut Freightliner LLC seine Marktführerschaft bei den schweren Lkw weiter aus und bleibt zweitgrößter Hersteller von mittelschweren Lkw der US-Klassen 6/7. Im Zuge der Optimierung des Marken- und Produktportfolios von DaimlerChrysler Nutzfahrzeuge wurde im Dezember 2005 der Sonderfahrzeug-Hersteller American LaFrance an Patriarch Partners LLC veräußert. Der Geschäftsbereich Fuso verkaufte im vergangenen Jahr rund 178.900 Lkw und Busse. Das deutsch-japanische Management hat seinen Erneuerungskurs konsequent und erfolgreich fortgesetzt.

2005 wurden der neue Leicht-Lkw Canter in Europa und anderen Exportmärkten sowie der neue mittelschwere Lkw Fighter in Japan eingeführt. Zudem ist Fuso das Kompetenzzentrum für leichte Lkw und für Hybridantriebe von DaimlerChrysler Nutzfahrzeuge. Fuso wird bereits in diesem Jahr eine Hybridversion des Canter auf dem japanischen Markt einführen.

Der Geschäftsbereich DaimlerChrysler Omnibusse hat mit weltweit über 36.200 Einheiten der Marken Mercedes-Benz, Setra und Orion seinen Absatz erneut um +10% (Vj. 32.800) gesteigert. Damit hat der Weltmarktführer seine Position weiter gefestigt. Die positive Entwicklung wurde insbesondere durch den Zuwachs bei Fahrgestellen auf 24.000 Einheiten (+16% ggü. Vj.) erreicht, während sich der Absatz von Komplettbussen mit 12.200 Fahrzeugen auf Vorjahresniveau bewegte. In Europa präsentierte der Geschäftsbereich mit der neuen Generation des Reisebusses Mercedes-Benz Travego, dem Stadt- und Überlandbus Mercedes-Benz Citaro Low Entry sowie der neuen Überlandbusse MultiClass 400 der Marke Setra und dem neuen Integro der Marke Mercedes-Benz zahlreiche neue Produkte.

Der Geschäftsbereich Mercedes-Benz Transporter übertraf mit 267.200 Einheiten im Jahr 2005 erneut die Absatzzahlen des Vorjahres um 2,5% (Vj. 260.700). Einen wichtigen Anteil daran hat die anhaltend hohe Nachfrage nach dem Sprinter, der im letzten Jahr seiner Herstellung mit über 167.000 Einheiten aus den Werken Düsseldorf und Buenos Aires (Argentinien) einen Produktionsrekord erzielte, sowie den Modellen Viano und Vito. In der NAFTA-Region wurden im vergangenen Jahr 28.100 Sprinter unter den Marken Mercedes-Benz, Dodge und Freightliner verkauft und damit der Absatz des Jahres 2004 (18.900) um 49% übertroffen. DaimlerChrysler kündigte vor kurzem an, sein Werk in Charleston (South Carolina) für die Re-Montage der nächsten Generation des Dodge Sprinter zu nutzen, um der steigenden Nachfrage nach dem Sprinter im nordamerikanischen Markt gerecht zu werden.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

BMW Group verzeichnet Rekordabsatz im 1. Quartal
BMW Group erzielt Rekordabsatz und 8. Absatzbestmarke
Volvo Rekordabsatz mit Volvo XC60 und 90er Baureihe
BMW Group verzeichnet August-Rekordabsatz
Rekordabsatz für BMW, MINI und BMW Motorrad

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft