Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
17.08.2022, 18:58 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Verkehr Region Stuttgart: Baubeginn der Ortsumfahrung Mögglingen der B 29

Verkehr


Region Stuttgart: Baubeginn der Ortsumfahrung Mögglingen der B 29

Mit einem feierlichen Spatenstich hat der Parlamentarische Staatssekretär beim BundesMINIster für Verkehr und digitaler Infrastruktur, Norbert Barthle, gemeinsam mit dem MINIster für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg, Winfried Hermann, den Bau der Ortsumfahrung Mögglingen der B 29 eingeleitet.

Barthle: "Mit dem Bau der Ortsumfahrung dieses stauanfälligen und regelmäßig überlasteten Teilabschnittes wollen wir die wichtige Bundesstraße 29 leistungsfähiger und vor allem sicherer machen. Die B 29 als ‚Lebensader Ostwürttembergs‘ wird so erneut gestärkt und kann bald ihre Funktion als zentrale Verbindung zwischen dem Großraum Stuttgart und der A 7 vollumfänglich erfüllen. Vor fast genau einem Jahr hat BundesverkehrsMINIster Alexander Dobrindt ‚grünes Licht‘ für diese so wichtige Ortsumgehung gegeben, damals noch unter Protest des LandesverkehrsMINIsteriums. Ich hoffe sehr, dass der MINIster für Verkehr und Infrastruktur heute den Nutzen und die zentrale Funktion dieser Ortsumgehung anerkennt."

Die B 29 (Stuttgart–Schwäbisch Gmünd–Mögglingen–Aalen) stellt eine verkehrswichtige Verbindung zwischen dem Ostalbkreis und dem mittleren Neckarraum mit der Landeshauptstadt Stuttgart dar. Sie dient als Autobahnzubringer zur A 7 (Flensburg–Würzburg–Ulm). Die heutige Verkehrssituation ist durch ein hohes Verkehrsaufkommen sowie Kreuzungen und Einmündungen gekennzeichnet. Die Verkehrsentlastung der Gemeinde Mögglingen durch die Ortsumfahrung liegt zwischen 73 und 80%. Die für die Ortsdurchfahrt Mögglingen für das Jahr 2020 prognostizierten rund 24.000 bis 31.000 Fahrzeuge, reduzieren sich nach Fertigstellung der Baumaßnahme auf rund 5.000 bis 9.000 Fahrzeuge.

Barthle: "In den über 6,9 km langen Bau der Ortsumfahrung Mögglingen investiert der Bund rund 67 Mio. Euro. Das ist gut angelegtes Geld, denn eine moderne und gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur ist der Schlüssel für Wachstum und Beschäftigung in unserem Land. Besondere Priorität hat die Ortsumfahrung aber auch deshalb, weil hiermit die Lärm- und Luftschadstoffbelastung für Mögglingen deutlich reduziert werden kann. Der Bau bringt damit nicht nur für die Verkehrsteilnehmer einen deutlichen Gewinn, sondern auch für die Anwohner, deren Lebensqualität sich mit der Ortsumfahrung spürbar verbessern wird."


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Region Berlin: B 101 Berlin - Luckenwalde bald durchgängig 4-streifig
Region Berlin: Autobahndreieck Havelland für den Verkehr freigegeben
Region Kassel: A44-Abschnitt in Hessisch Lichtenau fertiggestellt
Region Sibbesse: Ortsdurchfahrt Petze freigegeben
Region Unterelbe: Baubeginn an der A 23 in Itzehoe

Lesen Sie mehr aus dem Resort Verkehr