Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.11.2022, 15:48 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Verkehr Region Nürnberg: Neue Umfahrung Brand/Geislohe für die B 466

Verkehr


Region Nürnberg: Neue Umfahrung Brand/Geislohe für die B 466

Der StaatsMINIster für Europa im Auswärtigen Amt, Günter Gloser, hat zusammen mit dem bayerischen Innenstaatssekretär Jürgen W. Heike die rund 3,6 Kilometer lange Umfahrung von Brand und Geislohe für den Verkehr freigegeben. BundesverkehrsMINIster Wolfgang Tiefensee hatte StaatsMINIster Gloser gebeten, den Termin im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wahrzunehmen.

Tiefensee: "Mit den Investitionen des Bundes ist der Ausbau der Infrastruktur in Nordbayern auch dieses Jahr erheblich vorangekommen. Dies gilt nicht nur für die großen Autobahnprojekte wie beispielsweise die A 6 von Franken nach Tschechien. Es gilt auch für den Ausbau wichtiger Entwicklungsachsen wie der B 2 und der B 466. An der jetzt perfekten Umfahrung der beiden Haundorfer Ortsteile entlang der B 466 wird deutlich: Die Entlastung vom Durchgangsverkehr durch Ortsumfahrungen ist ein wichtiger verkehrspolitischer Schwerpunkt der Bundesregierung und wird dies auch in Zukunft bleiben."

Günter Gloser würdigte bei der Festveranstaltung in Brand die gegenüber dem ursprünglich veranschlagten Fertigstellungszeitpunkt im Herbst 2008 erheblich beschleunigten Bauarbeiten für die B 466:

"Ab sofort rollt der Durchgangsverkehr zwischen Gunzenhausen und dem Großraum Nürnberg an Brand und Geislohe vorbei. Nur 230 Tage nach dem Spatenstich ist die Umfahrung bereits fertig gestellt. Bundesinvestitionen in Höhe von 6 Millionen Euro haben ein Projekt ermöglicht, von dem Anwohner und Verkehrsteilnehmer gleichermaßen profitieren".

Mit der neuen Umfahrung würden Wohnqualität und Verkehrssicherheit in den beiden Ortsteilen erhöht sowie ein flüssiger Verkehrsablauf Realität, so Gloser weiter. Die zügigere Verbindung zur A 6 bei Schwabach stärke zudem auch die wachstumsorientierte Wirtschaft der Region und die Bedeutung der Fränkischen Seen als Urlaubs- und Naherholungsgebiet. Mit dem Ausbau der B 466 und der Fortsetzung auch der im Zuge der B 2 bereits realisierten Netzverbesserungen erhalte der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen Rückenwind für seine weitere Entwicklung. Dies schaffe und erhalte Arbeitsplätze und biete Zukunftschancen beim nationalen wie auch europäischen Wettbewerb der Regionen.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Region Stuttgart: Baubeginn der Ortsumfahrung Mögglingen der B 29
Region Berlin: B 101 Berlin - Luckenwalde bald durchgängig 4-streifig
Region Berlin: Autobahndreieck Havelland für den Verkehr freigegeben
Region Kassel: A44-Abschnitt in Hessisch Lichtenau fertiggestellt
Region Sibbesse: Ortsdurchfahrt Petze freigegeben

Lesen Sie mehr aus dem Resort Verkehr