Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.09.2022, 16:19 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Rallye Rallye Dakar 2014 gestartet: MINI will Titel verteidigen

Motorsport


Rallye Dakar 2014 gestartet: MINI will Titel verteidigen

Monster Energy X-Raid Team: Roma, Terranova, Holowczyc, PeterhanselVorfreude bei der Marke MINI und dem X-raid Team am Vorabend der ersten Etappe der Rallye Dakar 2014, der härtesten Langstreckenrallye der Welt. Bei der 36. Dakar-Auflage treten zwischen dem 05. und 18. Januar elf MINI ALL4 Racing an und damit mehr als je zuvor in der bis 1979 zurückreichenden Dakar-Geschichte. Angeführt wird das X-raid Team vom elfmaligen Dakar-Sieger Stéphane Peterhansel (FR), der sich im MINI ALL4 Racing auch 2012 und 2013 die Dakar-Gesamtsiege sicherte.

Für den Start der Dakar im argentinischen Rosario hat das X-raid Team die elf MINI ALL4 Racing vom Hauptsitz des Teams in Trebur, Deutschland, nach Südamerika verschifft. Jetzt beginnt für die 120 Team-Mitglieder und elf Duos in den Cockpits der MINI ALL4 Racing die "Mission Titelverteidigung". Die HerausForderung: 9.374 Gesamtkilometer, 5.522 davon auf Zeit, verteilt 13 Prüfungsetappen.

Seit dem jüngsten Gewinn der Dakar im Januar 2013 hat das X-raid Team den MINI ALL4 Racing weiter auf die AnForderungen der aktuellen Dakar abgestimmt. Deshalb sind sowohl MINI als auch das X-raid Team zuversichtlich, ein gutes Teamergebnis zu erreichen und den Titel in Südamerika erfolgreich zu verteidigen. "Ich denke, alles geht in die richtige Richtung", sagt Peterhansel. "Ich habe die Dakar die letzten zwei Male gewonnen. Doch das bedeutet nichts für die nächste Dakar, weil jede Dakar ihren ganz eigenen Charakter hat. Natürlich ist es mein Ziel, die Rallye Dakar erneut zu gewinnen." Peterhansels Teamkollege Joan "Nani" Roma (ES), der die Dakar 2004 auf dem Motorrad gewonnen hat, ist ebenfalls hoch motiviert. "Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie sich der Sieg vor 10 Jahren anfühlte", sagt der Spanier. "Das vergisst man nicht und man möchte dieses Gefühl immer wieder haben."

Peterhansel, Roma und das erweiterte X-raid Team inklusive des Dakar-Siegers von 2011, Nasser Al-Attiyah (QT), sowie des aktuellen Gewinners des FIA-Weltcups für Cross-Country-Rallyes Krzysztof Holowczyc (PL) können sich erneut auf die Performance des MINI ALL4 Racing verlassen, der auf dem MINI John Cooper Works Countryman basiert. Mit seiner Kombination aus Kraft, Zuverlässigkeit und Effizienz hat der MINI ALL4 Racing seine Konkurrenzfähigkeit bereits vom ersten Dakar-Start an bewiesen und dabei auf Anhieb die Herzen der Fans erobert.

Schon beim zweiten Anlauf gelang der Marke MINI mit dem Gewinn der Rallye Dakar 2012 der große Wurf. 2013 folgte mit der erfolgreichen Titelverteidigung der Beweis, dass der Sieg im Vorjahr kein Zufall war. Motorsport liegt der Marke MINI in den Genen. Das ist auch der Grund, warum sich MINI den HerausForderungen bei der Dakar stellt. Ein weiterer Grund liegt in den Grundwerten der Marke MINI: Begeisterung und Dynamik. Beides gehört ebenso zum Motorsport wie zum Image der Dakar. Zudem sollen durch die enorme Präsenz der internationalen Medien bei der Dakar die Marken MINI und John Cooper Works den begeisterten Dakar-Fans weltweit nah gebracht werden.

Rallye Dakar: Tag 1 im Überblick

  • Datum: 05. Januar 2014
  • Start/Ziel: Rosario (AR)/San Luis (AR) – Etappe 1
  • Offizielle Startzeit (Autos): 12.52 Uhr ART (UTC -3)
  • Gesamtlänge: 809 km,
  • Prüfungsstrecke: 180 km,
  • Verbindungsstrecke: 629 km

MINI Fahrerfeld Rallye Dakar 2014

#300 MINI ALL4 Racing

  • Monster Energy X-raid Team
  • Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (FR/FR)

#301 MINI ALL4 Racing

  • X-raid Team
  • Nasser Al-Attiyah/Lucas Cruz (QT/ES)

#304 MINI ALL4 Racing

  • Monster Energy X-raid Team
  • Joan “Nani” Roma/Michel Périn (ES/FR)

#307 MINI ALL4 Racing

  • Monster Energy X-raid Team
  • Orlando Terranova/Paulo Fiúza (AR/PT)

#309 MINI ALL4 Racing

  • Monster Energy X-raid Team
  • Krzysztof Holowczyc/Konstantin Zhiltsov (PL/RU)

#314 MINI ALL4 Racing

  • X-raid Team
  • Vladimir Vasilyev/Vitaliy Yevtyekhov (RU/RU)

#317 MINI ALL4 Racing

  • X-raid Team
  • Boris Garafulic/Gilles Picard (CL/FR)

#319 MINI ALL4 Racing

  • X-raid Team
  • Zhou Yong/Pan Hong Yu (CN/CN)

#330 MINI ALL4 Racing

  • X-raid Team
  • Federico Villagra/Jorge Perez Companc (AR/AR)

#332 MINI ALL4 Racing

  • X-raid Team
  • Martin Kaczmarski/Filipe Palmeiro (PL/PT)

#337 MINI ALL4 Racing

  • X-raid Team
  • Stephan Schott/Holm Schmidt (DE/DE)


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Rallye Dakar: MINI bei der Premiere in Saudi-Arabien
Silvretta Classic Rallye: Mercedes-Benz Traum-Klassiker
Alfa Romeo Doppelsieg bei Oldtimer-Rallye Mille Miglia
Rallye Dakar 2019, 1. Etappe: Lima - Pisco
Creme 21 Youngtimer Rallye mit Legenden aus Bayern

Lesen Sie mehr aus dem Resort Rallye