Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
02.12.2021, 10:26 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Rallye Dakar 2012, 4. Etappe

Motorsport


Rallye Dakar 2012, 4. Etappe

  • Dakar 2012, Etappe 4
  • San Juan - Chilecito
  • 424 km Verbindungsetappe, 326 km Sonderprüfung

Paulo Goncalves holt auf

Paulo Goncalves, Fahrer für das Husqvarna Rallye Team by Speedbrain holte bei der 4. Etappe der 2012er Dakar auf seine direkten Konkurrenten auf und kam nach einer schwierigen und extrem langen Sonderprüfung in den Rioja-Schluchten als 5. ins Ziel.

Goncalves hatte das Rennen als 3. aufgenommen und fand sofort einen guten Rhythmus. Nach rund 80 Kilometern hatte er den Führenden Depres im Blickfeld. Leider verlor er dann kurz die Konzentration und bog an einem unübersichtlichen Navigationspunkt in die falsche Richtung ab. So verlor er fast 10 Minuten. Er hatte aber guten Speed und fuhr danach lange gemeinsam mit Coma, Rodrigues und Verhoeven bis zum Etappenende, als es ewig lang durch ein schlammiges Flussbett ging.

"Heute wäre mehr drin gewesen, und ich ärgere mich sehr über meinen Fehler. Positiv ist allerdings, dass ich heute einen guten Rhythmus gefunden habe. Und das Bike lief auch super", so der Portugiese.

Unspektakulär kraftschonend und dabei doch sehr schnell war auch Ze Helio unterwegs. Er fuhr eine saubere Etappe und schob sich im Gesamtklassement auf Rang 16. vor.

Weniger gut lief es erneut für Joan Barreda. Der Spanier machte am Anfang richtig Druck und wurde am ersten Kontrollpunkt als 4. geführt. Rund 70 Kilometer vor dem Ziel erlitt er aber einen Schaden am Hinterrad. Mit Hilfe seines Teamkollegen Pellicer rettete er sich noch ins Ziel. Morgen steht eine besondere HerausForderung auf dem Programm. Es geht in die weißen Dünen von Fiambalá. Hier ist die richtige Spur, ein gutes Auge und perfekte Navigation gefragt. Insgesamt geht es über 151 Kilometer Verbindungsetappe und 247 Kilometer Wertungsprüfung.

Rallye Dakar 2012, 4. Etappe

  • 1. COMA Marc (ESP), KTM
  • 2. DESPRES (FRA), KTM, 2:02 Rückstand
  • 3. VERHOEVEN (NLD), Sherco, 8:26
  • 5. GONCALVES Paulo (PRT), Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 11:18
  • 21. RODRIGUES FILHO Jose helio (BRA), Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 30:29
  • 62. PELLICER Jose Manuel (ESP), Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 1:25:17
  • 70. BARREDA BORT Joan (ESP), Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 1:35:58

Gesamtwertung

  • 1. DESPRES (FRA), KTM
  • 2. COMA Marc (ESP), KTM, 8:10 Rückstand
  • 3. RODRIGUES (PRT), Yamaha, 26:48
  • 6. GONCALVES Paulo (PRT), Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 35:16
  • 16. RODRIGUES FILHO Jose helio (BRA), Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 1:15:57
  • 36. PELLICER Jose Manuel (ESP), Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 2:30:09
  • 45. BARREDA BORT Joan (ESP), Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 3:00:44


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Rallye Dakar: MINI bei der Premiere in Saudi-Arabien
Silvretta Classic Rallye: Mercedes-Benz Traum-Klassiker
Alfa Romeo Doppelsieg bei Oldtimer-Rallye Mille Miglia
Rallye Dakar 2019, 1. Etappe: Lima - Pisco
Creme 21 Youngtimer Rallye mit Legenden aus Bayern

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport