Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.12.2021, 06:46 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Rallye Dakar 2012, 12. Etappe

Motorsport


Rallye Dakar 2012, 12. Etappe

  • Dakar 2012, Etappe 12
  • Arequipa - Nasca
  • 259 km Verbindungsetappe, 245 km Wertungsprüfung

Erfolgreich über die Monsterdünen

Gleich zwei Fahrer brachte das Husqvarna Rallye Team by Speedbrain bei der 12. Etappe der diesjährigen Dakar in die Top 5. Joan Barreda kämpfte lange mit Marc Coma um den Sieg. Am Ende war sein Landsmann einen Tick schneller; Paulo Goncalves wühlte sich nach der frustrierenden Vortages-Entscheidung am Grünen Tisch mit einiger Wut im Bauch von Startplatz 17 vor auf den 5. Tagesrang.

Für Joan Barreda war es wieder ein super Renntag. Nach einem kleinen Navigationsfehler am Anfang eröffnete er die Jagd auf den Tagessieg. Den ganzen Tag fuhr er alleine in dem sehr anspruchsvollen Dünnenterrain, das viele alte Dakar-Hasen an Mauretanien erinnerte. Es war fahrerisch sehr anspruchsvoll und ebenso schwierig zu navigieren. Die Aufgaben löste Barreda wahrlich meisterhaft und fuhr am Ende als Zweiter über die Ziellinie.

Auch Paulo Goncalves fand seinen Rhythmus heute wieder und fuhr ein Rennen ohne Probleme, Fehler oder Sturz. Er wurde am Ende mit dem 5. Tagesplatz belohnt.

Zé Hélio ließ es etwas ruhiger angehen. Er hatte wie viele andere Fahrer gehörigen Respekt vor den Monsterdünen, die auf dem Programm standen.

Für Jose Manuel Pellicer begann die Etappe mit einer heftigen Schrecksekunde, als er nach einem Sprung schief aufkam und danach einen deftigen Sturz hinlegte. Dabei brach ihm die linke Lenkerhälfte. Nach einer notdürftigen Reparatur musste er sich den Rest der schwierigen Etappe bis ins Ziel kämpfen, was er bravourös meisterte und in der Gesamtwertung deshalb wenig verlor. Für das Team lief der zweite Teil der Marathonetappe also insgesamt gesehen erfreulich und ohne technische Probleme.

Morgen steht die letzte lange Etappe der diesjährigen Dakar auf dem Programm, die wieder mit vielen navigatorischen Aufgaben wartet. Es geht nach Pisco auf 100 Kilometern Verbindungsetappe und 275 Kilometer Wertungsprügung.

Rallye Dakar 2012, 12. Etappe

  • 1. Marc Coma (ESP) KTM
  • 2. Joan Barreda (ESP) Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 2:43 min zurück
  • 3. Jordi Viladoms (ESP), 3:10
  • 4. Cyril Despres (FRA) KTM, 3:57
  • 5. Paulo Goncalves (PRT) Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 5:25
  • 37. Zé Hélio (BRA) Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 32:09
  • 69. Jose Manuel Pellicer (ESP) Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 1:12:14

Gesamtwertung

  • 1. Coma, 39:38:16 Std
  • 2. Despres, 1:35 min zurück
  • 3. Rodrigues, 1:13:49
  • 4. Viladoms, 1:40:34
  • 5. Svitko (SVK), 1:41:45
  • 11. Joan Barreda (ESP) Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 3:29:27
  • 19. Zé Hélio (BRA) Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 5:44:58
  • 21. Jose Manuel Pellicer (ESP), Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 6:33:37
  • 30. Paulo Goncalves (PRT) Husqvarna Rallye Team by Speedbrain, 8:03:19


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Rallye Dakar: MINI bei der Premiere in Saudi-Arabien
Silvretta Classic Rallye: Mercedes-Benz Traum-Klassiker
Alfa Romeo Doppelsieg bei Oldtimer-Rallye Mille Miglia
Rallye Dakar 2019, 1. Etappe: Lima - Pisco
Creme 21 Youngtimer Rallye mit Legenden aus Bayern

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport