Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
19.01.2022, 03:05 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Rallye Dakar 2009, 3.Etappe: Mitsubishi auf Gesamtplatz 4 und 5

Motorsport


Rallye Dakar 2009, 3.Etappe: Mitsubishi auf Gesamtplatz 4 und 5

Stéphane Peterhansel und Jean-Paul CottretDas Team Repsol Mitsubishi Ralliart liegt bei der Rallye Dakar 2009 weiter in Schlagdistanz zum Gesamtführenden Carlos Sainz (Volkswagen) und damit im Plansoll. Nach der 3. Etappe werden Stéphane Peterhansel/ Jean-Paul Cottret (F/F) im neuen Racing Lancer auf Platz 4 der Zeitenaddition geführt, Nani Roma/ Lucas Cruz (E/E) behaupteten Rang 5. Luc Alphand/ Gilles Picard (F/F) büßten hingegen wegen eines Lecks im Tank und eines Reifenschadens 33 Minuten ein und rutschten auf Gesamtrang 10 ab.

Wegen vorangegangener Regenfälle wurde die ursprünglich 616 Wertungskilometer lange Strecke vom argentinischen Küstenort Puerto Madryn ins 872 m hoch gelegene Jacobacci bereits im Vorfeld auf 551 km gekürzt. Trotzdem blieb die Prüfung die zweitlängste der ganzen Rallye. Stéphane Peterhansel benötigte für das mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 120 km/h erneut sehr schnelle Teilstück 4:34.58 Stunden und belegte damit Platz 5 der Tageswertung. Etwas mehr als 4 Minuten länger war Nani Roma als Etappenachter unterwegs.

Die morgige Prüfung führt von Jacobacci nach Neuquen. Fast die Hälfte der 459 Wertungskilometer werden in über 1.000 m Höhe ausgetragen. Der Schwierigkeitsgrad für Fahrer und Beifahrer dürfte noch einmal zunehmen. Steinige Passagen wechseln sich mit Sand und Schotter ab, auch zahlreiche mehr oder weniger trockene Flussbetten gilt es zu überqueren.

Etappe 3 (Puerto Madryn - Jacobacci (RA), 551 km WP/694 km ges.)

Vorläufiges Tagesergebnis

  • 1. Al-Attiyah/Thörner (Q/S)BMW X 34:29.27 Std.
  • 2. Sainz/Perin (E/F)Volkswagen Touareg + 35 Sek.
  • 3. De Villiers/v.Zitzewitz (ZA/D) Volkswagen Touareg + 4.01 Min.
  • 5. Peterhansel/Cottret (F/F) Mitsubishi Racing Lancer + 5.31 Min.
  • ...8. Roma/Cruz (E/E) Mitsubishi Racing Lancer + 9.15 Min.
  • ...15. Alphand/Picard(F/F) Mitsubishi Racing Lancer + 33.01 Min.

Vorläufiges Gesamtergebnis

  • 1. Sainz/Perin (E/F)Volkswagen Touareg 9:04.48 Std.
  • 2. Al-Attiyah/Thörner(Q/S)BMW X3 + 3.40 Min.
  • 3. De Villiers/v.Zitzewitz (ZA/D) Volkswagen Touareg + 5.45 Min.
  • 4. Peterhansel/Cottret (F/F) Mitsubishi Racing Lancer + 8.47 Min.
  • 5. Roma/Cruz (E/E) Mitsubishi Racing Lancer + 14.22 Min.
  • ...10. Alphand/Picard(F/F) Mitsubishi Racing Lancer + 38.47 Min.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Rallye Dakar: MINI bei der Premiere in Saudi-Arabien
Silvretta Classic Rallye: Mercedes-Benz Traum-Klassiker
Alfa Romeo Doppelsieg bei Oldtimer-Rallye Mille Miglia
Rallye Dakar 2019, 1. Etappe: Lima - Pisco
Creme 21 Youngtimer Rallye mit Legenden aus Bayern

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport