Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
19.01.2022, 02:38 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Rallye Dakar 2009, 13. Etappe: 1. Tagessieg für Roma/Cruz

Motorsport


Rallye Dakar 2009, 13. Etappe: 1. Tagessieg für Roma/Cruz

Hunderttausende begeisterte Fans entlang der auf 220 Wertungskilometer eingekürzten vorletzten Prüfung der Rallye Dakar 2009 wurden Zeugen einer Premiere: Nani Roma und Beifahrer Lucas Cruz (E/E) bescherten dem Team Repsol Mitsubishi Ralliart den 1. Tagessieg des brandneuen Racing Lancer bei dem Marathon-Klassiker.

Nach dem gestrigen Elektrik-Problem, das Roma vom 4. auf den 6. Gesamtrang zurückwarf, lief der 280 PS starke Diesel-Geländewagen auf der vorletzten Etappe fehlerlos und schnell. Nach 2:33.48 Minuten Fahrzeit auf dem Weg von La Rioja nach Córdoba in Argentinien hatte der Spanier im Ziel etwas über 7 Minuten Vorsprung auf seine nächsten beiden Verfolger, Krysztof Holowczyc (Nissan) und Guerlain Chicherit (BMW). Die beiden führenden Volkswagen-Piloten Giniel de Villiers und Mark Miller warteten aus taktischen Gründen zu Beginn der Prüfung auf ihren Teamkollegen Dieter Depping und griffen daher nicht in den Kampf um die Bestzeit ein.

Eine bemerkenswerte Leistung bot die tschechische Paarung Miroslav Zapletal/Tomas Ourednicek, die sich mit ihrem privat eingesetzten Mitsubishi L200 als 9. zum 2. Mal in Folge einen Top-10-Platz in der Tageswertung erkämpfte und damit ihre starke 8. Position in der Zeitenaddition festigte.

Beeindruckend war einmal mehr auch die Beigeisterung der Fans entlang der Strecke. Gerade heute, bei der Fahrt durch die Region Córdoba, die als Gastgeber vieler Läufe in der Rallye-WM zur Hochburg für Motorsport-Enthusiasten geworden ist, schwoll die Euphorie noch einmal merklich an – zur Freude aller Akteure. Der Veranstalter erwartete ein Spalier von etwa 400.000 Zuschauern an den flüssig zu befahrenen Schotterwegen. Auf der morgigen Abschluss-Etappe über 227 Wertungskilometern zum Zielort Buenos Aires wird die Kulisse wohl noch eindrucksvoller werden.

Etappe 13 (La Rioja – Córdoba (RA), 220 km WP/ 631 km ges.)

Vorläufiges Tagesergebnis

  • 1. Roma/Cruz (E/E) Mitsubishi Racing Lancer 2:33.48 Std.
  • 2. Holowczyc/Fortin (PL/B) Nissan Navara + 7.18 Min.
  • 3. Chicherit/Baumel (F/F) BMW X3 + 7.27 Min.
  • 4. Depping/Gottschalk (D/D) Volkswagen Touareg + 10.00 Min.
  • 5. Novitskiy/Tyupenkin (RUS/RUS) BMW X3 + 10.33 Min.

Vorläufiges Gesamtergebnis

  • 1. De Villiers/v.Zitzewitz (ZA/D) Volkswagen Touareg + 46:35.14 Std.
  • 2. Miller/PitchFord (USA/ZA) Volkswagen Touareg + 2.20 Min.
  • 3. Gordon/Grider (USA/USA) Hummer + 1:27.13 Std.
  • 4. Tollefsen/Evans (N/GB) Nissan Navara + 5:55.01 Std.
  • 5. Holowczyc/Fortin (PL/B) Nissan Navara + 6:37.32 Std.
  • 6. Roma/Cruz (E/E) Mitsubishi Racing Lancer + 7:27.28 Std.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Rallye Dakar: MINI bei der Premiere in Saudi-Arabien
Silvretta Classic Rallye: Mercedes-Benz Traum-Klassiker
Alfa Romeo Doppelsieg bei Oldtimer-Rallye Mille Miglia
Rallye Dakar 2019, 1. Etappe: Lima - Pisco
Creme 21 Youngtimer Rallye mit Legenden aus Bayern

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport