Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
05.12.2021, 11:42 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Rallye Dakar 2009, 10. Etappe: Roma/Cruz verteidigen 4. Gesamtplatz

Motorsport


Rallye Dakar 2009, 10. Etappe: Roma/Cruz verteidigen 4. Gesamtplatz

Die nächsten 476 quälenden Kilometer standen auf der Tagesagenda der 10. Dakar-Etappe. Nach den Temperatur-Problemen des Motors am Vortag meisterte der Mitsubishi Racing Lancer diese Hürde problemlos, einzig ein kleines Missgeschick beim Navigieren und Luftdruckanpassungen in den Reifen kosteten Nani Roma/ Lucas Cruz (E/E) vom Team Repsol Mitsubishi Ralliart ein wenig Zeit. Dennoch verteidigten sie den 4. Gesamtplatz und verkürzten den Abstand auf Rang 3 sogar um 2 Minuten.

Die mit über zweieinhalb Stunden Verspätung gestartete heutige Prüfung mit Start und Ziel in der chilenischen Bergbau-Stadt Copiapó war als längste der Rallye eingeplant. Aber wegen einer zu geringen Tragfähigkeit des Sandes wurde der 200 km lange Mittelteil gestrichen – eine HerausForderung war die Schleife durch die Atacama-Wüste dennoch. Durch die Streckenänderungen hatten sich missverständliche Angaben ins Roadbook eingeschlichen, die zahlreiche Fahrer in die falsche Richtung lockten, darunter auch Roma. Weitere Zeit kostete es, Luft aus den Reifen zu lassen, damit sie im weichen Dünensand bestmöglichen Grip boten.

Die morgige elfte Etappe wurde von den Veranstaltern neutralisiert, weil zu erwartender Frühnebel den Prüfungsstart möglicherweise zu weit hinausgezögert hätte, um einen reibungslosen Tagesablauf gewährleisten zu können. Nun fahren die Akteure über die Service-Route nach Argentinien in den nächsten Zielort Fiambalà. Bei der Querung der Anden erreichen sie das in rund 4.600 m Höhe liegende Dach der Rallye.

Stimmen im Etappenziel

Teamdirektor DoMINIque Serieys: "Nani ist heute gut gefahren, er konnte ein hohes Tempo anschlagen. Wir lernen jeden Tag etwas dazu in Sachen Diesel-Technologie und versuchen den Racing Lancer Schritt für Schritt zu verbessern. Unser Ziel ist es immer noch, auf das Podium zu fahren. Das will auch Robby Gordon, der uns stark unter Druck setzt. Für die Rallye ist es sicher gut, dass ein Privatier vorn mitmischt."

Nani Roma: "Ich bin froh, es geschafft zu haben. Es war ein harter Tag, nicht auszudenken, was gewesen wäre, wenn die ursprünglich anvisierten 670 Kilometer zu bewältigen gewesen wären. Die Motorelektronik war heute nicht ganz optimal abgestimmt, aber wir mussten nicht einmal anhalten und hatten keinerlei Probleme, das Tagesziel zu erreichen. Ich fahre mittlerweile mein eigenes Tempo, ohne auf die Spitze zu schauen. Ich versuche, meinen Job so gut wie möglich zu erledigen und will unbedingt ins Ziel nach Buenos Aires kommen. Am liebsten natürlich auf dem Podium."

Lucas Cruz: "Ohne Frage eine harte Prüfung. Die größte Schwierigkeit waren die vielen Passagen mit Kamel-Gras. Einmal mussten wir anhalten, um Luft aus den Reifen zu lassen, weil der Sand sehr weich war. Außerdem war das Roadbook nicht sehr präzise. Eine Änderung wies uns in die entgegengesetzte Richtung der tatsächlichen Route. Das bescherte uns ein, 2 Extra-Kilometer."

Etappe 10 (Copiapó - Copiapó (RCH), 476 km WP/ 496 km ges.)

Vorläufiges Tagesergebnis

  • 1.Sainz/Perin (E/F)Volkswagen Touareg5:32.55 Std.
  • 2.Gordon/Grider (USA/USA)Hummer+ 21 Sek.
  • 3.Miller/PitchFord (USA/ZA)Volkswagen Touareg+ 7.39 Min.
  • 4.Chicherit/Baumel (F/F)BMW X3+ 12.25 Min.
  • 5.Roma/Cruz (E/E) Mitsubishi Racing Lancer+ 15.01 Min.

Vorläufiges Gesamtergebnis

  • 1.Sainz/Perin (E/F)Volkswagen Touareg38:59.02 Std.
  • 2.De Villiers/v.Zitzewitz (ZA/D) Volkswagen Touareg+ 27.31 Min.
  • 3.Miller/PitchFord (USA/ZA)Volkswagen Touareg+ 41.13 Min.
  • 4.Roma/Cruz (E/E) Mitsubishi Racing Lancer+ 1:13.13 Std.
  • 5.Gordon/Grider (USA/USA)Hummer+ 1:34.38 Std.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Rallye Dakar: MINI bei der Premiere in Saudi-Arabien
Silvretta Classic Rallye: Mercedes-Benz Traum-Klassiker
Alfa Romeo Doppelsieg bei Oldtimer-Rallye Mille Miglia
Rallye Dakar 2019, 1. Etappe: Lima - Pisco
Creme 21 Youngtimer Rallye mit Legenden aus Bayern

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport