Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.12.2022, 18:54 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Mercedes-Benz verzeichnet 13% Absatzplus im September

Wirtschaft & Handel


Mercedes-Benz verzeichnet 13% Absatzplus im September

Mercedes-Benz erzielte im vergangenen Monat den besten September der Unternehmensgeschichte und war weltweit die Premiummarke mit dem höchsten Absatz. Der September war für Mercedes-Benz der bislang stärkste Verkaufsmonat dieses Jahres. Die Verkäufe stiegen damit zum 11. Mal in Folge im 2-stelligen Prozentbereich. In nahezu allen Märkten gewann Mercedes-Benz Marktanteile hinzu. Weltweit wurden im September 118.600 (i.V. 104.900) Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, ein Plus von 13%. Seit Januar summieren sich die Verkäufe damit auf 854.000 (i.V. 737.600) Pkw, was einem Zuwachs von 16% entspricht.

Im letzten Quartal werden attraktive Produkte wie die neue Generation des CL und der R-Klasse, die beide im September eingeführt wurden, für zusätzlichen Rückenwind sorgen. Zudem hat Mercedes-Benz neue und besonders effiziente 6- und 8-Zylinder-Benzinmotoren mit BlueDIRECT Technologie, sowie eine neue Generation des 6-Zylinder-Dieselmotors mit ECO Start-Stopp-Funktion entwickelt, die nun sukzessive in die Mercedes-Benz Baureihen eingeführt werden.

Mercedes-Benz konnte den Absatz im September in allen Regionen steigern. In der Region Asien/Pazifik und in den BRIC-Staaten setzte sich das rasante Wachstum der letzten Monate fort. In China (inkl. Hongkong) lieferte Mercedes-Benz doppelt so viele Fahrzeuge aus wie im Vorjahr (13.500 Einheiten, +98%) und verbuchte einen Rekordabsatz.

Durchgängig 2-stellige Steigerungsraten gab es auch in den übrigen BRIC-Staaten Brasilien (+23%), Russland (+47%) und Indien (+92%). Innerhalb der Region Asien/Pazifik verzeichnete Mercedes-Benz zudem einen hohen Zuwachs in Japan (+16%) sowie Rekordabsätze in Südkorea und Australien.

Auch in den USA ist Mercedes-Benz weiter auf Wachstumskurs: 19.900 (i.V. 17.000) Pkw wurden an Kunden übergeben, 17% mehr als im Vorjahresmonat. Mercedes-Benz ist damit die absatzstärkste Premiummarke in den Vereinigten Staaten. Per September summiert sich der Absatz damit auf 159.700 (i.V. 135.400) Fahrzeuge, ein Plus von 18%. In Kanada erzielte Mercedes-Benz mit 2.300 Pkw eine neue Bestmarke.

In Westeuropa (ohne Deutschland) lag der Absatz von Mercedes-Benz im September 7% über dem Vorjahresmonat, 33.500 (i.V. 31.400) Einheiten wurden verkauft. Positiv entwickelten sich die Verkäufe unter anderem in den volumenstarken Märkten Großbritannien (+12%) und Frankreich (+5%). In Deutschland lieferte Mercedes-Benz 27.300 (i.V. 28.700) Fahrzeuge an Kunden aus (-5%). In einem stark rückläufigen Gesamtmarkt (-18%) gewann Mercedes-Benz im Vergleich zu den Premiumwettbewerbern am stärksten Marktanteile hinzu und bleibt mit einem Marktanteil von 10,8% Premiummarke Nummer 1. 5 Modelle erreichten die Spitzenposition in ihrem Segment bei den Zulassungen des Kraftfahrt-Bundesamts: E-Klasse Limousine, E-Klasse Coupé, C-Klasse, B-Klasse und der smart fortwo.

Dank der steigenden Nachfrage nach den Modellen der E- und S-Klasse sowie den SUVs verfügt Mercedes-Benz über einen hochwertigen Absatzmix. Von der E-Klasse Limousine und dem T-Modell wurden im September 23.900 Einheiten ausgeliefert, 23% mehr als im Vorjahr. Per September liegt der Zuwachs bei 57%. Beide Fahrzeuge sind erneut führend in ihrem Segment. Der Absatz der S-Klasse Limousine legte im September mit 6.600 Modellen um 14% zu, seit Jahresbeginn stieg er um 29%. Auch die S-Klasse Limousine ist Spitzenreiter ihres Segments. Die C-Klasse ist bei den Kunden ebenfalls beliebt, Limousine und T-Modell punkteten im September mit einem Plus von 9%. Im Segment der SUVs verzeichnete Mercedes-Benz deutliche Zuwächse, getragen insbesondere vom GLK (+32%) und der M-Klasse (+27%). Auch die neue Generation der R-Klasse entwickelt sich positiv: die Auslieferungen stiegen um 9%. A- und B-Klasse übertrafen vergangenen Monat mit 23.600 (i.V. 22.600) Pkw den Wert vom September des Vorjahres um 4%.

Die Verkäufe des smart fortwo lagen im September erstmals in diesem Jahr über dem Niveau des Vorjahres. 10.100 (i.V. 9.400) Modelle des 2-Sitzers wurden verkauft, ein Plus von 7%. Vergangenen Monat wurden bereits die ersten Fahrzeuge der neuen Generation des smart fortwo ausgeliefert. In Deutschland konnte der 2-Sitzer ein Plus von 13% verzeichnen, auch in Großbritannien (+13%) und insbesondere in Frankreich (+35%) entwickelte sich der Absatz positiv. Starkes Wachstum verbuchte der smart fortwo auch in China (+474%), wo er seit April letzten Jahres erhältlich ist. Von der neuen Generation des smart fortwo erwartet das Unternehmen in den kommenden Monaten positive Impulse für den Absatz.

Absatz Mercedes-Benz Cars im Überblick

 September 2010Veränd. in %Per September 2010Veränd. in %
Mercedes-Benz118.600+13,0854.000+15,8
smart10.100+7,474.900-14,8
Mercedes-Benz Cars128.600+12,6928.900+12,5
 
Absatz Mercedes-Benz in den Märkten    
Westeuropa60.800+1,1411.700+0,6
- davon Deutschland27.300-5,0189.000-4,1
NAFTA22.600+15,1184.100+17,2
- davon USA19.900+16,9159.700+18,0
Asien/Pazifik26.400+51,3190.400+66,3
- davon Japan4.600+15,723.700+12,8
- davon China13.500+98,0102.100+124,6


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Mercedes-Benz Ludwigsfelde bewegt sich zur 35h-Woche
Mercedes-Benz Werk Gaggenau: 35 Mio. Drehmomentwandler
Mercedes-Benz und Siemens: Partner bei Autoproduktion
Mercedes-Benz Cars verdreifacht weltweite xEV-Verkäufe
Mercedes-Benz Mobility Korea kauft Star-Rent-A-Car Korea

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft