Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.09.2022, 17:24 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Mercedes-Benz mit 10,7% Verkaufsplus in 2013

Wirtschaft & Handel


Mercedes-Benz mit 10,7% Verkaufsplus in 2013

Mit dem stärksten Dezemberabsatz der Unternehmensgeschichte endet für Mercedes-Benz ein äußerst erfolgreiches Jahr. In den vergangenen 12 Monaten entschieden sich weltweit 1.461.680 Kunden für ein Fahrzeug der Marke mit dem Stern (+10,7%). Im Dezember lieferte Mercedes-Benz 139.180 Pkw aus (+11,2%). Die Pkw-Sparte Mercedes-Benz Cars kam im Gesamtjahr auf 1.562.472 verkaufte Mercedes-Benz und smart Fahrzeuge (+9,7%).

Produktoffensive im Kompakt-, Ober- und Luxusklassesegment

2014 erwartet das Unternehmen weitere Absatzimpulse durch die volle Verfügbarkeit des CLA sowie der neuen E- und S-Klasse in allen Märkten. Und die Produktoffensive geht weiter: Im Frühjahr starten die neue C-Klasse und der kompakte SUV GLA. Im vierten Quartal kommen die Nachfolger des smart zu den Händlern. Bis 2020 plant Mercedes-Benz über 30 neue Modelle auf den Markt zu bringen.

Absatzwachstum auf allen Kontinenten

Im Gesamtjahr 2013 verbuchte die Marke mit dem Stern in allen Kernregionen Zuwächse. Dabei steigerte Mercedes-Benz sowohl in den Wachstumsregionen als auch in etablierten Märkten seine Verkäufe.

Zweistellige Zuwachsraten in den USA, China und Japan

In den USA verbuchte Mercedes-Benz erneut ein zweistelliges Absatzplus (+14,0%) und verkaufte in seinem größten Absatzmarkt 312.534 Fahrzeuge. Aber auch in Kanada und Mexiko erzielte die Marke Rekordabsätze. In China gelang es Mercedes-Benz mit der Bündelung der Marketing- und Vertriebsaktivitäten unter dem Dach der Beijing Mercedes-Benz Sales Service Co. Ltd. (BMBS) die Kunden gezielter zu erreichen und den Absatz nachhaltig zu steigern. Im Gesamtjahr 2013 lieferte das Unternehmen 218.045 Fahrzeuge in China aus, ein Plus von 11,1% im Vergleich zum Vorjahr. Allein im Dezember verbuchte Mercedes-Benz hier eine Absatzsteigerung von 24,4%. Auch in Japan erreichte die Marke mit dem Stern 2013 glänzende Verkaufszahlen: Mit 53.037 Fahrzeugen setzte sie ein Drittel mehr ab als im Vorjahr und ist damit die meistverkaufte Premiummarke im Land.

Gewinn von Marktanteilen in Europa

Im schwierigen Marktumfeld Europas konnte Mercedes-Benz vergangenes Jahr weiter Kunden für sich gewinnen. 2013 setzte der Premiumhersteller in Europa 660.566 Fahrzeuge ab (+5,9%). Bestwerte verzeichneten dabei Großbritannien (+19,6%), Belgien (+17,3%) und die Türkei (+57,3%). In Deutschland lieferte Mercedes-Benz in den vergangenen zwölf Monaten 255.238 Fahrzeuge an Kunden aus (i.V. 261.083). Im rückläufigen Gesamtmarkt gewann die Marke weiter Marktanteile hinzu und ist damit seit über zwei Jahrzehnten der zulassungsstärkste Premiumhersteller.

Neue Kompakte weiter auf Erfolgskurs

Mercedes-Benz hat 2013 seine Modelloffensive im Kompaktsegment erfolgreich weitergeführt. Insgesamt begeisterten sich 371.399 Kunden für einen Kompakten mit Stern, 64,0% mehr als im Vorjahreszeitraum. Neben der A- und B-Klasse stieß auch das kompakte viertürige Coupé CLA auf ausgezeichnete Resonanz. Vor allem mit der A- und CLA-Klasse öffnet sich die Marke gezielt für neue Kundengruppen: Jeder zweite Mercedes-Kunde dieser Baureihen ist vorher ein Fahrzeug eines anderen Herstellers gefahren. Die A-Klasse spricht dabei insbesondere jüngere Kunden sehr gut an. Anfang 2014 wird die Palette der Kompaktfahrzeuge um ein SUV erweitert. Als erstes SUV von Mercedes-Benz verfügt der neue GLA auf Wunsch über ein permanentes Allradsystem 4MATIC mit vollvariabler Momentenverteilung.

C-Klasse nach wie vor volumenstärkstes Modell

Die C-Klasse behauptete sich auch im siebten und letzten Jahr ihrer Verfügbarkeit im Segment. Allein von Limousine und T-Modell wurden im Gesamtjahr 303.416 Fahrzeuge abgesetzt (i.V. 333.126 E.). Die C-Klasse ist seit Jahren das volumenstärkste Modell von Mercedes-Benz. Von der aktuellen Baureihe wurden seit Markteinführung 2007 über 2,2 Millionen Fahrzeuge verkauft. In den USA, Südafrika und den BRIC-Staaten verkauft sich vor allem die Limousine gut, während das T-Modell der C-Klasse besonders bei Kunden in Europa gefragt ist. Im Januar startet die Produktion des Nachfolgers und das mit einer weiteren Premiere. Erstmals wird ein Mercedes-Benz Fahrzeug auf vier Kontinenten produziert: in den Werken Bremen, East London (Südafrika), Tuscaloosa (USA) und Peking (China). Das Mercedes-Benz Werk Bremen ist dabei das Kompetenzzentrum für die neue Fahrzeuggeneration und steuert den weltweiten Anlauf. Mit Fahrassistenzsystemen, wie sie sonst nur in der Oberklasse erhältlich sind, wird die C-Klasse einen neuen Maßstab im Segment definieren. Die neue C-Klasse wird in den kommenden Tagen auf der North American International Auto Show dem Publikum vorgestellt.

Offensive im Oberklasse- und Luxussegment: Neue E- und S-Klasse weltweit erfolgreich

Mit einem kräftigen Absatzschub im Dezember schloss Mercedes-Benz das Jahr im E-Klasse Segment ab: Weltweit wurden 27.833 Limousinen und T-Modelle an Kunden ausgeliefert (+33,7%). Im Gesamtjahr 2013 waren es 242.562 Fahrzeuge (+7,6%). Mit neuen effizienten Motoren, erweiterten Assistenzsystemen und einer neuen Formensprache hat Mercedes-Benz die E-Klasse in diesem Jahr umfassend überarbeitet. Die neue E-Klasse ist seit dem Frühjahr als Limousine und T-Modell sowie seit dem Sommer auch als Coupé und Cabrio erhältlich. In China steht die E-Klasse seit vier Monaten als Langversion bei den Händlern.

Nur wenige Wochen nach ihrem Modellwechsel war die Mercedes-Benz S-Klasse wieder die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt. Damit hatte das Flaggschiff der Marke in den neun Jahren des Lifecycles durchgehend die Segmentführerschaft inne. Mitte 2014 folgen als weitere Varianten das S-Klasse Coupé sowie der S 65 AMG.

SUVs und Traumwagen mit Stern

Mit 324.694 Einheiten übergab Mercedes-Benz 2013 mehr SUVs an Kunden als je zuvor (+12,1%). Besonders erfolgreich war der Urtyp der Geländewagen, die G-Klasse: Von 2009 bis heute hat sich ihr Absatz verdreifacht. Auch der GLK (+14,3%), der GL (+29,4%) und die M-Klasse (+4,4%) erreichten Absatzrekorde.

Coupés, Cabriolets und Roadster von Mercedes-Benz erfüllen weltweit automobile Träume. 2013 wurden 162.610 dieser Traumwagen mit Stern ausgeliefert. Im Vergleich mit seinen deutschen Kernwettbewerbern erreicht Mercedes-Benz damit einen Marktanteil von rund 50%. Diese Autos von Mercedes-Benz sind traditionell besonders beliebt. SLK, E-Klasse Coupé und Cabrio und der CLS führen regelmäßig die Zulassungslisten in ihrem Segment an.

Mercedes-AMG verzeichnet starkes Wachstum

Besonders erfolgreich war das Jahr 2013 für AMG, die Performance-Marke von Mercedes-Benz. Wie bereits in den vergangenen Jahren entwickelte sich der Absatz von Mercedes-AMG äußerst positiv. So wurden seit der Markteinführung des ersten Supersportwagens im Frühjahr 2010 bereits über 10.000 SLS AMG-Modelle an Kunden übergeben. Nicht zuletzt wegen seines atemberaubenden Designs und der anerkannt hohen Fahrdynamik gilt der SLS AMG bereits heute als Klassiker der Zukunft. Unterstützt wurde das Wachstum bei AMG außerdem durch die Erweiterung der Produktpalette sowie den Einstieg der Performance-Marke in neue Segmente. Im A 45 AMG und dem CLA 45 AMG ist der weltweit stärkste in Serie produzierte 4-Zylindermotor verbaut. Zusätzlich sind seit 2013 einige Modelle auch als kraftvolles S-Modell oder mit AMG-Allradantrieb 4MATIC erhältlich.

Über 100.000 smart fortwo an Kunden übergeben

Der 2-Sitzer smart fortwo bleibt auch zum Ende seines Lebenszyklus eine junge, gefragte Marke: Mit 100.792 verkauften Einheiten lag der smart 2013 nahezu auf Vorjahresniveau (i.V. 103.722). Sehr erfolgreich verkaufte sich der smart fortwo electric drive. 2013 war das vollelektrische Stadtauto Marktführer in Deutschland. Auch im Einsatz bei car2go bewährt sich der elektrische smart: Rund 10% der 10.000 Fahrzeuge starken car2go Flotte bestehen aus smart electric drive und transportieren täglich tausende Menschen. Im 4. Quartal 2014 kommen die Nachfolger des smart auf den Markt.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Mercedes-Benz Ludwigsfelde bewegt sich zur 35h-Woche
Mercedes-Benz Werk Gaggenau: 35 Mio. Drehmomentwandler
Mercedes-Benz und Siemens: Partner bei Autoproduktion
Mercedes-Benz Cars verdreifacht weltweite xEV-Verkäufe
Mercedes-Benz Mobility Korea kauft Star-Rent-A-Car Korea

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft