Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
08.02.2023, 14:56 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Mercedes-Benz erwartet für 2009 über 60% Absatzplus in China

Wirtschaft & Handel


Mercedes-Benz erwartet für 2009 über 60% Absatzplus in China

Mercedes-Benz verzeichnet in China anhaltend starke Zuwächse: im bisherigen Jahresverlauf ist die Marke mit dem Stern die am schnellsten wachsende Premiummarke in China – und wird dies auch im Gesamtjahr sein. Bereits zum September wurde der Absatz des Gesamtjahres 2008 erreicht. Mercedes-Benz erwartet für das Gesamtjahr 2009 eine Absatzsteigerung von über 60% gegenüber dem Vorjahr.

Im November hat Mercedes-Benz in China erneut einen Rekordabsatz erzielt. Die Anzahl der verkauften Fahrzeuge verdreifachte sich auf 8.700 Einheiten. Seit Jahresbeginn wurden in China inklusive Hongkong damit 60.700 Pkw der Marke abgesetzt, das entspricht einer Steigerung von 56%. Sowohl die neue Generation der S-Klasse als auch die neue E-Klasse verdreifachten ihren Absatz im November: 2.000 Luxuslimousinen der S-Klasse wurden an Kunden übergeben, 1.500 Kunden entschieden sich für eine E-Klasse Limousine. Seit Jahresbeginn wurden 12.800 S-Klasse Limousinen und 10.400 E-Klasse Limousinen ausgeliefert. Die E-Klasse ist seit Juli, die S-Klasse seit August 2009 in China erhältlich. China ist inzwischen der größte Markt für die S-Klasse, die dort mit einem Marktanteil von rund 40% mit Abstand Marktführer in ihrem Segment ist. Seit September 2009 ist zudem der S 400 HYBRID in China erhältlich und kommt auch bei den chinesischen Kunden sehr gut an.

Die C-Klasse Limousine verdoppelte die Auslieferungen im November auf 1.700 Modelle, von Januar bis November wurden 15.100 C-Klassen verkauft. Ebenfalls verdoppelt haben sich seit Jahresbeginn die Absätze der Sports Utility Vehicles (SUV) mit 14.400 Einheiten, allein der neu eingeführte GLK hatte daran einen Anteil von 4.000 Einheiten und ist damit die Nummer eins in seinem Segment vor den Premiumwettbewerbern.

Erfolgreich gestartet sind in China in diesem Jahr auch die B-Klasse und der smart fortwo: 4.200 B-Klassen wurden seit der Markteinführung zu Jahresbeginn abgesetzt, der smart fortwo entwickelte sich seit April 2009 mit 1.500 verkauften Einheiten positiv. Mercedes-Benz Cars bietet in China 16 Baureihen mit insgesamt 52 verschiedenen Modellen an. Das Vertriebsnetz umfasst derzeit rund 130 Händler und soll im nächsten Jahr ausgeweitet werden.

Zuwächse auch in den anderen BRIC-Staaten Brasilien, Indien und Russland

Im November verzeichnete Mercedes-Benz auch in den anderen BRIC-Staaten Zuwächse. In Brasilien legte Mercedes-Benz um 81 Prozent zu, in Indien wurden im November 25% mehr Pkw an Kunden verkauft. In Russland erzielte die Marke im November einen Zuwachs von 3%.

Erhöhung der Produktionskapazitäten in China und Indien

Aufgrund der großen lokalen Nachfrage richtet sich das Produktions-Netzwerk von Mercedes-Benz Cars in China und Indien konsequent auf diese Wachstumsmärkte aus. So wird die Produktionskapazität bei BBDC Automotive Cooperation in Beijing deutlich erhöht. Das Werk produziert aktuell die C-Klasse für den chinesischen Markt. Zudem hat Mercedes-Benz Indien im Februar ein neues Produktionswerk in Chakan, Pune, eröffnet. Die Gesamtfläche von rund 400 Hektar bietet zusätzlichen Spielraum für einen weiteren Ausbau der Kapazitäten.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Mercedes-Benz Ludwigsfelde bewegt sich zur 35h-Woche
Mercedes-Benz Werk Gaggenau: 35 Mio. Drehmomentwandler
Mercedes-Benz und Siemens: Partner bei Autoproduktion
Mercedes-Benz Cars verdreifacht weltweite xEV-Verkäufe
Mercedes-Benz Mobility Korea kauft Star-Rent-A-Car Korea

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft