Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
02.12.2022, 08:19 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Mercedes-Benz DTM-Pilot Wehrlein: Formel 3-Abschied

Motorsport


Mercedes-Benz DTM-Pilot Wehrlein: Formel 3-Abschied

Mercedes-Benz DTM-Pilot Pascal Wehrlein stand zum Abschluss seiner Formel 3-Laufbahn drei Mal auf dem Podium. Der 18-Jährige startete an diesem Wochenende beim Saisonauftakt der FIA Formel 3 Europameisterschaft im italienischen Monza zum letzten Mal vor seinem Wechsel in die populärste Tourenwagenserie der Welt in der Formel 3. Mit seinem Team RSC Mücke Motorsport erzielte Wehrlein einen Sieg, zwei Podestplätze, zwei Pole Positions und zwei schnellste Rennrunden. Seinen Sieg im 2. Lauf am Sonntag fuhr Wehrlein im strömenden Regen und unter extrem schwierigen Bedingungen ein.

Erfolgreicher Auftakt in die neue Saison der FIA Formel 3 EM

Für Mercedes-Benz war es ein erfolgreicher Auftakt in die neue Saison der FIA Formel 3 Europameisterschaft. Im ersten Lauf siegte Lokalmatador Raffaele Marciello vor dem Österreicher Lucas Auer und Wehrlein – alle drei Piloten auf dem Podium fuhren mit dem Mercedes-Benz Formel 3-Motor. Im 2. Lauf, den Wehrlein gewann, kamen sieben Dallara-Mercedes in die Top-Acht. Den 3. Lauf beendete Wehrlein hinter Marciello auf Platz 2. Bei allen drei Rennen in Monza belegten Fahrer mit Mercedes-Benz Power die ersten drei Plätze. Als nächstes steht für Wehrlein die weitere Vorbereitung auf seine Debütsaison in der DTM auf dem Programm. In der kommenden Woche testet er bei den ITR-Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona an zwei Tagen das DTM Mercedes AMG C-Coupé. Beim DTM-Saisonauftakt in Hockenheim am Sonntag, 05. Mai 2013 wird Wehrlein im Alter von 18 Jahren und 188 Tagen der jüngste Fahrer in der Geschichte der DTM.

Talentförderung im Motorsport

Die Talentförderung im Motorsport hat bei Mercedes-Benz Tradition. Zwölf der 22 Formel 1-Fahrer 2013 und vier von sechs Mercedes-Benz DTM-Fahrern 2013 fuhren in der Formel 3 mit Mercedes-Power. Neben Wehrlein (Vizemeister 2012) sind das im diesjährigen Mercedes-Benz DTM-Fahrerkader Christian Vietoris (Vizemeister 2009), Roberto Merhi (Meister 2011) und Daniel Juncadella (Meister 2012).

Pascal Wehrlein:

"Das war ein super Abschiedswochenende von der Formel 3 für mich. Ein Sieg bei meinem letzten Formel 3-Auftritt war das, was ich mir gewünscht hatte. Gleich drei Mal auf dem Podium zu stehen, ist jedoch unglaublich – zumal ich an diesem Wochenende durch eine Grippe leicht geschwächt war. Die Bedingungen waren am Sonntag alles andere als einfach und für mich war es sogar das erste Mal, dass ich im Regen in Monza gefahren bin. Umso schöner war es, den 2. Lauf bei diesen Verhältnissen zu gewinnen. Jetzt freue ich mich auf mein neues Abenteuer in der DTM. Ich kann die nächsten Testfahrten mit dem DTM Mercedes AMG C-Coupé kaum erwarten."

Ralf Schumacher, Management RSC Mücke Motorsport:

"Ein Sieg, drei Podestplätze – das war ein großartiger Saisonstart für unser Team in der FIA Formel 3 Europameisterschaft und ein klasse Abschied für Pascal. Mit seiner Leistung an diesem Wochenende hat Pascal abermals gezeigt, was für ein hoffnungsvolles Talent er ist. Jetzt erwartet ihn bei seinem Aufstieg mit Mercedes-Benz in die DTM eine große HerausForderung, aber ich bin überzeugt, dass er die Fähigkeiten besitzt, sich in Zukunft auch auf diesem hohen Niveau durchzusetzen."


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Mercedes-AMG Petronas F1: Das neue Junior-Programm
Mercedes-AMG Motorsport: DTM-Führung nach Podiumserfolg
Mercedes-Benz 300 SLR 722 erinnert an Sir Stirling Moss
Mercedes-Benz EQ Formel E Team enttäuscht in Berlin
Mercedes-AMG Petronas verpflichtet Bottas auch für 2021

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport