Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
01.12.2022, 22:15 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Lamborghini Blancpain Super Trofeo 2009: Rennen 4+5+6

Motorsport


Lamborghini Blancpain Super Trofeo 2009: Rennen 4+5+6

Lamborghini Super Trofeo NorisringJens Klingmann war der überlegene Pilot am zweiten Rennwochenende der Lamborghini Blancpain Super Trofeo. Schon bei seinem Debut in dieser Serie sicherte Klingmann am Norisring einen Dreifach-Sieg für Lamborghini München Team Holzer.

Qualifying

Klingmann qualifizierte sich mit einer Rundenzeit von 51.535 Sekunden für die Pole Position im Starterfeld des insgesamt 4. Rennens in der noch jungen Super Trofeo. Der Kampf und die schnellste Zeit blieb während des 30-minütigen Zeittrainings spannend, die Teams von Lamborghini München Team Holzer, Petri Corse und Bonaldi Motorsport steigerten sich laufend. Klingmann gelang seine schnellste Runde 5 Minuten vor Trainingsende.

Davide Amaduzzi, am Start für Bonaldi Motorsport, holte sich Position 2 mit einer Zeit von 51.778 Sekunden, die 2. Startreihe besetzten Petri Corse’s Fabio Babini und Maximilian Götz.

"Das Team Holzer hat mir ein gutes Auto vorbereitet und ich bin sehr zufrieden, wie sich die Dinge entwickeln", sagte Klingmann. "Ich habe in den letzten 10 Minuten sehr gepuscht. Aber ich hatte auch Glück, da nach meiner schnellsten Runde die Gelbe Flagge kam und niemand mehr die Zeit toppen konnte."

Rennen 4

Klingmann setzte sich vom Start weg an die Spitze und von seinem Verfolger Amos ab. Um den dritten Platz kämpften 4 Autos mit Achim Winter, Jarek Janiš, Rossetto und Albert von Thurn und Taxis. Janiš setzte sich hier durch, überholte Amos und begann Klingmann zu verfolgen – sah die karierte Flagge aber als Zweiter.

Babini übernahm das Auto mit der Nummer 22 von Petri Corse von seinem Teamkollegen Rossetto auf dem 5. Platz liegend und nahm den Kampf um eine Podiumsplatzierung auf. Er konnte den drittplatzierten Amaduzzi aber nicht einholen. In den letzten Runden verkürzte Janiš den Abstand zum führenden Klingmann, der blieb jedoch außer Reichweite. Janiš sicherte sich den 2. Platz, Amaduzzi komplettierte das Podium.

Janiš: "Das war ein anstrengendes Rennen. Die Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit im Auto verlangten viel Kondition und Konzentration. Aber es hat Spaß gemacht: Wir hatten Slicks montiert, aber es gab noch sehr nasse Stellen auf der Strecke."

Rennen 5

Im 2. Lauf dieses Wochenende holte sich Klingmann seinen 2. Sieg. Sein härtester Rivale war die Nummer 69 von Bonaldi Motorsport Super Trofeo, gefahren von Amaduzzi und Amos. Durch einen längeren Boxenstopp wurden sie aber ans Ende des Feldes zurückgeworfen.

Nach einem schlechten Start kämpfte sich Janiš vor bis auf den 2. Platz. Arjen van de Zwaan konnte sich schließlich den 3. Podiumsrang sichern, nachdem er von Platz 12 gestartet war.

"Ich hatte einen perfekten Start." sagte van de Zwaan. "Ich gab im richtigen Moment Gas und gewann sofort einen Wagenlänge Vorsprung, das Auto war während des gesamten Rennens perfekt. Der Norisring ist eine wunderbare Strecke: Ich bin hier zum ersten Mal und es passt zu 100% zu meinem Fahrstil."

Rennen 6

Beim letzten Lauf des Wochenendes vervollständigte Klingmann seine Siegesserie. Janiš und Klingmann kamen nach dem Start Seite an Seite in die erste Kurve, doch Klingmann behielt die Führung und konnte sich sofort absetzen.

Babini führte die Verfolger an, und der Petri Corse Super Trofeo konnte nach den Boxenstopps auch die Führung übernehmen. Doch für das Überfahren der gelben Linie am Boxenausgang erhielt Rossetto eine Durchfahrtsstrafe, am Ende reichte es noch für Platz 5.

Götz konnte sich von Startplatz 10 auf den 4. Rang vorarbeiten, sein Teamkollege Winter schließlich sicherte der Startnummer 4 den 3. Podiumsplatz. Platz 2 eroberte wiederum Janiš.

"Das war kein einfaches Rennen: Ich bekam zu meinem Boxenstop 15 Strafsekunden, deshalb musste ich anschließend extrem pushen", sagte Klingmann. "Insgesamt war dieses Wochenende der beste Start in die Super Trofeo, den ich mir nur wünschen konnte. Das Auto von Lamborghini München Team Holzer war eine sehr gute Wahl, und wir sind in Verhandlungen, ob ich die gesamte Saison weiterfahre."

Manfred Fitzgerald, Direktor Brand und Design von Automobili Lamborghini, sagte: "Die Atmosphäre war an diesem Rennwochenende absolut außergewöhnlich. Wir haben wieder einen fantastischen Wettbewerb gesehen und erlebt, dass hier Piloten mit ganz verschiedener Erfahrung perfekt gegeneinander antreten können. Es ist fantastisch zu sehen, dass ein junger Fahrer wie Jens Klingmann sehr erfolgreich sein kann. Das belegt auch die sehr gute Fahrbarkeit unseres Gallardo Super Trofeo Rennwangens. Die kommenden Rennen auf der weltberühmten Strecke in Spa werden wieder eine fantastische HerausForderung für unsere Teams."

Das nächste Rennwochenende der Lamborghini Blancpain Super Trofeo in Spa-Francorchamps in Belgien ist am 23. bis 25. Juli 2009.

Qualifying Ergebnisse

  • 1. Klingmann (#66), Lamborghini München Team Holzer 51.535
  • 2. Amos/Amaduzzi (#69), Bonaldi Motorsport 51.778
  • 3. Babini/Rossetto (#22), Petri Corse 51.794
  • 4. Götz/Winter (#9), Lamborghini München Team Holzer 52.046
  • 5. Hayek/Kox (#24), Reiter Engineering 52.057
  • 6. Bellini (#3), Bonaldi Motorsport 52.095
  • 7. Frei/Cochet (#11), Autovitesse 52.160
  • 8. Janis (#77), Lamborghini Racing Eastern Europe 52.195
  • 9. von Thurn und Taxis/Stuck (#1), Automobili Lamborghini S.p.A 52.229
  • 10. Bassetti/Venica (#6), Petri Corse 52.358
  • 11. C. Leimer/H. Leimer (#63), Autovitesse 52.790
  • 12. Charouz/Scheublein, (#88) Lamborghini Racing Eastern Europe 53.172
  • 13. Sanna/Westerhoff (#2), Automobili Lamborghini S.p.A 53.296
  • 14. Dijkstra/van de Zwaan (#16), Schoolmaster 53.546

Ergebnisse Rennen 4

  • 1. Klingmann (#66), Lamborghini München Team Holzer 40:16.968
  • 2. Janiš (#77), Lamborghini Racing Eastern Europe +06.666
  • 3. Amos/Amaduzzi (#69), Bonaldi Motorsport +38.643
  • 4. Babini/Rossetto (#22), Petri Corse +47.997
  • 5. Götz/Winter (#9), Lamborghini München Team Holzer +48.639
  • 6. von Thurn und Taxis/Stuck (#1), Automobili Lamborghini S.p.A +52.294
  • 7. Frei/Cochet (#11), Autovitesse + 1 lap
  • 8. Sanna/Westerhoff (#2), Automobili Lamborghini S.p.A + 1 lap
  • 9. C. Leimer/H. Leimer (#63), Autovitesse + 2 laps
  • 10. Bassetti/Venica (#6), Petri Corse + 2 laps
  • 11. Hayek/Kox (#24), Reiter Engineering + 3 laps
  • 12. Dijkstra/van de Zwaan (#16), Schoolmaster + 9 laps

Not classified

  • Bellini (#3), Bonaldi Motorsport +12 laps

Ergebnisse Rennen 5

  • 1. Klingmann (#66), Lamborghini München Team Holzer 40:06.213
  • 2. Janiš (#77), Lamborghini Racing Eastern Europe +10.413
  • 3. van de Zwaan (#16), Schoolmaster +31.517
  • 4. Babini/Rossetto (#22), Petri Corse +36.941
  • 5. Bellini (#3), Bonaldi Motorsport +48.396
  • 6. von Thurn und Taxis/Stuck (#1), Automobili Lamborghini S.p.A + 1 lap
  • 7. C. Leimer/H. Leimer (#63), Autovitesse + 1 lap
  • 8. Sanna/Westerhoff (#2), Automobili Lamborghini S.p.A + 1 lap
  • 9. Bassetti/Venica (#6), Petri Corse + 2 laps
  • 10. Amos/Amaduzzi (#69), Bonaldi Motorsport + 3 laps

Not classified

  • Götz/Winter (#9), Lamborghini München Team Holzer + 15 laps
  • Hayek/Kox (#24), Reiter Engineering + 39 laps
  • Frei/Cochet (#11), Autovitesse + 41 laps

Ergebnisse Rennen 6

  • 1. Klingmann (#66), Lamborghini München Team Holzer 40:50.984
  • 2. Janis (#77), Lamborghini Racing Eastern Europe +19.898
  • 3. Götz/Winter (#9), Lamborghini München Team Holzer +38.429
  • 4. Bellini (#3), Bonaldi Motorsport +38.619
  • 5. Babini/Rossetto (#22), Petri Corse + 1 lap
  • 6. Hayek/Kox (#24), Reiter Engineering + 1 lap
  • 7. C. Leimer/H. Leimer (#63), Autovitesse + 1 lap
  • 8. Bassetti (#6), Petri Corse + 1 lap

Not classified

  • von Thurn und Taxis/Stuck (#1), Automobili Lamborghini S.p.A + 25 laps
  • Amos/Amaduzzi (#69), Bonaldi Motorsport + 42 laps
  • Sanna/Westerhoff (#2), Automobili Lamborghini S.p.A + 43 laps


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Lamborghini: Giorgio Sanna verantwortet ab sofort den Motorsport
Lamborghini Gallardo GT3 FL2
Lamborghini Gallardo LP 570-4 Super Trofeo - Modelljahr 2013
Lamborghini Blancpain Super Trofeo: Regeln und Änderungen 2012
Lamborghini Blancpain Super Trofeo: Rennkalender 2011

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport