Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
10.08.2022, 15:48 Uhr

Artikel des Tages

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Honda auf der AMI 2007 in Leipzig

Messen


Honda auf der AMI 2007 in Leipzig

Honda Civic Type SSportliche Premieren und innovative Umweltkonzepte zeigt Honda auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig. Mit 1.800 m2 präsentiert sich der Honda-Stand in einer noch nie da gewesenen Größe auf Deutschlands zweitgrößter Automesse. Vom 14. bis 22. April 2007 sind in Leipzig gleich drei Deutschlandpremieren zu sehen: Die Designstudie "Small Hybrid Sports Concept" verbindet dynamische Fahrleistung mit umweltfreundlicher Hybrid-Antriebstechnologie und innovativem Design, das Formel 1-Earth Car beeindruckt mit seiner einzigartigen Lackierung in Form eines Weltbildes und die Civic Modellfamilie wird um das Sportcoupé Type S erweitert. Weitere Modelle wie der neue CR-V und der überarbeitete FR-V, sowie der seit 31. März erhältliche Civic Type R werden ebenfalls ausgestellt.

Small Hybrid Sports Concept – Fahrspaß ohne Reue

Das "Small Hybrid Sports Concept" feierte seine Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon und wird nun als Deutschlandpremiere auf der AMI in Leipzig präsentiert. Das in Deutschland entwickelte Konzeptfahrzeug auf Kleinwagenplattform vereint modernste Hybridtechnologie mit den Fahreigenschaften eines Sportwagens und beweist, dass vorbildlich geringes Emissionsniveau keinen Mangel an Fahrspaß bedingt. Möglich macht das ein kombinierter Elektro- und Benzinmotor. Ein CVT-Getriebe überträgt die Kraft des Honda IMA Vierzylinder-Benzinmotor/ Elektromotor-Systems an die Vorderräder.

Sportliche Fahreigenschaften bei geringem Rollwiderstand und exzellente Handlingeigenschaften garantieren 20 Zoll-Räder in Kombination mit einem Sportfahrwerk.

Zudem bieten die kompakten Karosseriemaße und ein geringes Leistungsgewicht beste Voraussetzungen für agile Fahrleistungen.

Wesentliche Charakterzüge des zweitürigen Coupés sind seine kurzen Überhänge an der pfeilförmigen Front und dem Fahrzeugheck sowie ein großes Glasdach, das in ein gewölbtes Scheibenelement als zusätzliches Fenster übergeht. Digitale Heckkameras ersetzen die herkömmlichen Außenspiegel.

Das kleine Hybrid-Konzeptfahrzeug wurde von Honda R&D Europe im deutschen Offenbach als Designstudie entwickelt. Mit ihm zeigt Honda an einem bewusst extrem gehaltenen Konzept das Potential zukünftiger Hybridfahrzeuge auf. Wie einem neuen, vollkommen eigenständigen Hybridfahrzeug unterhalb des Civic Hybrid, das 2009 auf den Markt kommen wird und von dem weltweit 200.000 Einheiten verkauft werden sollen.

Civic Type S – Schöner Sportler für den Alltag

Nach dem Civic, dem umweltfreundlichen Civic Hybrid und dem reinrassigen Sportler Civic Type R vervollständigt der Civic Type S im Mai die Civic-Familie. Das dreitürige Coupé wird auf der AMI Leipzig erstmalig in Deutschland der Öffentlichkeit präsentiert. Vom konventionellen Civic unterscheidet sich der Type S – das S steht für Sport – durch verschiedene sportliche Modifikationen und ein leicht abgewandeltes Design. Stattliche Seitenschweller, eine um 20 mm verbreiterte Spur und 17 Zoll-Räder sorgen für einen stattlichen Auftritt. Die Türen, die hinteren Seitenteile sowie der vordere und hintere Stoßfänger wurden neu gestaltet.

Als Antriebsquelle dient wahlweise der 1.8 i-VTEC Benzinmotor oder der preisgekrönte und viel gelobte 2.2 i-CTDi Dieselmotor, der mit einem serienmäßigen Partikelfilter aufwartet. Beide Motoren leisten 140 PS und sind mit einem sportlich abgestuften Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestattet. Auf Wunsch ist der 1,8-Liter Benziner mit dem automatisierten Schaltgetriebe i-SHIFT erhältlich.

Der Type S steht aber auch für hervorragende Qualitäten im Alltag. Das Kofferraumvolumen mit 456 Litern Fassungsvermögen ist Spitzenmaß in dieser Klasse. Die Rücksitzbank verfügt über einen besonderen Mechanismus, durch den sich die Lehnen bequem und in Windeseile umlegen lassen. Dazu ist die Rücksitzbank asymmetrisch (60/40) geteilt. Sportlich heißt jedoch nicht durstig: Mit dem 2,2-Liter-Dieselmotor verbraucht das Sportcoupé 5,2 Liter auf 100 Kilometer, der Benziner benötigt 6,6 Liter.

Ab 12. Mai 2007 wird der Civic Type S mit 1,8 Liter Benziner zu Preisen ab 20.900 Euro und mit 2,2 Liter Diesel ab 23.600 Euro beim Händler erhältlich sein.

Den ab 31. März erhältlichen Civic Type R können Besucher auf dem Außengelände der Messe nicht nur bewundern, sondern die Leistungsfähigkeit des 201 PS starken Spitzenmodells der Civic-Reihe auf dem Honda Racing Slalom Track selbst erfahren. Der Type R sprintet von 0 auf 100 km/h in 6,6 Sekunden und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 235 km/h. Das um 15 mm tiefer gelegte Sport-Fahrwerk sowie die Karosserieversteifungen wurden speziell auf die sportliche Fahrdynamik und die starke Motorisierung des Type R abgestimmt.

Der Grundpreis für den Civic Type R beträgt 26.900 Euro.

Noch rasanter ist die neue Rennsportversion des Type R. Zusammen mit JAS-Motorsport, Hondas offiziellem Rennsportpartner für Privatfahrer, wurde das Topmodell der Civic-Baureihe für den Renneinsatz modifiziert. Das neue Fahrzeug wird den AnForderungen für Gruppe N, Gruppe A und der neuen Gruppe R entsprechen.

Das Formel 1 "Earth Car" trägt die ganze Welt

Honda F1Einen Anblick der ganz besonderen Sorte bietet der RA107 Formel 1-Rennwagen des Honda Racing F1-Teams den Messebesuchern: Statt der Werbesticker und Logos der Sponsoren ist der Rennwagen mit einem großen Bild der Erde versehen. Der neue Look des Wagens ist ein wirkungsvoller Appell an die Fans, Sponsoren und alle Menschen, sich Hondas Bemühungen für den Umweltschutz anzuschließen und die Lösung von Umweltproblemen engagiert anzugehen. Jeder kann seinen Teil zum Umweltschutz beitragen, in dem er über die Website www.myearthdream.com auf dem Formel 1-Wagen Platz für seinen Namen reserviert und damit einer Umweltschutzorganisation eine Spende zukommen lässt. Im Rahmen des Konzeptes "Our car is your car" wird jeder Name, wenn auch winzig, auf den Wagen übertragen. Gemeinsam ergeben die Namen aller Unterstützer das Bild der Erde.

Zudem werden die Namen aller Unterzeichner auf der Website veröffentlicht und durch eine Lupenfunktion auf dem Wagen sichtbar gemacht.

Das Honda Racing F1 Team glaubt, dass die Formel 1 mit ihrem hohen weltweiten Bekanntheitsgrad und ihrer hochmodernen Technik eine wichtige Rolle im Umweltschutz spielen kann – und zwar nicht nur dabei, auf das Problem aufmerksam zu machen, sondern auch bei der Entwicklung von Lösungen. Beispielsweise sollen bis zum Jahr 2009 Vorrichtungen für die Wiederverwertung von Bremsenergie in den Formel 1-Wagen zur Verfügung stehen.

Neuer CR-V und überarbeiteter FR-V – Intelligente Details

Honda CR-VInnovative Technologien birgt auch der in Leipzig ausgestellte CR-V. Als erstes Midsize-SUV kann der CR-V in der Ausstattungsvariante Executive optional mit dem Kollisionswarn- und Schutzsystem CMBS ausgestattet werden. CMBS überwacht mittels eines Radars im Kühlergrill die Verkehrssituation vor dem Fahrzeug, warnt den Fahrer sobald der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug gefährlich gering wird und leitet im Ernstfall sogar eine Notbremsung ein.

Neben einem umfangreichen Komfortangebot bietet der CR-V vor allem auch ein ausgefeiltes, teils sogar in diesem Segment einzigartiges, Sicherheitspaket. ABS und elektronische Bremskraftverteilung, aktive Kopfstützen vorn, Bremsassistent sowie VSA inklusive Anhängerstabilisierungsprogramm und sechs Airbags sind serienmäßig in allen Modellvarianten.

Der CR-V ist wahlweise mit 2,0 Liter i-VTEC-Benzinmotor und 150 PS ab 26.950 Euro oder mit 2,2 Liter i-CTDi-Dieselmotor (serienmäßiger Russpartikelfilter) und 140 PS für 29.400 Euro erhältlich.

Auch der für das Modelljahr 2007 überarbeite FR-V ist auf der Messe zu sehen. Der Familienvan bietet Dank seines 3+3-Sitzkonzeptes viel Platz und Komfort für bis zu 6 Passagiere. Im überarbeiteten FR-V werden die bisherigen Benzinaggregate mit 1,7 und 2,0 Liter Hubraum durch den aus dem Civic bekannten 140 PS starken 1.8 i-VTEC-Benzinmotor ersetzt. Er ist optional auch mit einer 5-Gang-Automatik erhältlich. Zusätzlich wurde der FR-V durch zahlreiche Designdetails und clevere Einzellösungen im Innenraum aufgewertet. Die sportliche Alternative im Segment der kompakten Familienvans ist ab 22.450 Euro erhältlich.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Prototyp des neuen Honda Elektrofahrzeugs in Genf
Honda auf dem Genfer Autosalon 2016
Honda Civic 5-Türer Prototyp auf dem Genfer Autosalon 2016
Honda auf der Tokyo Motor Show 2015
Honda auf der 44. Tokyo Motor Show

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info