Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
26.09.2022, 04:20 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Citroën im Jahr 2013

Wirtschaft & Handel


Citroën im Jahr 2013

Weltweit wurden 2013 insgesamt 1.266.000 Citroën Zulassungen (Pkw und Nutzfahrzeuge) registriert. Dies entspricht einer Stabilisierung des Vorjahresergebnisses (+0,1%). Außerhalb Europas stiegen die Verkäufe um 14% – sie machen nun 41% der weltweiten Citroën Zulassungen aus. Dies entspricht einer Steigerung um 5 Prozentpunkte binnen eines Jahres.

China wurde 2013 zum wichtigsten Markt für die Marke – 55% der Citroën Verkäufe außerhalb Europas und 23% der weltweiten Zulassungen entfallen auf das Land. Mit mehr als 285.000 registrierten Zulassungen zum Ende des Jahres wurde in China ein neues Rekordniveau erreicht. Dies entspricht einem Plus von 26,3% bei einem um 19,1% wachsenden Markt.

In Lateinamerika mit den wichtigsten Ländern Argentinien, Brasilien und Chile konnte Citroën stärker zulegen als der Markt (+3,5% im Vergleich zu 1,9% Marktsteigerung). Das Jahr war geprägt von der Einführung des Citroën C4 L – in Brasilien und Argentinien wurden bereits 7.000 Bestellungen registriert.

In Russland ging der Gesamtmarkt um 5,4% zurück. Hier setzte Citroën seine Offensive mit der Einführung des Citroën C-Elysée im März sowie des Citroën C4 L im Juni fort. Im Nutzfahrzeugbereich steigerte die Marke ihren Marktanteil um 0,1%punkte auf 2,6%. Im Dezember legte der Gesamtmarkt erneut zu (+4%) – Citroën steigerte sich um 10%.

In Europa, das von einem sehr schwierigen Marktumfeld geprägt war (Rückgang um 1,6%), sanken die Citroën Zulassungen um 8,6%. Dies ist unter anderem zurückzuführen auf die Rückgänge der für Citroën besonders wichtigen Märkte in Frankreich (-5,5%) und Italien (-7,6%) sowie die Störungen im Werk Aulnay-sous- Bois zu Beginn des Jahres, die zu einem starken Produktionsrückgang des Citroën C3, des meistverkauften Modells der Marke, führte. Dennoch konnte die Marke ihren Nutzfahrzeug-Marktanteil steigern (+0,1 Punkte auf 10,2%). Zuversichtlich stimmt auch der Anstieg der Bestellungen Ende 2013 um 21% im Vergleich zum Vorjahr. In Deutschland erzielte Citroën im Jahr 2013 mit 58.302 Zulassungen (Pkw und Nutzfahrzeuge) einen Gesamtmarktanteil von 1,8%. Erfreulich ist der Anteil der 2013 zugelassenen DS-Modelle an allen Pkw-Zulassungen von 19,6%.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Peugeot und Citroën kooperieren mit The Mobility House
Citroën: 27,779 Mrd. Euro Konzernumsatz im 1. Halbjahr
Groupe PSA und SAIPA: Joint-Venture für Citroën im Iran
BASF und PSA Peugeot Citroën - Kooperation in Italien
PSA Peugeot Citroën wird die Groupe PSA

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft