Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.01.2022, 01:15 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info BASF und PSA Peugeot Citroën - Kooperation in Italien

Wirtschaft & Handel


BASF und PSA Peugeot Citroën - Kooperation in Italien

Anfang 2016 startete die neue Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmensbereich Coatings der BASF und PSA Peugeot Citroën in Italien. Die ersten Werkstätten des Automobilherstellers wurden bereits auf die BASF-eigenen Lackmarken umgestellt – in den nächsten vier Jahren werden über 250 weitere folgen.

Als Lackspezialist mit mehr als 100 Jahren Erfahrung ist BASF zuverlässiger Partner der Automobilindustrie – sowohl in der Serienfertigung als auch im Aftersales-Markt.

"Unsere Kunden profitieren von unserer langjährigen Erfahrung im Lackgeschäft und dem kontinuierlichen Austausch unserer Fahrzeugserien- und Autoreparaturlackexperten", sagt Oliver Birk, Leiter Key Account Management EMEA. "Durch diesen Wissenstransfer und die globale Vernetzung unserer Key Account Manager kennen wir den Markt sowie die AnForderungen der Fahrzeughersteller sehr gut und können unser Angebot optimal darauf abstimmen."

Mit individuellen Lösungen und Services für den Autoreparaturlackbereich sowie einer auf die PSA-Bedürfnisse angepassten Distributionsstruktur bietet BASF ihrem Kunden ein Gesamtportfolio, das weit über die reine Lackanwendung hinausgeht. Dieses Leistungsangebot hatte PSA Peugeot Citroën davon überzeugt, in Zusammenarbeit mit BASF sein Werkstattnetzwerk in Italien zu optimieren und auf Produkte des Lackherstellers umzustellen.

"Ausschlaggebend für unsere Entscheidung waren neben dem hochwertigen Produktangebot die Schulungs- und Beratungs­leistungen von BASF, die wir optimal für unser Werkstattnetzwerk nutzen können", erläutert Michele D’Ercole, Vertriebsleiter PSA Aftersales Parts and Services. Neben der Analyse und Optimierung der Werkstattabläufe stehen den PSA-Werkstätten Beratungsleistungen sowie technische und kaufmännische Schulungsangebote für Techniker und Werkstattleiter zur Verfügung. In den BASF-eigenen Trainingszentren und vor Ort werden die Lackierer umfassend im Umgang mit dem neuen Material geschult.

Durch die enge Zusammenarbeit mit PSA baut BASF ihre Position als verlässlicher Partner für hochwertige Reparaturlackierungen sowie umfangreiche Schulungs- und Beratungsprogramme aus und stärkt gleichzeitig ihre Vertriebskanäle in Italien.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

BASF: Neue Anlage für Fahrzeuglacke in Schanghai im Bau
BASF Produktion für Fahrzeuglacke in Thailand erweitert
BASF erhält Lizenz für Batteriematerialien von CAMX Power LLC
BASF: Katja Scharpwinkel neue Leiterin des Geschäftsbereichs Autoreparaturlacke Europa
BASF: Umsatz und EBIT leicht rückläufig

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info