Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
10.08.2022, 17:21 Uhr

Artikel des Tages

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Challenge Bibendum 2006 in Paris

Umwelt & Natur


Challenge Bibendum 2006 in Paris

Die Michelin Challenge Bibendum ist der weltweit größte Wettbewerb für besonders umweltverträgliche Kraftfahrzeuge. In diesem Jahr kehrt die von Michelin ins Leben gerufene Veranstaltung in ihr Ursprungsland Frankreich zurück. Vom 08. bis zum 12. Juni 2006 wird die französische Hauptstadt Paris Schauplatz des renommierten Informationsforums für zukunftsweisende Mobilitätskonzepte sein. Bei der siebten Challenge Bibendum werden verschiedene Technologien, unterschiedliche automobile Antriebskonzepte und zahlreiche Fahrzeuge mit zwei, drei, vier oder noch mehr Rädern zu sehen sein. Diese Vielfalt macht den Wettbewerb für Teilnehmer und Zuschauer zu einem besonders wertvollen Erlebnis. Mit der Challenge Bibendum leistet der weltgrößte Reifenhersteller einen signifikanten Beitrag zur Förderung der nachhaltigen und Ressourcen schonenden Mobilität.

Wichtige Ziele: Umweltverträglichkeit, Fahreigenschaften, Komfort und Sicherheit

Im Rahmen des Umweltwettbewerbs müssen die teilnehmenden Fahrzeuge MINImale Emissionen, geringen Kraftstoffverbrauch und niedrige Geräuschentwicklung unter Beweis stellen. Zu den weiteren Bewertungskriterien gehören Fahreigenschaften, Komfort und Sicherheit. Die Gewinner werden in verschiedenen Klassen ermittelt, getrennt nach Antriebs- und Fahrzeugart. Die Teilnehmer der Challenge Bibendum treten insgesamt in neun unterschiedlichen Fahrzeugklassen gegeneinander an. 2006 sind 74 Fahrzeuge am Start, darunter erstmals auch Fahrzeuge chinesischer Hersteller.

Stadtfahrzeuge (Urban Cars)

Diese neu geschaffene Kategorie umfasst neuartige Mobilitätslösungen für urbane Ballungsgebiete wie beispielsweise Fahrräder mit elektrischem Hilfsmotor, Elektromopeds oder -quads. Der Elektromotor ist in diesem Segment die häufigste Antriebsart. Der Hersteller Shanghai Forever bildet hier die einzige Ausnahme und wird einen Motorroller mit Autogasantrieb vorstellen. Diese Fahrzeugkategorie gibt einen Ausblick auf den zukünftigen Individualverkehr in Innenstädten.

Elektrofahrzeuge (Electric Vehicles)

Die Elektrofahrzeuge demonstrieren bei der Challenge Bibendum, dass sich vor allem ihre Dynamik kontinuierlich verbessert. Besonders große Fortschritte erwarten die Teilnehmer vor allem bei den Eigenschaften, die für die Alltagstauglichkeit von großer Bedeutung sind: Reichweite, Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit. Das Modehaus Courrèges stellt mit dem Zooop ein Elektrofahrzeug mit besonders auffälligem Design vor. Der Venturi Fetish ist ein Sportwagen mit Elektromotor. Dieses Fahrzeug beweist, dass alternative Technologie und hoher Fahrspaß sehr gut miteinander kombinierbar sind. Einige Elektrofahrzeuge werden bereits im Alltagsbetrieb eingesetzt. Der "Cleanova" des Herstellers SVE stellt seine Alltagstauglichkeit als Postfahrzeug in Frankreich und Monaco unter Beweis.

Brennstoffzellenantriebe (Fuel Cell)

In der Fahrzeugklasse mit Brennstoffzellenantrieb demonstrieren Opel mit dem Zafira, Ford mit dem Focus FCV und Mercedes-Benz mit der A-Klasse und dem Leicht-Lkw Evobus Fuel Cell Citaro, wie zuverlässig diese Technologie bereits heute ist: Der Mercedes-Benz Evobus hat im Rahmen des europäischen Umweltprogramms CUTE schon mehr als eine Million Kilometer absolviert. Die jüngste Brennstoffzellen-Generation ist wesentlich kompakter und effizienter. Sie zeichnet sich außerdem durch eine größere Reichweite aus. Mit der Mercedes-Benz A-Klasse und dem Nissan X Trail sind zwei Vertreter mit dieser innovativen Technologie in Paris dabei. Michelin demonstriert mit dem Prototypen Hy-Light eindrucksvoll eine eigene Zukunftsvision für Fahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Die Tongji Universität präsentiert mit dem SANTANA 3000 das Taxi der Zukunft für das Land China.

Hybridantrieb (Hybrids)

Als Toyota bei der Challenge Bibendum im Jahr 2000 erstmals das Hybridfahrzeug Prius vorstellte, ahnte noch niemand, dass dieses Modell ein großer Verkaufserfolg werden würde. Mittlerweile ist die Hybridtechnologie der wichtigste Forschungszweig bei den alternativen Antrieben. Die Entwicklung verläuft rasant und geht in sehr unterschiedliche Richtungen. Das belegen auch die zahlreichen Hybrid-Variationen bei der Challenge Bibendum 2006:

Zulieferer Valeo präsentiert mit einem Citroën C2 und einem Ford Fiesta zwei so genannte Micro-Hybridfahrzeuge. Auf die Kombination aus Elektroantrieb und Dieseltriebwerk setzt Peugeot mit dem 307 HDi, Citroën mit dem C4 HDi und smart mit dem fourtwo cdi hybrid. Als Hybridfahrzeuge mit Benzinmotor werden Toyota Prius, Lexus RX400h und GS450h sowie ein Honda Civic zu sehen sein. Die amerikanischen Hersteller verstärken ebenfalls ihre Präsenz bei dem Umweltwettbewerb. Ford und GM sind mit eigenen Hybridfahrzeugen wie dem Ford Escape Hybrid und dem GM Saturn Vue Green line am Start.

Verbrennungsmotoren (Internal Combustion Engines)

Dieselgetriebene Fahrzeuge wie der Mercedes-Benz Bionic, der Audi Q7, der Toyota Avensis und der Volvo S40 zeigen mit extrem niedrigen Emissionswerten, dass sie für die kommende Euro 5-Abgasnorm bestens gerüstet sind. Bosch demonstriert in Paris eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit moderner Verbrennungsmotoren: Direkteinspritzverfahren mit deutlich höheren Drücken haben die Effizienz von Diesel- und Benzinmotoren in den vergangenen Jahren erheblich gesteigert. Mit der wachsenden Popularität von Biotreibstoffen, wie beispielsweise Rapsöl, nimmt auch die Zahl der Fahrzeuge zu, die mit verschiedenen Kraftstoffen fahren können. Ford, Saab, Volvo und Magneti Marelli zeigen so genannte Flexfuel Fahrzeuge. Fiat startet mit dem Strada, der sogar mit vier unterschiedlichen Kraftstoffen fahren kann.

Die Erdgasfahrzeuge Opel Zafira, Mercedes-Benz E 200 NGT und smart fortwo cng demonstrieren, dass auch in diesem Bereich die Entwicklung der Motoren sehr erfolgreich ist. Der wahlweise mit Erdgas oder flüssigem Autogas betriebene Toyota Prius reduziert beispielsweise den CO2-Ausstoß erstmals auf weniger als 100 Gramm pro Kilometer.

Weitere Highlights

Ein vollständig emissionsfreies Fahrzeug präsentiert der australische Hersteller Aurora mit einem Solarmobil. Siemens VDO zeigt Fahrerassistenzsysteme, die den Kraftstoffverbrauch erheblich reduzieren sollen. Der französische Automobilhersteller Renault entwickelt Lkw, die auf Grund ihrer niedrigen Schadstoffemissionen und sehr leisen Motorgeräuschen besonders gut im Stadtverkehr eingesetzt werden können. Renault präsentiert bei dem Wettbewerb einen 5-Tonnen-Lieferwagen mit Elektroantrieb und ein besonders leises, erdgasbetriebenes Müllfahrzeug. Michelin verdeutlicht mit praxisnahen Beispielen, wie groß der Einfluss der Reifen auf den Rollwiderstand ist, und welches Energiesparpotenzial in rollwiderstandsreduzierten Reifen steckt. Die neuesten Entwicklungen im Bereich der Fahrzeugsicherheit stehen ebenfalls auf der Agenda. Ein Audi A4 und ein VW Touran werden im Rahmenprogramm der Veranstaltung die "Fahrzeug-zu-Fahrzeug"-Kommunikation demonstrieren. Bosch, Volvo, Honda und TRW sind ebenfalls mit ihren neuesten Entwicklungen für aktive und passive Sicherheit dabei.

Das Challenge Bibendum Learning Center

Im Challenge Bibendum Learning Center präsentieren die Teilnehmer ihre Technologien und Entwicklungsansätze für eine noch umweltschonendere Mobilität auf eigenen Messeständen. Energiekonzerne wie Shell und Gaz de France informieren über Ressourcen und alternative Energien. Um die Verbesserung der Verkehrssicherheit aus allen Blickwinkeln zu beleuchten, werden Straßenbauunternehmen, Versicherungen, Autovermietungen und Repräsentanten von Forschungsinstituten ebenfalls ihren Beitrag zur Challenge Bibendum leisten. Die Integration von Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die nicht unmittelbar mit Verkehr und Transport zu tun haben, soll demonstrieren, dass eine besonders umweltschonende Mobilität nur dann realisierbar ist, wenn alle Bereiche aktiv an diesem Ziel mitarbeiten.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Logan Renault eco2 Concept bei Michelin Challenge Bibendum erfolgreich
Audi bei Michelin Challenge Bibendum auf Platz 1
Daimler erhält 23 Auszeichnungen bei der Challenge Bibendum 2007
Audi bei der Michelin Challenge Bibendum 2007
BMW Hydrogen 7 bei der Challenge Bibendum 2007 in Shanghai

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info