Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
28.09.2022, 17:06 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Daimler erhält 23 Auszeichnungen bei der Challenge Bibendum 2007

Umwelt & Natur


Daimler erhält 23 Auszeichnungen bei der Challenge Bibendum 2007

Die Daimler AG hat bei der diesjährigen Michelin Challenge Bibendum in Shanghai mit insgesamt 23 Auszeichnungen als erfolgreichster Teilnehmer abgeschnitten. 7 Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und smart stellten sich bei der weltweit wichtigsten Veranstaltung zum Thema nachhaltige Mobilität in verschiedenen Disziplinen dem Wettbewerb. Rund 80 teilnehmende Fahrzeuge wurden in den Kategorien Beschleunigung, Handling, Geräuschentwicklung, Lokale Emissionen, Verbrauchseffizienz und CO2-Emissionen (Tank-zu-Reifen) auf den Prüfstand gestellt. Darüber hinaus holte der Mercedes-Benz E300 BLUETEC, der gerade erst seine Europa-Premiere feierte, den ersten Platz bei der 170 Kilometer langen Rallye für Serienfahrzeuge. Auszeichnungen für das beste Design erhielten der smart fortwo cdi in der Kategorie Serien-PKW sowie der Mercedes-Benz F600 in der Kategorie PKW Prototypen.

Die Auszeichnungen im Überblick:

  • Mercedes-Benz E 300 BLUETEC: Insgesamt 4 Auszeichnungen (Kategorien: Beschleunigung, Handling und Lokale Emissionen sowie Serienfahrzeug-Sieger in der Rallye)
  • Mercedes-Benz E 200 NGT: Insgesamt 4 Auszeichnungen (Kategorien: Beschleunigung, Lokale Emissionen, Verbrauchseffizienz und CO2-Emissionen)
  • Mercedes-Benz A-Klasse F-Cell: Insgesamt je 3 Auszeichnungen für beide teil nehmende Fahrzeuge (Kategorien: Lokale Emissionen, Verbrauchseffizienz und CO2-Emissionen)
  • Mercedes-Benz F600: Insgesamt 3 Auszeichnungen (Kategorien: Lokale Emissionen und CO2-Emissionen sowie Design-Award in der Kategorie PKW Prototypen)
  • smart fortwo mhd (micro hybrid drive): Insgesamt 2 Auszeichnungen (Kategorien: Geräuschentwicklung und Lokale Emissionen)
  • smart fortwo cdi, betankt mit synthetischem BTL (SunDiesel-Biokraftstoff): Insgesamt vier Auszeichnungen (Kategorien: Geräuschentwicklung, Verbrauchseffizienz und CO2-Emissionen sowie Design-Award in der Kategorie Serien-PKW)

Die Challenge Bibendum fand dieses Jahr vom 14. bis 17. November in Shanghai statt. Sie ist das weltweit wichtigste Forum zum Thema nachhaltige Mobilität mit mehr als 3.000 Teilnehmern. Dazu gehören Automobilfirmen, Zulieferer, Energieunternehmen, private und institutionelle Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen. Über 80 Fahrzeuge mit neuesten Technologien werden bei der Veranstaltung unter Alltagsbedingungen in einer Vielzahl unterschiedlicher Kategorien getestet und bewertet.

Modulare Antriebsstrategie für die Mobilität von Morgen

Die Daimler-Flotte bei der neunten Michelin Challenge Bibendum stand stellvertretend für die Antriebsstrategie des Unternehmens. Diese orientiert sich konsequent an den hohen AnForderungen für den Individualverkehr der Zukunft: Immer mehr Zufahrtsbeschränkungen in Städten, strengere Emissionsgrenzwerte und knapper werdende Ressourcen bei gleichzeitig wachsendem Wunsch nach individueller Mobilität. Das erFordert vielfältige Antriebskonzepte, die auf die jeweilige Nutzungsform zugeschnitten sind.

Da der Verbrennungsmotor auch in den nächsten Jahren noch die Hauptantriebsform bei Fahrzeugen sein wird, arbeitet Daimler konsequent an dessen Weiterentwicklung. So eignet sich etwa der effiziente und saubere Dieselantrieb besonders für Langstreckenfahrten. Mit dem DIESOTTO zeigt Mercedes-Benz gezeigt, wie der Benziner in Zukunft noch sparsamer wird. Sowohl Diesel als auch Benziner können bei Bedarf mit einem Hybridmodul kombiniert werden, das im Stadtverkehr den Verbrauch und dadurch die Emissionen zusätzlich reduziert.

Alternative Antriebsformen wie die Brennstoffzelle oder Batteriefahrzeuge werden das Portfolio für bestimmte Nutzungsformen – je nach Bedürfnis des Kunden – ergänzen.

So bieten sich zum Beispiel in städtischen Ballungszentren emissionsfreie Brennstoffzellen- und Batteriefahrzeuge an. Im Überlandverkehr kann die Brennstoffzelle zudem ihre Vorteile in punkto Reichweite ausspielen. Darüber hinaus fördert Daimler die Entwicklung hochwertiger und alternativer Kraftstoffe wie BTL (Biomass to Liquid), einem Biokraftstoff der 2. Generation.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Daimler investierte rund 41 Mio. Euro in Heizkraftanlage im Werk Sindelfingen
Daimler fördert Jatropha-Biodiesel-Erzeugung in Indien
Volkswagen und Daimler: Markteinführung von BTL Biokraftstoffen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info