Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
05.07.2022, 11:14 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Umwelt Audi bei Michelin Challenge Bibendum auf Platz 1

Umwelt & Natur


Audi bei Michelin Challenge Bibendum auf Platz 1

Bei der Michelin Challenge Bibendum, der weltweit führenden Test- und Präsentationsveranstaltung für nachhaltige Mobilität, belegte der Audi A5 3.0 TDI mit ultra low emission system im Wettbewerb der Prototypen-Fahrzeuge den 1. Platz – vor einer starken Konkurrenz, darunter zahlreiche Fahrzeuge mit Hybrid- und Brennstoffzellenantrieb. Insgesamt erhielt Audi 9 Auszeichnungen für 3 teilnehmende Fahrzeuge.

Im Rahmen der Challenge Bibendum Rally, die dieses Jahr in der chinesischen Metropole Shanghai stattfand, wurden Verbrauch und Emissionen bewertet, aber auch Fahrsicherheit und Fahrdynamik. In der Summe seiner Eigenschaften setzte sich der Audi A5 3.0 TDI vor der Konkurrenz durch. Bestbewertungen erhielt er in den Kategorien Handling, Beschleunigung und Emissionen. Im Mittelpunkt dabei stand die Technologie, die den TDI zum saubersten Diesel der Welt macht – das ultra low emission system. In Shanghai startete der Audi A5 zwar noch in der Prototypen-Kategorie, doch das System ist nahezu serienreif: Als erste Baureihen werden der Audi A4 und der Audi Q7 mit dem 3.0 TDI mit ultra low emission system ausgerüstet, ihr Verkauf startet 2008 in Europa und den USA.

Verschiedene Maßnahmen am Motor optimieren die Verbrennung und mit ihr die Rohemissionen, ein Reinigungssystem im Abgasstrang reduziert die Emission an Stickoxiden um bis zu 90 Prozent. Für die Grenzwerte, die für 2014 in Europa zu erwarten sind, sind die neuen Hightech-TDI bereits gerüstet, ebenso für die strengsten Abgaslimits der Welt, die Norm LEV-II BIN-5, die in 5 Bundesstaaten der Vereinigten Staaten gilt.

Welch hohe Effizienz die serienmäßigen TDI-Modelle der Marke mit den Vier Ringen schon heute erreichen, zeigte bei der Michelin Challenge Bibendum der Audi A3 Sportback 1.9 TDI e: Die Verbrauchsmessungen ergaben hier einen Durchschnittswert von 3,78 Liter pro 100 Kilometer. Als Prototyp präsentierte Audi einen A6 Avant 2.7 TDI, der weitere seriennahe Technologien an Bord hat – zwei Bausteine zum Intelligenten Energiemanagement: Ein Microhybrid rekuperiert Energie beim Bremsen und Ausrollen, ein Start-Stopp-System schaltet den Motor an der Ampel ab. So begnügte sich der V6-Diesel, der den großen Avant mit 132 kW (180 PS) souverän antreibt, mit einem durchschnittlichen Verbrauch von exzellenten 4,68 Liter/100 km. Der Audi A5 3.0 TDI mit ultra low emission system kam auf 5,79 Liter/100 km. Angesichts der sehr dynamischen Fahrleistungen ebenfalls ein ausgezeichneter Wert.

"Wir werden die Position des TDI als hoch effiziente Antriebsart dauerhaft stärken", sagte Axel Strotbek, im Vorstand der Audi AG für Finanzen und Organisation zuständig, in Shanghai. Über die TDI-Technologie und ihre zukunftsweisende Bedeutung informierten sich bei der Challenge Bibendum auch Wan Gang, der MINIster für Forschung und Technologie der VR China, und Hu Yanzhao, der stellvertretende Bürgermeister der Metropole Shanghai.

Der TDI ist für Audi ein Eckpfeiler der globalen Zukunftsstrategie, er vereint überlegene Kraft mit geringem Verbrauch. Deshalb entwickelt Audi derzeit ein Szenario für die Einführung seiner TDI-Motoren, der erfolgreichsten Effizienztechnologie der Welt, auf dem chinesischen Markt. TDI-Motoren sind in der Lage, gerade in China den weiteren Anstieg des Kraftstoffkonsums und damit auch den CO2-Ausstoß zu bremsen. Bislang sind Diesel-Pkw in China praktisch unbekannt; die angekündigte Einführung des notwendigen schwefelarmen Kraftstoffs schafft jedoch die Voraussetzung für den Betrieb der modernen und schadstoffarmen TDI-Triebwerke.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Audi Werk México produziert ohne Abwasser
Audi e-gas-Anlage Werlte für CO2-neutralen Kraftstoff
Audi beweist CO2-neutrale Mobilität
Audi bei der Michelin Challenge Bibendum 2007
Audi unterzeichnet Erklärung für den Klimaschutz

Lesen Sie mehr aus dem Resort Umwelt