Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
10.08.2022, 17:18 Uhr

Artikel des Tages

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Motorrad WorldSBK: Tom Sykes bleibt bei BMW Motorrad WorldSBK

Motorsport


WorldSBK: Tom Sykes bleibt bei BMW Motorrad WorldSBK

BMW Motorrad Motorsport, BMW Motorrad WorldSBK Team: Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor, Shaun Muir, Team Principal BMW Motorrad WorldSBK Team, BMW S 1000 RR Fahrer Tom Sykes
Das BMW Motorrad WorldSBK Team und Tom Sykes setzen ihre Zusammenarbeit in der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) in der kommenden Saison fort.
BMW Motorrad Motorsport, BMW Motorrad WorldSBK Team: Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor, Shaun Muir, Team Principal BMW Motorrad WorldSBK Team, BMW S 1000 RR Fahrer Tom Sykes

Das BMW Motorrad WorldSBK Team und Tom Sykes (GBR) setzen ihre Zusammenarbeit in der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) auch in der kommenden Saison 2021 fort. Damit wird Sykes im dritten Jahr in Folge mit der BMW S 1000 RR an den Start gehen. Sein neuer Teamkollege wird Michael van der Mark (NED).

Sykes seit Anbeginn bei BMW Motorrad WorldSBK Team

Der 35-jährige Sykes ist von Beginn an ein Teil des BMW Motorrad WorldSBK Teams. In der Debütsaison des Teams 2019 holte er mit der BMW S 1000 RR eine Poleposition und vier Podiumsplatzierungen. Beim Auftakt der aktuellen Saison 2020 in Phillip Island (AUS) ließ er eine weitere Poleposition folgen. 

„Tom ist in unserem WorldSBK-Team ein Mann der ersten Stunde und eine wichtige Säule des Projekts“, sagt Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor. „Wir freuen uns, den gemeinsamen Weg, der mit den ersten Testfahrten im Dezember 2018 begonnen hat, auch 2021 fortzusetzen. Damit ist die Kontinuität gegeben, die für die erfolgreiche Weiterentwicklung eines Projekts sehr wichtig ist. Wir haben zusammen bereits viel erreicht, und nun lautet die Zielsetzung, die Lücke zur Spitze ganz zu schließen. Toms umfassende Kenntnisse der BMW S 1000 RR und sein Input spielen dabei eine wichtige Rolle.“


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

WorldSBK in Phillip Island: Auftakt-Probleme für BMW
BMW Motorrad WorldSBK: Eugene Laverty neu im Team
BMW Motorrad WorldSBK Team erzielt Top-5-Ergebnis
BMW Motorrad WorldSBK Team beim 2-Tages-Test in Misano
BMW Motorrad WorldSBK in Imola: Kürzer als geplant

Lesen Sie mehr aus dem Resort Motorrad