Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.09.2022, 22:20 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Volvo-Werk in Gent

Wirtschaft & Handel


Volvo-Werk in Gent

Volvo Werk in GentSeit fast 40 Jahren werden im belgischen Gent Fahrzeuge des schwedischen Automobilherstellers Volvo produziert. Mit der Markteinführung des neuen Volvo S40 beginnt für das erste von Volvo betriebene Werk außerhalb Schwedens eine neue Ära. Im Verlauf des Jahres 2004 wird die Produktionskapazität in Gent von derzeit rund 160.000 auf 270.000 Einheiten pro Jahr erweitert. 340 Millionen Euro wurden für den Umbau und die Modernisierung des Werkes investiert. Grundlage für diese Standortentscheidung der Volvo Car Corporation war das hohe Qualitäts- und Effektivitätsniveau, das die Automobilproduktion in Gent seit Jahrzehnten kennzeichnet. Zahlreiche Auszeichnungen unabhängiger Institute, vor allem aber die hohe Kundenzufriedenheit, zeugen von der Hochwertigkeit der in Gent hergestellten Fahrzeuge der Marke Volvo.

Bei seiner Weltpremiere auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt sorgte der neue Volvo S40 für Aufsehen. Seine kraftvoll-dynamischen Karosserielinien, das revolutionäre Innenraumdesign und ein überzeugendes Raumangebot setzen neue Akzente in der kompakten Mittelklasse. Hinzu kommen jene elementaren Tugenden, die jeden Volvo auszeichnen: Sicherheit und Qualität. Ersteres wird mit einer außergewöhnlichen Vielfalt von Elementen des aktiven und passiven Insassenschutzes gewährleistet. Für letzteres bürgt zuallererst der Produktionsstandort in Gent.

Volvo Werk in GentNeben dem Werk Torslanda in Göteborg befindet sich in Gent die wichtigste Produktionsstätte für Fahrzeuge der Marke Volvo. Modernste Fertigungsanlagen sowie hoch qualifizierte und motivierte Mitarbeiter garantieren auch dort schon traditionell jenen Qualitätsstandard, der den hohen AnForderungen der Marke Volvo entspricht. Bereits im Jahre 1965 ließ Volvo erstmals Fahrzeuge in Gent produzieren: 6.000 Autos verließen im Premierenjahr das neue belgische Werk. Seitdem wurden in Gent mehr als zwei Millionen Fahrzeuge hergestellt. Bis zum Jahre 2003 stieg die Produktionskapazität des immer wieder erweiterten und modernisierten Werks auf rund 160.000 Einheiten pro Jahr. Derzeit entstehen dort Fahrzeuge der Modellreihen Volvo V70 und Volvo S60 – sowie die ersten Volvo S40. Zugleich endet damit die Produktion von Fahrzeugen der Marke Volvo im niederländischen Born. Dort waren bislang das Vorgängermodell des Volvo S40 sowie der Volvo V40 vom Band gelaufen. Künftig wird die Fahrzeugproduktion außerhalb Schwedens auf den Standort Gent konzentriert.

Der neue Volvo S40 ensteht in einer der fortschrittlichsten Produktionsstätten der Welt. Mit Hilfe von computergesteuerten Laser-Schweißanlagen und einem Automatisierungsgrad von 84 Prozent werden die in Schweden gewalzten Bleche verarbeitet. Auch die Lackieranlagen erreichen mit einem Automatisierungsgrad von 60 Prozent ein Höchstmaß an Effektivität. Die Zusammenführung der bereits lackierten Rohkarosserie mit der Antriebseinheit – im Fachjargon "Hochzeit" genannt – verläuft ebenfalls vollautomatisch. Ausschlaggebend für das hohe Fertigungsniveau ist jedoch in erster Linie ein Qualitätsmanagement, das die Fähigkeiten der Belegschaft sowohl nutzt als auch fördert. Im Volvo Werk in Gent gilt für die Arbeit entlang der Fertigungsstraßen das Prinzip der Teamarbeit. Auf diese Weise wird die Vielfalt der Tätigkeiten jedes einzelnen Mitarbeiters erweitert, zugleich steigert der gemeinschaftliche Fertigungsprozess das Bewusstsein für Präzision und Effektivität im Umgang mit den Maschinen und den einzelnen Fahrzeugkomponenten.

Die in Gent produzierten Fahrzeuge werden an Kunden in aller Welt ausgeliefert. Von den mehr als 150.000 im Jahre 2002 produzierten Einheiten der Modelle Volvo V70 und Volvo S60 gingen 34 Prozent nach Nordamerika und fünf Prozent in den Fernen Osten. 58 Prozent der Fahrzeuge wurden in Europa ausgeliefert, wobei der deutsche Markt mit einem Anteil von 13 Prozent an der Spitze lag.

Volvo Werk in GentDer Produktionsstart für den neuen Volvo S40 stellt die Belegschaft des Werkes Gent vor neue HerausForderungen. Zukünftig werden die Modelle Volvo V70, Volvo S60, Volvo S40 und im Laufe des Jahres 2004 auch das Kombi-Modell Volvo V50 parallel gefertigt.

Für den Umbau der Produktionsanlagen in Gent wurden rund 340 Millionen Euro investiert. Die Produktionskapazität wird auf Grund des zu erwartenden Erfolges der beiden neuen Modelle von bislang 160.000 auf 270.000 Fahrzeuge im Jahr erhöht. Damit ist auch die Schaffung von rund 1.400 zusätzlichen Arbeitsplätzen verbunden. Die Zahl der Beschäf-tigten im Volvo Werk Gent wird damit von bislang 3.650 auf mehr als 5.000 steigen. Darüber hinaus sorgt die Produktionserweiterung für wichtige wirtschaftliche Impulse für die gesamte Region. Im Umkreis des Werkes haben sich zahlreiche Zulieferunternehmen angesiedelt. Auch diese Branche profitiert von der Standortentscheidung der Volvo Car Corporation für Gent.

Mit der Entscheidung, den Produktionsstart des Volvo S40 und des Volvo V50 nach Gent zu verlegen, betritt der schwedische Automobilhersteller keineswegs Neuland. Schon im Jahre 1991 liefen die ersten Fahrzeuge des Modells Volvo 850 in Gent vom Band. Auch das Mittelklasse-Modell Volvo S60 wurde von Beginn an im belgischen Werk hergestellt. Dass sowohl die Produktivität als auch die Qualität in Gent höchstes Niveau erreicht, wurde seitdem nicht nur in hausinternen Untersuchungen bestätigt. Renommierte, internationale Institute bescheinigten der Produktionsstätte bereits mehrfach ihren außerge wöhnlich hohen Standard. So vergab das auf die Analyse von Industrieanlagen spezialisierte japanische Institute for Plant Maintenance seit 1991 bereits dreimal Sonderauszeichnungen an das Werk in Gent. Im Anschluss an das bisher detaillierte Screening aller Produktionsbereiche vor Ort verliehen die Spezialisten aus Japan 1999 den weltweit ersten "Award for World Class Achievement" an Volvo Cars Gent.

Im Jahre 1996 zeichnete das US-amerikanische Konsumforschungsinstitut J.D.Powers die Fertigungsstätte in Gent mit dem Titel "Bestes Automobilwerk Europas" aus – basierend auf einer Kundenbefragung zur Produktqualität. Zu einem ähnlichen Urteil kamen die unabhängigen Experten der European Foundation for Quality Management (EFQM), die das Werk im Jahre 1999 unter die Lupe nahmen. Sie ehrten die Produktionsstätte mit dem "European Quality Award".

In all diesen Fällen waren nicht allein die Ergebnisse des Produktionsprozesses – hochwertige Fahrzeuge, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit – ausschlaggebend, sondern auch die Art der Fertigung, die ein solches Resultat überhaupt möglich macht. Internationale Anerkennung verdiente sich das Volvo Werk in Gent unter anderem mit einer Produktivitätskontrolle, bei der die Mitarbeiter eine entscheidende Rolle spielen, indem sie Verantwortung für die Funktionstüchtigkeit und den möglichst effektiven Einsatz von Maschinen übernehmen.

Zu den Besonderheiten des Volvo Werkes in Gent gehört auch die direkte Verbindung zu den Händlern und Kunden. Hunderte von Volvo Händlern in ganz Europa können mit Hilfe eines Computernetzwerkes Kontakt zur Produktionsstätte aufnehmen. Auf diese Weise lassen sich Änderungswünsche bezüglich der Ausstattung eines bereits bestellten Neufahrzeugs auch kurzfristig noch berücksichtigen. Diese kundenorientierte Produktion im Herzen Europas sorgt darüber hinaus für kurze Lieferzeiten in jedem Bestimmungsland.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Cellforce baut Werk in Reutlingen-Nord/ Kirchentellinsfurt
Mercedes-Benz Werk Gaggenau: 35 Mio. Drehmomentwandler
BMW Werk Leipzig bis 2026 auf dem Weg zur 35h Woche
Prinz Charles besucht MINI-Werk Oxford
BMW Group Werk Leipzig baut drei Millionen Fahrzeuge

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft


Alle Angaben ohne Gewähr.