Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren...

Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.09.2021, 14:03 Uhr

Artikel des Tages

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Prinz Charles besucht MINI-Werk Oxford

Wirtschaft & Handel


Prinz Charles besucht MINI-Werk Oxford

Prinz Charles besucht MINI-Werk Oxford
Zur Feier von 20 Jahren MINI-Produktion besuchte Prinz Charles die Heimat der Marke im MINI-Werk Oxford, um die Menschen hinter den Autos zu treffen.
Prinz Charles besucht MINI-Werk Oxford

Zur Feier von 20 Jahren moderner MINI-Produktion besuchte Prinz Charles, der Prinz von Wales, am 08. Juni die Heimat der Marke im MINI-Werk OxFord, um die Menschen hinter den Autos zu treffen und einen Einblick in die Fertigungsprozesse und Entwicklungen in der nachhaltigen Produktion zu bekommen.

Prinz Charles trifft Azubis bei MINI

Prinz Charles besichtigte die Montagehalle des Standorts, wo er einige der 130 Auszubildenden sowie Mitarbeiter treffen konnte, die eng an der Integration der Fertigung des MINI Electric in die Standardproduktionslinie beteiligt waren. Damit ist OxFord das erste Werk der BMW Group weltweit, in dem sowohl vollelektrische als auch Verbrennungsfahrzeuge auf derselben Linie gebaut werden. Der MINI Electric wurde 2020 international eingeführt und wurde von den Kunden so gut angenommen, dass die Produktion 2021 verdoppelt wird.

Prinz Charles fährt MINI Electric

Prinz Charles fuhr im Rahmen seines Besuchs einen MINI Electric (Stromverbrauch kombiniert: 17,6 – 15,2 kWh/100 km gemäß WLTP, 16,9 – 14,9 kWh/100 km gemäß NEFZ) vom Produktionsband. Er wurde auch Mitgliedern des MINI-Teams vorgestellt, deren Familien bereits über mehrere Generationen und Jahrzehnte hinweg im Werk gearbeitet haben.

Peter Weber, Leiter des Werks OxFord, sagte: "Es war eine absolute Ehre und ein Vergnügen, Seine Königliche Hoheit den Prinzen von Wales hier in OxFord im Herzen der Marke MINI willkommen zu heißen. Wir haben uns sehr gefreut, dass er uns besucht hat, um diesen wichtigen Meilenstein in der Produktion zu feiern. In den vergangenen zwanzig Jahren haben das Engagement und die Leidenschaft unserer Mitarbeiter, von denen fast ein Viertel schon dabei war, als 2001 das erste Auto vom Band lief, dazu beigetragen, den Ruf von MINI auf der ganzen Welt zu stärken. Es ist fantastisch, dass diese besondere Feier mit einem so außergewöhnlichen königlichen Besuch gewürdigt wurde. Es war ein echtes Highlight, Seine Königliche Hoheit heute einen unserer MINI Electric vom Band fahren zu sehen."

1.000 MINIs pro Tag aus OxFord

Das MINI Werk OxFord ist seit über 108 Jahren das Herzstück seiner Gemeinde und beschäftigt über 3.700 hochqualifizierte Mitarbeiter und Auszubildende, die zusammen 1.000 MINIs pro Tag bauen - alle 67 Sekunden einen.

MINI wird bis Anfang der 2030er Jahre die erste vollelektrische Marke der BMW Group sein. Das Werk OxFord hat in den vergangenen 20 Jahren eine zentrale Rolle dabei gespielt, die MINI Produktion nachhaltiger zu gestalten und wird dies auch weiterhin tun, da es eine wichtige Rolle in der Strategie der BMW Group spielt, die Emissionen ihrer Produktionsstätten verglichen mit 2019, weltweit bis 2030 um 80 Prozent zu reduzieren.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft