Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.06.2024, 16:04 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Reifen Volvo Polestar fährt auf MICHELIN Pilot Super Sport

Info & News


Volvo Polestar fährt auf MICHELIN Pilot Super Sport

Volvo S60 und V60 PolestarDie besonders leistungsstarken Volvo Modelle S60 und V60 Polestar treten ab Marktstart im Juni 2014 serienmäßig mit MICHELIN Pilot Super Sport Reifen in der Dimension 245/35 R 20 an. Für den Winterbetrieb seiner Sportmodelle empfiehlt der schwedische Hersteller ebenfalls exklusiv MICHELIN Pneus: Zur Wahl stehen der MICHELIN Pilot Alpin PA4 oder der MICHELIN X-Ice North 3 für die nordischen Länder.

Der Hochleistungsstraßenreifen MICHELIN Pilot Super Sport gehört bereits bei einigen der schnellsten Limousinen der Welt zur Serienausstattung. Nun kommen gleich zwei neue, potente Sportler hinzu: Die Polestar Modelle sind mit ihren 350-PS-6-Zylinder-Turbos die bislang stärksten Serien-Volvos. Dank serienmäßigem Allradantrieb beschleunigen beide Varianten in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Drei innovative Technologien sorgen beim MICHELIN Pilot Super Sport für eine hervorragende Balance zwischen Sicherheit und Fahrspaß, wodurch sich der Ultra-High-Performance-Reifen sowohl für den täglichen Straßeneinsatz als auch für die Rennstrecke eignet.

1.) Hochfeste Aramid-Gürtellagen

Aramid-Fasern zeichnen sich durch ihre hohe Dichte und Zugfestigkeit aus und werden insbesondere im Flugzeugbau und für Schutzausrüstungen eingesetzt. Das Material ist widerstandsfähig und gleichzeitig leicht: Im Vergleich zu Stahl besitzt die Aramid-Faser bei gleichem Gewicht die fünffache Widerstandsfähigkeit. Die Fasern verhindern eine Formänderung des Reifens aufgrund der Fliehkräfte bei hohen Geschwindigkeiten. Dadurch verteilt sich die Belastung gleichmäßig auf die Lauffläche, was die gesamte Performance des Reifens verbessert.

2.) Die Dual-Compound-Laufflächenmischung

Die Dual-Compound-Technologie wurde ursprünglich für Rennreifen entwickelt und zeichnet sich durch die Anordnung unterschiedlicher Gummimischungen auf der Reifenlauffläche und zur Reifenschulter hin aus. Außen sorgt ein einzigartiges, rußverstärktes Elastomer für überlegene Dauerfestigkeit in engen Kurven. Innen gewährleistet ein enorm haftfähiges Elastomer der jüngsten Generation, dass der Reifen auf nasser Fahrbahn den Wasserfilm durchdringen kann und selbst auf der kleinsten Fahrbahn-unregelmäßigkeit noch Halt findet.

3.) Die variable Aufstandsfläche (Variable Contact Patch 2.0(R))

Merkmal der "Variable Contact Patch 2.0(R)"-Technologie ist eine Bodenaufstandsfläche, die sich bei Kurvenfahrt definiert verändert. Ergebnis: Die Größe der Kontaktfläche des Reifens ist bei Kurvenfahrt annähernd gleich groß wie bei Geradeausfahrt. Das bringt viel Grip und damit hohe Sicherheitsreserven bei gleichzeitig niedrigem Verschleiß.

Dieses harmonische Leistungsspektrum gelingt Michelin sowohl durch einen Technologietransfer von der Rennstrecke auf die Straße als auch durch enge Zusammenarbeit mit dem Hersteller. Als Ergebnis kann sich der Fahrer eines Fahrzeugs mit MICHELIN Pilot Super Sport entspannen und jederzeit die Erfahrung genießen, dass seine Reifen auch bei extremen Einsatzbedingungen für maximale Sicherheit sorgen.

Michelin befürwortet die neue EU-Verordnung zur Reifenkennzeichnung

Seit 01. November 2012 werden Verbraucher mit einem standardisierten Label erstmals europaweit über die Sicherheits- und Umwelteigenschaften von Pkw- und Lkw-Reifen informiert. Michelin ist seit Langem auf das Label vorbereitet. Das Unternehmen strebt danach, stets mehrere Leistungsmerkmale optimal in einem Reifen zu vereinen. Diese Produktphilosophie der "MICHELIN Total Performance" verfolgt der Reifenhersteller gleichermaßen bei der Entwicklung aller Serienprodukte und im Motorsport.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Volvo XC40 ist Frauenliebling: "Women’s World Car"
Volvo erschuf Marke M für modernsten Individualverkehr
Vollautonomer Volvo XC90 in Torslanda vom Band gelaufen
Volvo startet große Rekrutierungsoffensive
Volvo und Uber entwickeln autonom fahrende Autos

Lesen Sie mehr aus dem Resort Reifen