Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
26.01.2022, 23:49 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Technik Volvo erschuf Marke M für modernsten Individualverkehr

Info & News


Volvo erschuf Marke M für modernsten Individualverkehr

"M" ist die Marke von Volvo, die das Fahren ins Zeitalter der Vernetzung hebt
Volvo erschuf eine neue Marke für die Mobilität der Zukunft, die noch indiviualisierter auf Kundenwünsche reagiert und ein Benutzererlebnis bietet.
"M" ist die Marke von Volvo, die das Fahren ins Zeitalter der Vernetzung hebt

Die Volvo Car Group gründete unter dem Dach von Volvo Car Mobility die neue Mobilitätsmarke "M", in der künftig alle weltweiten Mobilitätsaktivitäten des schwedischen Premium-Herstellers gebündelt werden sollen. Die Mission von "M" ist es, dass sich noch mehr Menschen frei, sinnvoll und nachhaltig bewegen. Die eigene Plattform zielt darauf ab, eine neue Generation von Mobilitätsdiensten für Verbraucher zu entwickeln, die ein intuitiveres Benutzererlebnis bieten. "M" als neue Marke von Volvo Car Mobility will für Städter und ÖPNV-Kunden eine bessere Alternative zum klassischen Autokauf sein. Darüber hinaus bietet eine neue, intuitiv bedienbare App zukünftig zuverlässig Zugang zu Fahrzeugen und Dienstleistungen auf Abruf. "M" wird zudem in der Lage sein, die Bedürfnisse, Vorlieben und Gewohnheiten seiner Nutzer zu lernen und so die Kundenbeziehungen zu personalisieren.

"Die Volvo Car Group ist mehr als nur ein Automobilhersteller. Gerade Kunden in Städten überdenken den klassischen Autobesitz. ‚M‘ ist unsere Antwort darauf. Im Rahmen unserer neuen Mission ‚Freedom to Move‘ entwickeln wir uns zu einem Anbieter von Dienstleistungen für Privatkunden", erklärt Håkan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group. Gestartet wird der Dienst im Frühjahr 2019 zunächst in Schweden und den USA.

Volvo XC60

"M" mehr als Caresharing und Nahverkehr

"M" entwickelt eine eigene Lerntechnik, die die Nutzer nach ihren spezifischen Bedürfnissen fragt, anstatt sie nur darüber zu informieren, wo sie ein Auto abholen können. "Die aktuell verfügbaren Dienste sind hauptsächlich eine Alternative zu einem Taxi oder dem öffentlichen Nahverkehr", erläutert Bodil Eriksson, CEO von Volvo Car Mobility. "Wir konzentrieren uns auf die Art, wie Menschen ihre eigenen Autos nutzen, das unterscheidet uns. Wir wollen eine echte Alternative bieten, um das Leben zu eigenen Bedingungen zu leben, Dinge zu erledigen und wertvolle Zeit zu nutzen. Wir sehen hier die Möglichkeit, ein Premium-Erlebnis zu bieten."

Neben einem Team aus erfahrenen Software-Entwicklern und herausragenden Talenten vertraut "M" auf die 20-jährige Erfahrung und die Daten von Sunfleet, dem Volvo Car Group eigenen Carsharing-Unternehmen. Das Unternehmen ist mit jährlich 500.000 Transaktionen und einer Flotte aus 1.700 Fahrzeugen der führende Anbieter in Schweden. Sunfleet wird 2019 vollständig in die Marke integriert, wodurch der neue Dienst für alle bestehenden Sunfleet-Mitglieder verfügbar ist.

"Die Mobilität durchläuft einen grundlegenden Wandel und Volvo führt diesen Wandel an. Die Einführung von ‚M‘ schafft neue Einnahmequellen für die Volvo Car Group und ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Bestrebens, bis Mitte des nächsten Jahrzehnts mehr als fünf Millionen direkte Kundenbeziehungen aufzubauen", so Volvo Präsident und CEO Samuelsson. "Stockholm dient als Basis für die Entwicklung von ‚M‘. Hier führen wir bereits umfangreiche Tests durch, im Herbst startet ein ausgiebiger Beta-Test", ergänzt Bodil Eriksson. Weitere Informationen über "M"-Dienstleistungen soll es noch in diesem Jahr geben.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Volvo XC40 ist Frauenliebling: "Women’s World Car"
Vollautonomer Volvo XC90 in Torslanda vom Band gelaufen
Volvo startet große Rekrutierungsoffensive
Volvo und Uber entwickeln autonom fahrende Autos
Volvo 90er Familie steht für Fahrten auf Sylt bereit

Lesen Sie mehr aus dem Resort Technik