Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
30.11.2021, 10:47 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Volkswagen-Konzern liefert 5,079 Millionen Fahrzeuge aus

Wirtschaft & Handel


Volkswagen-Konzern liefert 5,079 Millionen Fahrzeuge aus

Der Volkswagen-Konzern hat im Jahr 2004 weltweit 5,079 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert. "Angesichts der Schwäche auf den wichtigsten Automobilmärkten der Welt haben wir damit ein gutes Absatzergebnis erzielt", sagte der Vorstandsvorsitzende des Volkswagen-Konzerns, Dr. Bernd Pischetsrieder, am Sonntag im amerikanischen Detroit.

Besonders auf den Märkten in Deutschland, China und den USA habe der Konzern Gegenwind verspürt, sagte Pischetsrieder. Er erwarte von den Märkten im laufenden Jahr keine wesentlichen Impulse und kein dynamisches Wachstum. Die Lage auf den wichtigsten Märkten der Welt werde auf Grund hoher Ölpreise und auch anhaltend aggressiver Preiskämpfe schwierig bleiben.

2005 werde der Konzern 20 neue Modelle auf den Markt bringen. So sei der Jetta gerade in den USA vorgestellt worden. Der neue Passat werde im Februar in Deutschland erstmals gezeigt. Ebenso werde der Fox als Kleinwagen in Europa eingeführt. Mit den neuen Modellen werde sich der Konzern in 2005 auf den Märkten der Welt behaupten.

Der Zuwachs auf 5,079 Millionen Fahrzeuge (2003: 5,015 Millionen) entspricht einem Plus von 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Besonders dort, wo neue Modelle in den Markt gebracht worden seien, habe es einen Zuwachs gegeben.

Besonders stark legte der Konzern in der Region Südamerika/Südafrika mit einem Plus von 25,2 Prozent auf 533.000 Fahrzeuge zu. Dabei entwickelte sich Brasilien mit einem Plus von 14,9 Prozent auf 362.000 Fahrzeuge besonders gut. In Europa stieg der Absatz um 0,8 Prozent auf 3,085 Millionen Fahrzeuge. In Deutschland wuchs der Konzernabsatz um 1,2 Prozent auf 954.000 Fahrzeuge. Rückgänge waren hingegen in den Regionen Nordamerika (572.000; - 9,3 Prozent) und Asien – Pazifik (757.000; - 6,3 Prozent) zu verzeichnen.

Mit 3,064 Millionen Fahrzeuge (2003: 3.075 Millionen) blieb der Absatz der Marke Volkswagen Pkw in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Skoda steigerte seinen Absatz um 0,4 Prozent auf 452.000 Fahrzeuge (2003: 449.758). Bentley verkaufte erstmals deutlich mehr als 6000 Fahrzeuge (2003: 995).

Audi erzielte mit 779.000 Fahrzeugen (+1,2 Prozent, 2003: 769.900) erneut einen Absatzrekord. Bei SEAT waren die Auslieferungen um 3,9 Prozent auf 442.000 Fahrzeuge (2003: 460.151) rückläufig. Lamborghini steigerte seinen Absatz um 22 Prozent auf 1600 Sportwagen. Die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge steigerte den Absatz um 28,8 Prozent auf 333.000 (2003: 258.822).


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Volkswagen Konzern verdoppelt E-Autos im 1. Halbjahr
Volkswagen Konzern und Daimler: Lithiumpartner in Chile
Volkswagen AG legt IG Metall Tarifangebot vor
Daimler plant Konzern-Aufteilung in zwei Unternehmen
Volkswagen Konzern ist trotz Corona in der Gewinnzone

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft