Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
15.07.2024, 23:37 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Volkswagen Konzern: 24,6% Auslieferungsplus im 1. Quartal 2010

Wirtschaft & Handel


Volkswagen Konzern: 24,6% Auslieferungsplus im 1. Quartal 2010

Der Volkswagen Konzern hat in den ersten 3 Monaten des laufenden Jahres weltweit insgesamt 1,73 Millionen (Q1 2009: 1,39 Millionen; +24,6%)* Fahrzeuge ausgeliefert. Damit wurde die positive Entwicklung der weltweiten Automobilmärkte (+19,4%) noch übertroffen.

Positive Entwicklung auf etablierten und Wachstumsmärkten

In China steigerte der Volkswagen Konzern die Verkäufe erneut deutlich. Mit 457.300 (284.200; +60,9%) ausgelieferten Fahrzeugen wurde ein neuer Höchststand für ein 1. Quartal erreicht. In der Region Asien-Pazifik lag das Wachstum bei 58,9%. Auf dem brasilianischen Markt wurden 169.900 (157.200; +8,1%) Einheiten verkauft. Für die gesamte Region Südamerika wurde ein Plus von 13,4% registriert.

In den USA erreichte der Konzern mit 80.000 (58.300) Auslieferungen in den ersten 3 Monaten einen erfreulich hohen Zuwachs von 37,2%. Vor allem die Jetta-Modellreihe und der Audi Q5 erfreuten sich hoher Beliebtheit.

Im europäischen Gesamtmarkt verkauften die Marken des Konzerns im 1. Quartal 837.100 (737.700) Fahrzeuge und erzielten damit ein Plus von 13,5%, in Westeuropa betrug das Wachstum 16,8% auf 753.600 (645.300) Einheiten.

Auslieferungen in Deutschland leicht über Vorjahr

In Deutschland lieferten die Marken des Konzerns – in einem erwartungsgemäß rückläufigen Gesamtmarkt – im 1. Quartal 254.400 (251.500; +1,2%) Fahrzeuge aus. Die Kernmarke Volkswagen konnte sich im Heimatmarkt Deutschland erneut erfolgreich an der Spitze behaupten und verkaufte 142.200 Pkw (131.000; +8,5%). Auch Audi erreichte mit 49.500 (47.700) Einheiten eine Steigerung von 3,8%.

Marke Volkswagen Pkw steigert Auslieferung im ersten Quartal

Die Marke Volkswagen Pkw verkaufte in den ersten 3 Monaten 1,11 Millionen (874.500; +27,0%) Fahrzeuge. Bei den Volkswagen Fahrzeugmodellen belegte der Golf mit weltweit 164.500 (120.000; +37,1%) Auslieferungen souverän die Spitze, gefolgt vom Polo mit 132.900 (101.600; +30,8%) Einheiten. Im größten Einzelmarkt China wurden per Ende März 362.600 (235.700; +53,8%) Einheiten ausgeliefert.

Audi, Škoda und SEAT verzeichnen deutliches Verkaufsplus

Audi setzte weltweit 264.100 (209.800; +25,9%) Fahrzeuge ab und schrieb damit das stärkste 1. Quartal in der Unternehmensgeschichte. In allen Vertriebsregionen der Welt, in Europa, Nord- und Südamerika, Asien-Pazifik und Afrika mit dem Nahen/Mittleren Osten, verzeichnete die Marke mit den vier Ringen über die ersten 3 Monate zweistellige Wachstumszahlen. Im wachstumsstärksten Markt China lieferte die Marke aus Ingolstadt 51.400 (29.000; +77,3%) Einheiten aus. Getrieben wurde die Absatzentwicklung im 1. Quartal unter anderem durch die neuen Modelle Audi A5 Sportback und A5 Cabriolet.

Škoda lieferte weltweit 178.900 (143.100; +25,0%) Fahrzeuge aus. Ebenfalls einen sehr hohen Zuwachs erzielte die Marke dabei in China mit 42.700 (19.200; +121,9%) Fahrzeugen sowie in Westeuropa 85.200 (75.800; +12,5%). Auch im Heimatmarkt Tschechien legte die Marke mit 13.300 (10.500; +26,6%) ausgelieferten Pkw weiter zu. Bei den Fahrzeugen entwickelten sich die speziell für den chinesischen Markt ausgestatteten Modelle des Fabia mit 7.600 (2.500; +199,6%) verkauften Einheiten und des Octavia mit 26.300 (16.700; +57,4%) Fahrzeugen sehr gut.

Auch SEAT konnte bei den Auslieferungen zulegen. Die spanische Marke verkaufte im 1. Quartal weltweit 88.300 (76.700; +15,1%) Fahrzeuge. Das Unternehmen war insbesondere in Westeuropa mit 78.500 (66.000; +19,0%) abgesetzten Fahrzeugen erfolgreich. Im Heimatmarkt Spanien verkaufte SEAT 26.500 (18.000; +47,5%) Einheiten. Bei den Modellen lag der Ibiza mit 46.200 (44.200; +4,5%) Pkw vorn.

* ohne Scania, inklusive Volkswagen Nutzfahrzeuge Trucks und Busse für Januar und Februar 2009


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Volkswagen Konzern verzeichnet positives Jahresergebnis
Volkswagen steigert Auslieferungen von E-Autos um 73%
Volkswagen Konzern verdoppelt E-Autos im 1. Halbjahr
Volkswagen Konzern und Daimler: Lithiumpartner in Chile
Volkswagen AG legt IG Metall Tarifangebot vor

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft