Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
03.12.2022, 20:41 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Reifen Ultra-High-Performance-Reifen Goodyear Eagle F1 Asymmetric

Zubehör


Ultra-High-Performance-Reifen Goodyear Eagle F1 Asymmetric

"Active Cornergrip Technology" – ausgerüstet mit dieser Weltneuheit bringt der Reifenhersteller Goodyear sein neues Top-Produkt im Segment der Ultra-High-Performance-Reifen auf den Markt: den Eagle F1 Asymmetric.

Die Active Cornergrip Technology von Goodyear ist eine wegweisende Erfindung, die den neuen Eagle F1 Asymmetric zum weltweit ersten Reifen für den Straßeneinsatz macht, der neben einer asymmetrischen Lauffläche auch über eine asymmetrische Karkasse verfügt.

Damit setzt der Reifenproduzent Innovations-Maßstäbe. Interne Tests über einen Zeitraum von zwei Jahren und intensive Vergleiche mit dem Vorgängermodell sowie ausgewählten Wettbewerbs-Produkten belegen eindrucksvoll die Überlegenheit dieser Technologie gegenüber bisherigen Bauweisen. Ein um fast vier Meter verkürzter Nass-Bremsweg von 80 auf 0 km/h auf Fahrbahnen mit geringem Grip, bis zu 25 Prozent niedrigere Abrollgeräusche, spürbar schnellere Kurvenfahrten sowie ein besseres Nass- und Trockenhandling sprechen im direkten Vergleich zum Wettbewerb eine deutliche Sprache.

Holger Rehberg, Produktmanager Pkw-Reifen bei Goodyear: "Die neue Technologie ermöglicht einen sehr breitflächigen und gleichmäßigen Kontakt des Reifens zur Straße und somit eine bessere Traktion in Kurven." Durch seine spezielle Rennsport-Gummimischung maximiert der Eagle F1 Asymmetric vor allem die Haftung auf feuchten Belägen. Rehberg: "Er wird damit zum idealen und ausgewogenen Allrounder für Ultra-High-Perfomance-Fahrzeuge, insbesondere bei Nässe." Der neue Reifen tritt die Nachfolge des vielfach ausgezeichneten Eagle F1 GS-D3 an.

Kurvenfahrten: Breitere Aufstandsfläche bietet höhere Sicherheit

Bei Kurvenfahrten wirken große Druckkräfte auf die Aufstandsfläche eines Reifens. Das Fahrzeuggewicht verlagert sich dabei tendenziell auf die Reifenschultern, und der Grip des äußeren Laufflächenbereichs wird höher. Der innere Laufflächenbereich verliert dagegen an Grip – zumindest bisher und bei herkömmlicher Bauart der Karkasse. Goodyear hat daher beim Eagle F1 Asymmetric den inneren Reifenwulst mit einer hochfesten Kunstfaserlage aus Aramid verstärkt. Diese Stabilisierung der Seitenwand sorgt in Kurven für höheren Druck auf der Innenschulter und vergrößert somit die Kontaktfläche, denn die Außenschulter wird entlastet. Die gleichmäßigere Verteilung des in Kurven auftretenden Drucks auf die Aufstandsfläche ist damit das Grundprinzip der Active Cornergrip Technology. Der Kontakt des Reifens zur Straße wird breitflächiger, und Kurvenfahrten werden deutlich sicherer.

Rennsport-Gummimischung garantiert optimale Leistungsfähigkeit

Das Profil des Eagle F1 Asymmetric variiert über die gesamte Reifenbreite. Eine offene Profilgestaltung im Bereich der Innenschulter sorgt für optimale Wasserverdrängung, die umlaufende Mittelrippe verbessert die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, und breite stabile Profilblöcke im Außenbereich fördern maximalen Grip in Kurven. Diese Profileigenschaften werden durch eine spezielle Rennsport-Gummimischung unterstützt.

Bahnbrechende Technologie: Mehr Sicherheit auf nassen Straßen

Marktstudien zeigen, dass der Verbraucher von einem Reifen vor allem Sicherheit auf nassen Straßen erwartet. Durch die innovative Kombination der Active Cornergrip Technology mit einer Rennsport-Gummimischung ist der neue Eagle F1 Asymmetric auf nassen Straßen extrem leistungsfähig.

Die Active Cornergrip Technology sorgt dafür, dass der Eagle F1 Asymmetric in seinem offen profilierten Innenschulterbereich einen höheren Aufstandsdruck als konventionelle Reifen entwickelt. Sie schafft damit eine wichtige Voraussetzung für mehr Sicherheit auf nassen Straßen, denn mehr Druck ist für die Wasserverdrängung und das Fahrverhalten auf nassen Fahrbahnen von grundlegender Bedeutung. Die tiefen Mittelrillen durchpflügen das Oberflächenwasser und ermöglichen so ein maximales Ansprechen der Lenkung. Die Ablaufkanäle werden durch den zusätzlichen Abwärtsdruck an den Reifeninnenseiten in ihrer Arbeit unterstützt. Durch höheren Druck wird das Wasser unter dem Reifen dabei besser verdrängt und von der Aufstandsfläche weggeleitet.

Dies macht sich auch bei Bremstests mit dem Eagle F1 Asymmetric deutlich bemerkbar. Eine Vollbremsung auf einer Fahrbahn mit geringem Grip bei einer Ausgangsgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern bringt das Fahrzeug bereits nach 37,7 Metern zum Stehen – knapp vier Meter früher als Reifen der Wettbewerber. Auf der bewässerten hauseigenen Teststrecke im französischen Mireval waren Testfahrzeuge mit dem neuen Eagle F1 zwischen zwei und vier Sekunden schneller unterwegs als alle anderen, ein Beleg für das herausragende Nasshandling des neuen Ultra-High-Performers.

In vielen Größen erhältlich

Der neue Eagle F1 Asymmetric ist in 24 Größen lieferbar: für Felgendurchmesser von 17 bis 20 Zoll und mit Querschnittsverhältnissen von 50 bis 25. Nahezu alle Versionen sind mit erhöhtem Tragfähigkeitsindex erhältlich und werden damit den modernen Ultra-High-Performance-Fahrzeugen gerecht.

  • 235/50R18 XL 101 Y
  • 215/45R17 XL 91 Y
  • 225/45R17 XL 94 Y
  • 235/45R17 XL 97 Y
  • 245/45R18 XL 100 Y
  • 255/45R18 XL 103 Y
  • 235/40R17 90 Y
  • 245/40R17 XL 95 Y
  • 225/40R18 XL 92 Y
  • 235/40R18 XL 95 Y
  • 245/40R18 XL 97 Y
  • 265/40R18 XL 101 Y
  • 225/35R18 XL 87 Y
  • 245/35R18 XL 92 Y
  • 255/35R18 XL 94 Y
  • 265/35R18 XL 97 Y
  • 225/35R19 XL 88 Y
  • 235/35R19 XL 91 Y
  • 245/35R19 XL 93 Y
  • 255/30R19 XL 91 Y
  • 275/30R19 XL 96 Y
  • 245/30R20 XL 90 Y
  • 255/30R20 XL 92 Y
  • 285/25R20 XL 93 Y


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

BMW M8 Coupé und Cabrio: M Performance Parts zum Start
BMW M Performance Parts für den neuen BMW 5er Touring
Fahrerassistenzsysteme benötigen Reifen mit bestem Grip
Škoda Superb ab Werk auf Continental-Reifen
Goodyear: FUELMAX- und KMAX-Lkw-Reifen-Familien erweitert

Lesen Sie mehr aus dem Resort Reifen