Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
15.06.2024, 09:27 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Reifen Fahrerassistenzsysteme benötigen Reifen mit bestem Grip

Zubehör


Fahrerassistenzsysteme benötigen Reifen mit bestem Grip

In den letzten 15 Jahren hat sich die Fahrsicherheit durch Reifen deutlich erhöht. Dazu haben besonders die Premium-Reifenhersteller wie Continental ihre Mischungen weiterentwickelt, den Reifenaufbau modernen Erkenntnissen angepasst und die Profilgestaltung optimiert. Im Ergebnis sind die Bremswege deutlich kürzer worden, die Handling-Präzision hat sich massiv verbessert und der Rollwiderstand konnte deutlich verringert werden. Zwar gelingt den Entwicklungsingenieuren im direkten Vergleich eines neuen Reifens mit dem Vorgängermodell meist "nur" ein Fortschritt im einstelligen Prozentbereich, aber bei der Gegenüberstellung eines Reifens aus dem Jahr 2000 mit einem aktuellen Modell zeigen sich beachtliche Fortschritte. So lagen die Nassbremseigenschaften zwischen dem modernen Reifen und der alten Konstruktion knapp 20% auseinander.

Im Rahmen der Continental TechShow 2015 hat der Reifenhersteller dazu einen eher ungewöhnlichen Vergleich durchgeführt. Dabei wurden an BMW 1er (Baujahr 2015) Pkw-Reifen der Produktlinie ContiPremiumContact (Baujahr 2000) mit der damals üblichen Konstruktion und Profilierung montiert, an einem Vergleichsfahrzeug (Baujahr 2000) montierten die Test-ingenieure dagegen den aktuellen ContiPremiumContact 5. Beide Fahrzeuge wurden direkt nacheinander auf dem Nasshandling-Kurs des Contidroms gegeneinander getestet. Das Ergebnis: Das Fahrverhalten des immerhin 15 Jahre alten Wagens verbesserte sich deutlich, da der wesentlich höhere Grip die Umsetzung von Brems- und Lenkbefehlen sicherer und präziser machte. Das Fehlen der elektronischen Stabilitätskontrolle konnte so zumindest teilweise kompensiert werden. Dagegen fielen die Fahrleistungen des neuen Wagens auf den alten Reifen stark ab – selbst modernste Fahrerassistenzsysteme sind offenbar nicht in der Lage, den Entwicklungsfortschritt zwischen den beiden Reifenmodellen zu kompensieren.

Reifen sind in hohem Maße für die Fahrsicherheit verantwortlich. Kurze Bremswege, hohe Lenkpräzision und Fahrstabilität sowie Aquaplaning-Vermeidung können nur technologisch hochwertige Premium-Produkte gewährleisten. Continental empfiehlt daher zum einen, auch an älteren Pkw Premium-Reifen zu montieren, um das Fehlen aktueller Sicherheits- und Assistenzsysteme zumindest teilweise auszugleichen. Zum anderen wurde durch diesen Vergleich deutlich, dass auch neue Fahrzeuge, die mit zahlreichen Assistenzsystemen ausgestattet sind, ihre maximale Performance nur erzielen können, wenn die Reifen die Kräfte entsprechend übertagen und in Grip umsetzen können.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Reifen