Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.05.2022, 02:47 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Stolpe besucht Automobilzulieferer Takata Petri AG in Freiberg

Info & News


Stolpe besucht Automobilzulieferer Takata Petri AG in Freiberg

Im Vorfeld der Branchenkonferenz "Automobiltag Ostdeutschland" besucht BundesverkehrsMINIster Dr. Manfred Stolpe heute die Takata Petri AG in Freiberg, um sich vor Ort über die wachsende deutsche Automobilindustrie in Ostdeutschland zu informieren. "Innerhalb weniger Jahre haben sich in den neuen Ländern mehr als 1.000 Betriebe von Automobilherstellern und Zulieferern mit fast 140.000 Beschäftigten angesiedelt. Internationale Investoren haben in den vergangenen Jahren entscheidend zur hervorragenden Entwicklung der ostdeutschen Automobilindustrie beigetragen. Fast jeder vierte Arbeitsplatz in dieser Branche wurde von ausländischen Unternehmen geschaffen", erklärte BundesverkehrsMINIster Dr. Manfred Stolpe. "Gerade internationale Automobilzulieferer, wie die Takata Petri AG, haben sich verstärkt in den neuen Bundesländern angesiedelt und stärken so diese ostdeutsche Schlüsselindustrie, in der mittlerweile rund 138.000 Menschen beschäftigt sind."

Mit dem Besuch in Freiberg informierte sich Stolpe, unmittelbar vor Beginn des Automobiltages Ostdeutschland in Dresden aus erster Hand über die HerausForderungen und Chancen der ostdeutschen Automobilindustrie.

Der MINIster zeigte sich beeindruckt von der positiven Entwicklung des Unternehmens und wies darauf hin, dass Takata Petri konsequent die Standortvorteile der neuen Bundesländer nutze: "Die zentrale Position Ostdeutschlands an der Schnittstelle zwischen den großen Märkten Westeuropas und den schnell wachsenden Märkten Mittel- und Osteuropas, die große Zahl hochqualifizierter Mitarbeiter und die Nähe zu den großen deutschen Automobilherstellern machen die neuen Bundesländer zum idealen Investitionsstandort für internationale Automobilzulieferer", so Stolpe.

"Die Bundesregierung wird sich auch weiterhin verstärkt um die Gewinnung internationaler Investoren für Ostdeutschland bemühen", sagte Stolpe und verwies in diesem Zusammenhang auf die Investorenkonferenzen, die in den vergangenen Monaten gemeinsam mit einer Reihe von Botschaften durchgeführt wurden. Bei der Konferenz in der japanischen Botschaft am 20. April 2005 war unter anderem auch die Takata Petri AG vertreten.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Stolpe setzt sich für Alkoholverbot für Fahranfänger ein
Stolpe fordert hart gegen Führerscheintourismus vorzugehen
Stolpe für eine europäische Regelung zum Tagfahrlicht
Stolpe fordert serienmäßigen Einbau von Fahrstabilitätssystemen
Stolpe fordert zur serienmäßigen Ausrüstung mit Fahrstabilitäts-System auf

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info