Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
29.11.2022, 15:40 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Škoda verzeichnet Umsatzplus von 16,3,% per September

Wirtschaft & Handel


Škoda verzeichnet Umsatzplus von 16,3,% per September

Škoda Auto hat in den ersten neun Monaten des Jahres den Umsatz und das operative Ergebnis gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert und so viele Autos verkauft wie nie zuvor. Der Umsatz stieg um 16,3% auf 160 Mrd. CZK. Das operative Ergebnis legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum überproportional um 64,4% zu und lag bei 8 Mrd. CZK.

Mit 568.990 Auslieferungen erzielte der größte tschechische Automobilhersteller von Januar bis September des laufenden Jahres gleichzeitig einen neuen Verkaufsrekord (+12,8% gegenüber Vorjahr).

Für das Gesamtjahr erwartet Vahland ein deutliches Plus bei den Auslieferungen und dem operativen Ergebnis. Die Gründe für den deutlichen Zuwachs des operativen Ergebnisses (plus 64,4% gegenüber dem Vorjahreszeitraum) liegen neben den gestiegenen Verkaufszahlen in einem verbesserten Modellmix sowie in Kostenoptimierungen. So erhöhten sich die Auslieferungen der neuen Modelle Yeti und Superb in den ersten neun Monaten überproportional. Sehr positiv entwickelten sich auch die liquiden Mittel des Unternehmens: Die Netto-Liquidität erhöhte sich von Januar bis September um rund 58% auf 45,2 Mrd. CZK.

Wachstumsmärkten außerhalb Europas

Unverändert dynamisch zeigten sich die Verkäufe auf den Wachstumsmärkten außerhalb Europas. In China verkaufte Škoda mit 134.470 Fahrzeugen fast 65% mehr Fahrzeuge als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (81.652). In Indien wurden 14.224 Fahrzeuge und damit 36,6% mehr Fahrzeuge ausgeliefert (10.415). Auch in Westeuropa (ohne Deutschland) stieg die Zahl der Auslieferungen.

Großen Anteil an der positiven Entwicklung hatten deutliche Zuwächse vor allem in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Österreich, Belgien und in der Schweiz.

Im Heimatmarkt Tschechien konnte Škoda Auto seine führende Position ausbauen (43.666 Auslieferungen; +9,2%). Auch in den weiteren Märkten Zentral- und Osteuropas wuchs Škoda Auto überdurchschnittlich. In Russland erzielte das Unternehmen ein Absatzplus von 35,2% (34.273 Fahrzeuge).


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

ŠKODA mit Rekorden bei Auslieferungen und Umsatz
ŠKODA erzielte Rekorde im Geschäftsjahr 2017
ŠKODA Auslieferungen verzeichneten besten Februar
ŠKODA verzeichnet Januar-Allzeithoch (+10,7%) in 2018
ŠKODA verzeichnet Auslieferungsrekord im November

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft