Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
28.09.2022, 02:22 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Škoda Ralley Catalunya

Motorsport


Škoda Ralley Catalunya

Skoda WRCLetzte Asphalt-Rallye der WM-Saison 2003, letzte Möglichkeit für das Škoda Werksteam zum Sammeln von Erfahrung mit dem neuen Fabia WRC auf Asphaltbelag vor der Winterpause:

Die Rallye Catalunya (24.-26. Oktober), die nur 4 Tage nach der Korsika-Rallye startet, beendet den hektischen Monat Oktober mit drei Asphalt-Veranstaltungen in dreieinhalb Wochen. Im November steht dann noch die RAC-Rallye Großbritannien mit ihren Schotterstraßen als Finallauf auf dem Programm.

Škoda Werkspilot Didier Auriol hat die Rallye Catalunya 7 Mal bestritten und dabei 2 Mal gewonnen. Der Franzose sagt: "Als ich das letzte Mal bei dieser Rallye startete, habe ich gewonnen, aber diesmal ist die HerausForderung größer. Die Catalunya-Rallye ist ganz anders als die beiden vorherigen Asphalt-Veranstaltungen, denn die Straßen sind breiter und schneller zu fahren. Früher war hier der Belag rauer, aber jetzt sind die Oberflächen überall ziemlich glatt. Diese Rallye kommt den Rundstreckenrennen recht nahe: Man muss sich sehr stark an die Ideallinie halten, obwohl die Breite der Straßen stärkeres Abschneiden über Gras erlaubt als üblich. Ich freue mich darauf - die Rallye Catalunya ist immer sehr schön zu fahren."

Didier Auriols Teamkollege Toni Gardemeister war in Lloret de Mar erst 2 Mal am Start. Aber er hat mittlerweile bewiesen, dass er auf Asphalt ein Naturtalent ist und freut sich auf die HerausForderung. Der junge Finne hofft, sein Last-Minute-Drama aus dem vergangenen Jahr vermeiden zu können, als er sein Auto über die Zielrampe schieben musste. "Ich mag diese Rallye sehr, weil die Straßen sehr breit sind und flüssig gefahren werden können. Man findet leicht einen guten Rhythmus. Mal sehen, was wir für ein Wetter haben werden, denn ich kenne diese Rallye nur als Frühjahrsveranstaltung. Die Rallyeroute führt in die Berge, und da könnte uns Regen oder Nebel erwarten. Aufgrund der Erfahrung, die wir bisher mit dem neuen Fabia WRC auf Asphalt gesammelt haben, wissen wir, dass das Handling und die Straßenlage gut sind. Kann sein, dass diese Rallye unserem Auto gut liegt", sagt Gardemeister.

Škoda Motorsport Direktor Peter Kohoutek sieht die Rallye an der Costa Brava vor allem als weiteren Test für den neuen Fabia WRC: "Wir werden die kleinen Verbesserungen, die wir vorgenommen haben, weiter testen. Es gab am vergangenen Wochenende Anzeichen, dass wir dichter an die Top-Teams herankommen, und wir hoffen, das in Spanien bestätigen zu können."

Der Ablauf der Rallye Catalunya

Freitag, 24. Oktober, 6.45-21.03 Uhr: 1. Etappe Lloret de Mar – WP 1 La Trona 1 – WP 2 Alpens-Les Llosses 1 – WP 3 La Pobla de Lillet 1 – WP 4 Sant Julià 1 – WP 5 Taradell 1 – WP 6 La Trona 2 – WP 7 Alpens-Les Llosses 2 – WP 8 La Pobla de Lil-let 2 – Lloret de Mar

Samstag, 25. Oktober, 7.00-18.08 Uhr : 2. Etappe Lloret de Mar – WP 9 Olost 1 – WP 10 Lluca 1 – WP 11 St. Boi de Llucanes 1 – WP 12 – Sant Julià 2 – WP 13 Tara-dell 2 – WP 14 Olost 2 – WP 15 Lluca 2 – WP 16 St. Boi de Llucanes 2 - Lloret de Mar

Sonntag, 26. Oktober, 5.30-15.09 Uhr : 3. Etappe Lloret de Mar – WP 17 St. Barto-lemeu del Grau 1 – WP 18 La Roca 1 – WP 19 Viladrau 1 – WP 20 St. Bartolemeu del Grau 2 – WP 21 La Roca 2 – WP 22 Viladrau 2 – Lloret de Mar


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

ŠKODA Oldtimer bei der 16. Sachsen Classic Rallye
ŠKODA-Pilot Kreim will seine EM-Führung in Rom festigen
Rallye Portugal: Hattrick-Sieg für ŠKODA-Pilot Tidemand
Rallye Argentinien: Sieg für ŠKODA Werksfahrer Tidemand
Rallye Argentinien: ŠKODA in WRC 2-Doppelführung

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport