Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
30.11.2021, 06:20 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Rallye Lissabon-Dakar: Ungarisches "Szalay Dakar Team" setzt auf Opel Antara

Motorsport


Rallye Lissabon-Dakar: Ungarisches "Szalay Dakar Team" setzt auf Opel Antara

Rallye Dakar 2007: Der Antara des Szalay Dakar TeamDie Wettbewerbsfähigkeit und Robustheit des Opel Antara wird im Januar 2008 während der Rallye Lissabon-Dakar erneut auf die Probe gestellt. Zum 2. Mal in Folge vertraut der ungarische Pilot Balázs Szalay mit seinem "Szalay Dakar Team" beim längsten und anspruchsvollsten Wüstenmarathon der Welt auf die Qualitäten des Crossover mit dem Blitz.

Finanziell unterstützt von General Motors/Opel Ungarn und mit technischer Hilfe von GM Racing bereitete das Privatteam das komplett neu aufgebaute Einsatzfahrzeug auf die Extrembedingungen der Rallye Dakar 2008 vor. Der Opel Antara RR ist mit der jüngsten Entwicklungsstufe des GM-Rallye-Raid-Motors ausgerüstet. Die 1. Wüstenprüfung bestand das Auto mit Bravour: Bei der UAE Desert Challenge im November wurde das ungarische Team Achter im Gesamtklassement.

Balázs Szalay, der 2008 bereits seine 10. Rallye Dakar bestreitet, vertraut seit 2003 auf Opel-Technik. Mit dem sorgsam präparierten Antara strebt der erfahrene Ungar jetzt eine Top-Platzierung an. Ganz so robust und kraftvoll, wie der Wagen optisch wirkt, soll er sich auch seinen Weg durch die Sanddünen sowie über die fels- und schlaglochübersäten Pisten Richtung Dakar bahnen. Das Team kann sich während der Rallye auf die Mitarbeit von Gregory Prior und Ross O’Blenes verlassen. Die beiden GM-Motorsport-Ingenieure wirkten bei der Entwicklung des Antara RR-Motors mit und halfen den Ungarn bei der Feinabstimmung des Wagens. Balázs Szalay ist überzeugt, dass seine Chancen durch die GM-Unterstützung weiter steigen: "Damit können wir auf die HerausForderungen an die Technik souveräner reagieren. Der Vorteil der Werksteams ist nicht mehr gar so groß."

Die Startflagge für die Rallye Dakar 2008 fällt am 05. Januar in Lissabon. Von der portugiesischen Hauptstadt aus geht es bis 20. Januar über insgesamt 9.723 Kilometer ins senegalesische Dakar. Die rund 580 Teilnehmer rechnen bei der 30. Auflage dieses Wettbewerbs mit den härtesten Sonderprüfungen aller Zeiten.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Rallye Dakar: MINI bei der Premiere in Saudi-Arabien
Silvretta Classic Rallye: Mercedes-Benz Traum-Klassiker
Alfa Romeo Doppelsieg bei Oldtimer-Rallye Mille Miglia
Rallye Dakar 2019, 1. Etappe: Lima - Pisco
Creme 21 Youngtimer Rallye mit Legenden aus Bayern

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport