Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
09.12.2021, 02:20 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Peugeot 307 WRC zählt bei Rallye Finnland zu den Favoriten

Motorsport


Peugeot 307 WRC zählt bei Rallye Finnland zu den Favoriten

Peugeot 307 WRCDreimal in Folge siegte Peugeot-Werkspilot Marcus Grönholm zwischen 2000 und 2002 mit Peugeot bei der Rallye Finnland. Auch bei der diesjährigen Auflage des Schotter-Klassikers in den Wäldern rund um die Universitätsstadt Jyväskylä gilt der Finne mit seinem Peugeot 307 WRC als einer der Favoriten auf den Sieg. "Diese Schotterstrecken sind extrem schnell. Ich mag diesen Typ Rallye, schließlich habe ich das Fahren auf solchen Waldwegen gelernt", erklärt der zweimalige Rallye-Weltmeister.

Auf den Highspeed-Pisten in Mittelfinnland feierte Grönholm bereits 1989 als Privatfahrer sein WM-Debüt. Später gelangen ihm hier seine größten Erfolge: Mit seinen Siegen legte der heute 36 Jahre alte Peugeot-Werkspilot beim Heimspiel jeweils den Grundstein für den Titelgewinn in den Jahren 2000 und 2002. Grönholm startet nun zum 16. Mal bei dem Rallye-Klassiker, der unter dem Namen "1000 Seen-Rallye" berühmt wurde. Sein Ziel: Der erste Sieg mit dem Peugeot 307 WRC. Bereits bei der Rallye Argentinien führte Grönholm das Feld an, fuhr neun von insgesamt 26 Bestzeiten, fiel aber nach einem Fahrfehler aus.

"Wir sind gut vorbereitet", meint auch Grönholms Teamkollege Harri Rovanperä. "In Finnland sollte uns ein gutes Ergebnis gelingen. Denn wir haben dort ausgiebig getestet, außerdem ist das Fahrzeug inzwischen sehr schnell." Auch Rovanperä kennt die Strecken mit den spektakulären Sprungkuppen sehr gut: Elfmal startete er bereits in Mittelfinnland. Das beste Ergebnis des Schotter-Spezialisten, der in Jyväskylä lebt, dem Start- und Zielort der Rallye, war 2000 der dritte Rang mit einem privat eingesetzten Fahrzeug.

Corrado Provera, der Direktor von Peugeot Sport, hat zur Halbzeit der Saison 2004 die Strategie geändert. "Seit der Rallye Argentinien ist es unwahrscheinlich, den Titel in der Marken-WM noch zu gewinnen", erklärt Provera. "Unser Ziel ist nun, den 307 WRC bis zum Jahresende zum Siegerauto zu machen. Daran arbeiten wir mit aller Kraft."

Peugeot bei der Rallye Finnland

Drei Jahre lang war Peugeot in Finnland ungeschlagen. 2000, 2001 und 2002 ging der Sieg auf den Schotterstrecken rund um Jyväskylä an Marcus Grönholm im Peugeot 206 WRC. Im Jahr 2003 fiel Grönholm in Führung liegend aus, sein Teamkollege Richard Burns belegte Rang drei. Die Erfolge der französischen Marke reichen weit zurück. Schon vor mehr als 50 Jahren verzeichnete Peugeot mit dem 203 den ersten Sieg in Finnland. Einen wahren Durchmarsch praktizierte Peugeot Mitte der achtziger Jahre: Nach dem ersten Sieg des 205 Turbo 16 mit Ari Vatanen 1984 gewann Timo Salonen dort ein Jahr später und feierte mit Peugeot den ersten Weltmeistertitel. 1986 gelang Peugeot mit Timo Salonen der Hattrick.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Rallye Dakar, 1. Etappe: Peugeot viermal unter Top 12
Peugeot 3008 DKR
Sébastien Loeb im Peugeot 208 WRX erreicht 1. Podestplatz
Peugeot auf der Retro Classics 2016
Peugeot Deutschland präsentiert DRM-Team

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport