Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
21.07.2024, 09:08 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Nissan-Werk in Sunderland feiert 3 Millionen Export-Autos

Wirtschaft & Handel


Nissan-Werk in Sunderland feiert 3 Millionen Export-Autos

Die Mitarbeiter der britischen Nissan-Automanufaktur in Sunderland haben allen Grund zum Feiern, denn in den vergangenen knapp 20 Jahren produzierten sie 3 Millionen Fahrzeuge, die für den Export bestimmt waren. Zusammen mit Tony Blair, PremierMINIster von Großbritannien, feierte Carlos Ghosn, Präsident und CEO von Nissan, das Jubiläum und beide würdigten die Leistung der Belegschaft.

Seit der Eröffnung 1986 rollten mehr als 4,1 Millionen Fahrzeuge von den Produktionsbändern des Werkes im Nordosten Englands, wovon etwa 75 Prozent in 45 Länder weltweit exportiert wurden.

Bei den Feierlichkeiten würdigte Tony Blair ausdrücklich die Leistungen der Nissan-Belegschaft und zeigte sich sichtlich stolz über die eindrucksvolle Demonstration britischer Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Vergleich. Darüber hinaus gratulierte er den Mitarbeitern zur erfolgreichen Markteinführung des neuen Nissan NOTE.

Seit dem Produktionsstart des kompakten Familienwagens im Januar dieses Jahres sind schon etwa 18.000 Einheiten hergestellt worden. Nissan strebt eine jährliche Stückzahl von 90.000 an, davon gehen knapp 80 Prozent in das Ausland.

Tony Blair sagte zum Jubiläum: "Beim letzten Mal, als ich die Fabrik besucht habe, durfte ich den erfolgreichen Start des Nissan Micra miterleben. Und heute bin ich sehr froh, wieder mit dabei zu sein, wenn ein weiteres neues Modell vom Produktionsband rollt. Der globale Automobilmarkt ist hart umkämpft und für den Beweis, dass die britische Industrie auf höchstem Niveau Schritt halten kann, zolle ich jedem hier meinen Respekt."

Der NOTE ist neben Micra, Micra C+C (Produktionsstart: November 2006), Almera und Primera bereits das fünfte Nissan-Modell, das zurzeit in Sunderland gebaut wird. Ab Dezember 2006 kommt ein Crossover-Fahrzeug hinzu, das auf der Studie Qashqai basiert. Damit wird die 4.400 Mann starke Belegschaft in nur 16 Monaten die Auto-Fabrik auf die zusätzliche Produktion von drei neuen Fahrzeugmodellen umgerüstet haben. Durch Investitionen in Höhe von 320 Millionen Euro ist das Werk Sunderland künftig in der Lage, bis zu 400.000 Einheiten jährlich zu produzieren.

"Ich bin sehr stolz auf die Leistungen der Mannschaft von Sunderland, die wieder einmal gezeigt hat, wie engagiert sie auf qualitativ hohem Niveau und zudem produktiv arbeitet", sagte Nissan-CEO Carlos Ghosn bei den Feierlichkeiten. "Seit 1984 sind über 3,3 Milliarden Euro in das Werk investiert worden, und mit ihrer Arbeit rechtfertigt die Belegschaft jeden einzelnen Euro. Doch der Wettbewerb in der Autoindustrie geht für alle weiter", setzte Ghosn fort.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

BMW Werk Spartanburg bei Exportwert erneut Nr. 1 in USA
Cellforce baut Werk in Reutlingen-Nord/ Kirchentellinsfurt
Mercedes-Benz Werk Gaggenau: 35 Mio. Drehmomentwandler
BMW Werk Leipzig bis 2026 auf dem Weg zur 35h Woche
Prinz Charles besucht MINI-Werk Oxford

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft