Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
29.11.2021, 09:47 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Mazda MX-5 Roadster Coupe - Autokatalog

Mazda MX-5 Roadster Coupe

Mazda MX-5 Roadster Coupe

Leistung:
93 kW / 126 PS
V max:
200 km/h
Preis:
Ab 21.748 €
Hubraum:
1798 cm3
0-100 km/h:
9,6 s
Verbrauch:
7,3 Liter

Im Zuge der Bemühungen, das Zusatzgewicht der Version mit Hardtop so gering wie möglich zu halten, nutzte Mazda eine Dachkonstruktion aus zwei unterschiedlichen Glasfaser/Kunststoffmaterialien: Sheet Moulding Compound (SMC) für die äußeren und Glasfaserverstärktes Polypropylen (GFPP) für die inneren Dachpartien.

Hinter dem Kürzel SMC steht ein Faser/Kunststoff-Verbundmaterial mit hoher Steifigkeit und Hitzebeständigkeit. Die Designer freuen sich zusätzlich über die leichte Verformbarkeit – so realisieren sie ausgefallene Formen, die mit Stahl oder AluMINIum nie möglich wären. Zusätzlich garantiert die sehr glatte Oberflächenstruktur von SMC eine exzellente Lackqualität und hohe Verarbeitungsgüte.

GFPP kombiniert die Tugenden "leichtes Gewicht" und "hohe Steifigkeit". In Verbindung mit einer gekräuselten Narbung sieht es so attraktiv aus, dass sich eine Lackierung erübrigt. Auch aus diesem Grund konnten die Mazda Ingenieure auf einen formgepressten Dachhimmel verzichten, so dass die Kombination aus SMC und GFPP zu einem gerade einmal 20 Millimeter dicken Dach führte.

Das Klappdach wiegt nur 18 Kilogramm mehr als das Stoffverdeck des MX-5

Entsprechend leicht und kompakt fiel die Konstruktion am Ende aus: Das eigentliche Dach (ohne den Deckel des Verdeckkasten) wiegt nur 18 Kilogramm mehr als das Stoffverdeck des Mazda MX-5. Zugleich können die Kunden aufgrund des unveränderten Kofferraums auch mit dem MX-5 Roadster Coupe einen aufrecht stehenden Getränkekasten mit zwölf 1,5 Liter Flaschen problemlos transportieren.

Mazda MX-5 Roadster CoupePerfektioniert hat Mazda beim MX-5 Roadster Coupe auch das Windmanagement. Wenn der laue Wind eines Sommerabends das Haupthaar massiert, erleben Roadster-Fans die stärksten Emotionen. Turbulenzen in Form von Windwalzen, die den Nacken attackieren, sind dagegen weniger gefragt. Um dies zu verhindern, setzt Mazda beim im Kofferraumbereich bis zu 40 Millimeter höheren MX-5 Roadster Coupe zusätzlich zum serienmäßigen Windschott ein weiteres Leitprofil aus Polypropylen ein. Es verläuft über die gesamte Breite des Windschotts und lenkt die nach vorn drängende Luft effizient nach oben ab.

Dem Reisekomfort zugute kommt auch das reduzierte Geräuschniveau auf langen Autobahnpassagen. Bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h und geschlossenem Dach sinkt gegenüber dem MX-5 mit Softtop der gemessene Geräuschpegel um acht dB(A).

Mazda MX 5 Roadster Coupe – Karosserie und Fahrwerk

Schon der reguläre Mazda MX-5 verdankt sein ungewöhnlich agiles und lineares Fahrverhalten einer ausgeklügelten Gramm-Strategie seiner technischen Väter. Daher war es oberstes Gebot, den unvermeidlichen Gewichtszuwachs beim MX-5 Roadster Coupe in engen Grenzen zu halten. Denn nur so konnte Mazda sicher gehen, die mit dem Gütesiegel Jinba Ittai charakterisierte Fahrdynamik auch bei diesem Modell erhalten zu können.

Am Ende konnte das Ingenieur-Team eine beachtliche Leistung für sich verbuchen: Nur knapp 37 Kilogramm hat das Roadster Coupe gegenüber seinem Schwestermodell mit Softtop zugelegt.

Von dieser Summe entfallen 30,2 Kilogramm auf das eigentliche Dach samt Deckel und diverser kleiner Teile, 3,0 kg auf den in Stahl statt AluMINIum gefertigten Kofferraumdeckel, 1,6 kg auf den komplexeren Kabelbaum inklusive Schalter, 0,3 kg auf das zusätzliche Windschott und 1,4 kg auf Karosserieverstärkungen und geräuschdämmende Maßnahmen.

Mazda MX-5 Roadster CoupeDa der im Roadster Coupe zum Verstauen des Hardtops benötigte Ausschnitt in der Karosserie um 45 Millimeter breiter und um 82 Millimeter länger als die entsprechende Öffnung im Softtop-Typ ausfällt, mussten gezielte Verstärkungen den leichten Verlust an Karosseriesteifigkeit auffangen. Im einzelnen sind dies:

  • Je 1,8 Millimeter dicke Verstärkungs-Winkel in beiden Ecken des Verdeckkasten-Ausschnitts
  • Ein von 0,7 auf 1,8 Millimeter Stärke vergrößertes Blech am Übergang vom oberen Verdeckkastenrand zum Kofferraumdeckel
  • Seitliche Trägerprofile mit geschlossenem Querschnitt, die die Verbindung vom mittleren Teil des oberen Verdeckkastens zu den Seiten herstellen

Als Folge dieser Maßnahmen besitzt die Karosserie des MX-5 Roadster Coupe eine vergleichbare Steifigkeit wie die des Softtop-Modells. Insgesamt reichten dafür 820 Gramm zusätzliches Material aus.

Während beim Softtop-Modell die Karosseriesteifigkeit unabhängig von der Position des Dachs nahezu gleich bleibt, nimmt diese beim Roadster Coupe bei geschlossenem Dach leicht zu. Um diesen kleinen Unterschied zu kompensieren, versuchte Mazda die für den Fahrer fühlbaren Handling-Unterschiede so gering wie möglich zu halten.

Größerer Stabilisator vorne und optimierte Feder-/Dämpferabstimmung hinten

Da beim Öffnen des Dachs geringfügig Gewicht nach hinten verlagert wird, entschied sich Mazda an der Hinterachse für eine hierfür optimierte Auslegung der Federn und Stoßdämpfer. Zugleich kommen an der Vorderachse ein größerer Querstabilisator (22,2 statt 21 Millimeter Durchmesser) und ebenfalls neu abgestimmte Stoßdämpfer zum Einsatz.

Insgesamt behält so auch das Mazda MX-5 Roadster Coupe das gewohnt flüssige Fahrverhalten des Originals, wirkt dabei aber noch einen Tick ausgewogener als der betont agil und feinnervig ausgelegte Softtop-Roadster. Eine Charakteristik, die haargenau zum neuen Modell und dessen nach Premium-Qualität suchenden Kundenkreis passt.

Mazda MX 5 Roadster Coupe – Motoren und Antriebsstrang

Mazda MX-5 Roadster CoupeAuch das Mazda MX-5 Roadster Coupe kommt mit zwei temperamentvollen Vierzylindern auf den Markt. Beide gehören zur MZR-Motorenfamilie von Mazda, haben vier Ventile pro Zylinder und Hubräume von 1,8 und 2,0 Liter. Die lebhaften Aggregate schicken ihre Kraft an die Hinterräder und sind in so genannter Front-Mittelmotor-Bauweise längs im Motorraum installiert. Damit rücken sie näher an den Schwerpunkt des Fahrzeugs als bei einem Quereinbau und verbessern so unmittelbar das Handling.

Der 2,0-Liter leistet 118 kW/ 160 PS bei 6.700 U/min, er erreicht sein maximales Drehmoment von 188 Nm bei 5.000 Umdrehungen pro Minute. Zwischen 2.500 und 6.700 Touren stehen immer mindestens 90 Prozent davon bereit – so macht im Mazda MX-5 Roadster Coupe auch drehzahlarmes Cruisen Spaß. Das 1,8-Liter-Aggregat bringt es auf 93 kW/ 126 PS bei 6.500 U/min , das maximale Drehmoment von 167 Nm wird bei 4.500 U/min erreicht. Dank der verbesserten Aerodynamik des MX-5 Roadster Coupe erreicht der 2,0-Liter eine um fünf auf 215 km/h gestiegene Höchstgeschwindigkeit, beim 1,8-Liter steigt die Höchstgeschwindigkeit aus dem gleichen Grund um vier auf 200 km/h.

Beide Triebwerke erfüllen souverän die Euro 4-Abgasnorm und haben auch akustische Qualitäten: Ein kehliges Timbre von 500 Hz unterstützt im mittleren Drehzahlbereich den Eindruck des kultivierten Gleitens. Oberhalb von 5.000 Umdrehungen pro Minute schwillt das Geräusch dagegen noch einmal sportlich an.

Die manuellen Schaltgetriebe mit (je nach Motorisierung und Ausstattung) fünf oder sechs Vorwärtsgängen lassen sich mit einer lässigen Bewegung aus dem Handgelenk heraus bedienen. Die Schaltkräfte sind gering, die Schaltwege kurz – das Schaltgefühl damit insgesamt perfekt.

Wie auch schon die beiden ersten Generationen des Mazda MX-5 hat auch das jüngste Modell eine in AluMINIum ausgeführte Rahmenkonstruktion im Bereich des Kardanwellentunnels. Der wie ein Rückgrat wirkende Z-förmige Träger verbindet Getriebe und Differenzial und geht auf ähnliche Konstruktionen in den Sportwagen Mazda RX-7 und RX-8 zurück. Den aktuellen Kreiskolben-Sportwagen produziert Mazda zusammen mit dem Duo Mazda MX-5 und Mazda MX-5 Roadster Coupe auf gemeinsamen Bändern in Japan.

Mazda MX 5 Roadster Coupe – Sicherheit

Mazda MX-5 Roadster CoupeMazda MX-5 und Mazda MX-5 Roadster Coupe sind die ersten Vertreter der 1989 erstmals eingeführten Baureihe mit serienmäßigen Kopf-/ Seiten-Airbags. Die Luftsäcke schützen Thorax und Kopf der Insassen und sind in den äußeren Partien der Sitzlehnen integriert. Die Airbags haben zwei Kammern, die von einem gemeinsamen Gasgenerator mit Hilfe einer einzigen Zündung aktiviert werden. Die einmalige Auslösung bringt gegenüber einem konventionellen Zweistufen-Airbag, bei dem beide Kammern nacheinander mit Gas gefüllt werden, einen entscheidenden Zeitgewinn. Darüber hinaus wird die obere, größere Kammer (sie dient zum Schutz des Kopfes) im Vergleich zur unteren länger und fester aufgeblasen. So erreicht Mazda einen ähnlichen Effekt wie bei einem in Fahrzeugen mit festem Dach üblichen "Curtain-Airbag".

Weitere Sicherheitseinrichtungen an Bord sind ISOFIX-Verankerungspunkte am Beifahrersitz zur festen Montage von Kindersitzen. Der Front-Airbag auf der Beifahrerseite ist per Fahrzeugschlüssel deaktivierbar. Sowohl die Lenksäule als auch das Bremspedal sind so ausgelegt, dass sie im Falle eines Aufpralls gezielt nachgeben. Die Dreipunkt-Automatikgurte verfügen über Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer.

Bei einem statistisch gesehen sehr seltenen Überschlag verhindern in die A-Säule integrierte Rohre aus ultrahochfestem Stahl (1.500 Mpa), der massiv ausgeführte Scheibenrahmen sowie hinter den Sitzen angeordnete Verstärkungen Schlimmeres. Große Querträger schirmen die Insassen bei einem seitlichen Crash optimal ab.

58 Prozent aller Karosseriebleche bestehen aus ultrahoch- oder hochfesten Stahlsorten. Sie besitzen die dreifache Festigkeit normaler Stahlsorten und erlauben die ideale Kombination aus dünnem Material und geringem Gewicht bei zugleich überlegener Festigkeit.3Die Motorhaube aus AluMINIum ist auf einen optimalen Fußgängerschutz ausgelegt. Dank einer Wabenstruktur auf der Innenseite absorbiert sie einen großen Teil der Aufprallenergie.

2,0-Liter-Version mit serienmäßigem Sperrdifferenzial

Zum aktiven Sicherheitspaket des Mazda MX-5 Roadster Coupe zählen ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) mit Traktionskontrollsystem (TCS) und (nur beim Modell mit 2,0-Liter-Motor) ein Sperr-differenzial (SUPER-LSD) mit besonders sanft einsetzender Sperrwirkung.

Technik-Premiere: Audio-System kompatibel mit iPod®*

Eine Premiere für Mazda ist die erstmalige Kompatibilität des Audio-Systems mit einem Apple iPod®. Dabei können die Funktionen des iPods® – wie das Abspielen von MP3-Musiktiteln – über die normalen Bedientasten des Audio-Systems (inklusive der Tasten am Lenkrad) für Vor- und Rücklauf sowie Wiederhol- und "Random"-Funktion gesteuert werden. Für die sichere Installation und Ladung des Akku des iPod® steht ein spezieller Anschluss im Handschuhfach auf der Beifahrerseite bereit.

* iPod® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Apple Computer Inc.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Mazda MX-5 Roadster Coupe

Technische Daten des Mazda MX-5 Roadster CoupeTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Cabriolet
Leistung:93 kW / 126 PS
Hubraum:1798 cm3
0-100 km/h:9,6 s
Höchstgeschwindigkeit:200 km/h
Drehmoment:167 Nm
Verbrauch:7,3 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):3995 x 1720 x 1255 mm
Leergewicht:1192 kg
Basispreis:Ab 21.748 Euro

Für das technische Datenblatt des Mazda MX-5 Roadster Coupe wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Mazda in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Mazda in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Mazda MX-5 Roadster Coupe finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Dienstag, 09. Januar 2007
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Mazda





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]