Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.12.2022, 10:36 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Kauf Jaguar XF kommt als 3,0-Liter-Diesel

Motor & Technik


Jaguar XF kommt als 3,0-Liter-Diesel

Jaguar XFJaguar erweitert die XF-Baureihe ab April 2009 mit einem neuen Dieselmotor der Spitzenklasse. Der modernste, effizienteste und stärkste Jaguar-Selbstzünder aller Zeiten schöpft aus einem Hubraum von 3,0 Litern und erreicht dank sequentieller Biturbo-Aufladung 202 kW/ 275 PS und ein maximales Drehmoment von 600 Nm. Er beschleunigt die 4-türige Sportlimousine in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h, begnügt sich aber im Schnitt mit einem Verbrauch von nur 6,8 Liter Diesel auf 100 km. Die Höchstgeschwindigkeit des neuen XF Diesel S ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Ab April geht der Motor im modellgepflegten Jaguar XF zu Preisen ab 54.500 Euro an den Start; für 51.200 Euro steht dann zusätzlich auch eine Version mit 500 Nm und 240 PS zur Verfügung. Im Vergleich zum 2,7 Liter großen Vorgänger verbraucht das im Motorenwerk Dagenham (bei London) montierte Aggregat trotz um 33% erhöhter Leistung 12% weniger Kraftstoff und die CO2-Emissionen sanken von 199 auf lediglich 179 g/km.

Schon bei seiner Weltpremiere auf der IAA 2007 wurde der XF als eindrucksvolle Verkörperung einer neuen und mutigen Designsprache für Jaguar gefeiert. Zum aufregenden Design kam ein Fahrerlebnis, das die von der Optik ausgehenden Erwartungen sogar noch übertraf. Nun hebt Jaguar mit Hilfe eines hochmodernen neuen Dieseltriebwerks den Fahrspaßfaktor des XF auf ein noch höheres Niveau.

1,8 Sekunden schneller von 0 auf 100 km/h als der Vorgänger

Das 202 kW/ 275 PS starke Aggregat beschleunigt die im Stil eines viertürigen Coupés geformte Limousine in unter 7 Sekunden von 0 auf 100 km/h – und damit 1,8 Sekunden schneller als der 2,7 Liter große Vorgänger. Ebenso beeindruckend ist die Elastizität des XF Diesel S – für den Zwischensprint von 85 auf 115 km/h vergehen nur 3,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Der durch eine sequentiell geschaltete Biturbo-Anlage aufgeladene V6 stellt die Leistung nahtlos und mit großer Flexibilität bereit. Dabei geht er mit der optimierten Sechsstufen-Automatik 6HP28 von ZF eine perfekte Symbiose ein.

Kernbestandteil des neuen Triebwerks ist die von Jaguar zum weltweit 1. Mal an einem V-Motor realisierte Aufladung mittels parallel und sequentiell geschalteter Turbolader. Die Common Rail-Direkteinspritzung der dritten Generation, die im XF Diesel S eingebaut ist, arbeitet mit Einspritzdrücken von bis zu 2.000 bar. Dank neuer und besonders schnell agierender Piezo-Düsen sind pro Verbrennungszyklus bis zu 5 Einzeleinspritzungen möglich, was eine weichere, leisere und gründlichere Verbrennung fördert. Die beiden Zylinderköpfe mit je 4 Ventilen pro Zylinder bestehen aus AluMINIum; der Zylinderblock aus CGI (Gusseisen mit Vermikulargraphit). Der AJ-V6 D-Motor erhielt umfassende Maßnahmen zur Geräuschdämmung und zählt zu den leisesten Dieselmotoren, die heute auf dem Weltmarkt erhältlich sind. Schon heute erfüllt er die erst 2011 in Kraft tretende Euro 5-Norm.

Zusätzliche Variante mit 177 kW/ 240 PS und 500 Nm Drehmoment

Zusätzlich zur Spitzen-Motorisierung bietet Jaguar ab dem kommenden Frühjahr eine 177 kW/ 240 PS starke 3,0-Liter-Version an, die gegenüber dem bisherigen 2,7 Liter jeweils 15% mehr Leistung und Drehmoment freisetzt. Sie beschleunigt den XF in 7,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h – eine volle Sekunde schneller als der Vorgänger. Die Zeitspanne für die Beschleunigung von 85 auf 115 km/h ist mit 3,7 Sekunden nur 0,5 Sekunden länger als beim 275 PS starken Pendant. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 240 km/h – bei identischen Werten für Verbräuche und Emissionen.

Parallel zur Präsentation des neuen Diesel-Triebwerks wertet das britische Unternehmen die erstmals auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit gezeigte XF-Baureihe zum Modelljahr 2010 durch eine Reihe neuer Ausstattungsfeatures und eine besonders luxuriöse Portfolio-Version auf.

Speziell zu diesem Artikel könnte Sie interessieren:


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Jaguar XE fährt mit neuen Ingenium Dieselmotoren
Jaguar Instinctive All Wheel Drive
Jaguar bringt neue Motorengeneration
Allradantrieb für Jaguar Limousinen XF und XJ
Jaguar XJ bekommt Touchscreen-Bedieneinheit von Bosch

Lesen Sie mehr aus dem Resort Kauf