Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
30.01.2023, 03:38 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft HELLA: Umsatz steigt in den ersten drei Monaten

Wirtschaft & Handel


HELLA: Umsatz steigt in den ersten drei Monaten

Die HELLA KGaA Hueck & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Licht und Elektronik, hat ihren Umsatz in den ersten drei Monaten (01. Juni bis 31. August 2016) des Geschäftsjahres 2016/2017 um 3,8 Prozent auf rund 1,6 Milliarden Euro gesteigert. Unter Berücksichtigung von negativen Wechselkurseffekten mit 1,2 Prozentpunkten und der Portfoliobereinigung im Segment Special Applications liegt das bereinigte Umsatzwachstum bei 5,2%.

"Wir sind gut in das neue Geschäftsjahr gestartet und haben unsere Profitabilität deutlich steigern können", sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung. "Die breite Aufstellung unseres Produktportfolios hat wesentlich zu unserem Umsatzplus beigetragen."

Im ersten Quartal hat HELLA das operative Ergebnis (EBIT) gegenüber der Vorjahresperiode deutlich um 48 Millionen Euro auf 117 Millionen Euro erhöht. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 7,5% (Vorjahr: 4,6%). Das Ergebnis des Vorjahreszeitraums war aufgrund des Ausfalls eines chinesischen Lieferanten im Segment Automotive mit hohen Sonderaufwendungen belastet. Das um Sondereffekte bereinigte EBIT ist im ersten Quartal um 17 Millionen auf 118 Millionen gestiegen. Die bereinigte EBIT-Marge hat sich auf 7,6% (Vorjahr: 6,8%) erhöht. Die Verbesserung ist primär auf eine gestiegene Bruttogewinnmarge sowie einen höheren Ergebnisbeitrag der Joint Ventures zurückzuführen.

Segmente Automotive und Aftermarket treiben Unternehmenswachstum


Das Automotive-Segment konnte den Umsatz mit Konzernfremden im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um 3,2% auf 1,2 Milliarden Euro steigern (Vorjahr: 1,1 Milliarden Euro). Antriebskräfte für dieses Wachstum waren insbesondere innovative LED-Lösungen sowie Produkte des Energiemanagements. Mildernd wirkten sich Produktionsausläufe, negative Wechselkurseffekte sowie die schwächere Geschäftsentwicklung chinesischer Kunden aus. Das um Sondereffekte bereinigte operative Segmentergebnis (bereinigtes EBIT) ist im Vergleich zum Vorjahr um 25,8% auf 98 Millionen Euro gestiegen. Die auf den Umsatz mit Konzernfremden bezogene bereinigte EBIT-Marge liegt damit bei 8,4% (Vorjahr: 6,9%).

Das Aftermarket-Segment hat seinen Wachstumskurs in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres fortgesetzt und seinen externen Umsatz um 7,3% auf 0,3 Milliarden Euro gesteigert. Ursächlich für diesen Anstieg sind vor allem starkes Großhandelsgeschäft sowie die positive Entwicklung des Geschäfts mit Werkstattausrüstung. Das operative Ergebnis des Segments hat sich im ersten Quartal auf 20 Millionen Euro erhöht. Die EBIT-Marge verbesserte sich aufgrund eines vorteilhaften Produktmix sowie gestiegener Umsätze auf 6,3% (Vorjahr: 5,8%).

Im Segment Special Applications entwickelte sich der externe Umsatz aufgrund der Veräußerung der Geschäftsfelder Industries und Airport Lighting mit minus 2,4% auf rund 70 Millionen Euro leicht rückläufig. Portfoliobereinigt ist der Segmentumsatz um 2,6% gestiegen. Aufgrund nachlaufender Kosten aus der Portfoliobereinigung liegt das operative Ergebnis bei 2 Millionen Euro (Vorjahr: 5 Millionen Euro), entsprechend reduzierte sich die EBIT-Marge des Segments im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres auf 2,6% nach 7,6% im Vorjahr.

HELLA rechnet weiterhin mit einer positiven Geschäftsentwicklung


Der HELLA Konzern bestätigt grundsätzlich die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016/2017 und rechnet weiterhin mit einer positiven Geschäftsentwicklung. Für das Geschäftsjahr 2016/2017 erwartet das Unternehmen für Umsatz und bereinigtes EBIT ein Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich sowie eine bereinigte EBIT-Marge auf Vorjahresniveau. Sollte sich die Wechselkursentwicklung des ersten Quartals fortsetzen, könnte dies das Umsatzwachstum im Gesamtjahr möglicherweise abschwächen. Dies sollte jedoch keinen negativen Einfluss auf das bereinigte EBIT haben.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Hella: Umsatz wächst um 8,9%
Hella: Ralf Müller übernimmt die Geschäftsführung
HELLA: Konzernumsatz steigt in den ersten 6 Monaten um 12%
Bernard Schäferbarthold wird neuer CFO bei HELLA
HELLA Großhandelsgeschäft durch Zukäufe weiter ausgebaut

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft