Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
23.05.2022, 17:36 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Ferrari: Schumacher siegt bei GP Deutschland Hockenheim

Motorsport


Ferrari: Schumacher siegt bei GP Deutschland Hockenheim

Michael SchumacherFünfter Sieg und zweiter Doppelsieg der Saison für Scuderia Ferrari Marlboro – auch der fünfte Sieg für Michael Schumacher. Dies ist der 19. Sieg beim Grand Prix von Deutschland für Ferrari, Nummer 188 von 735 Rennen. Für Michael Schumacher ist dies der 89. Sieg von 244 Grand Prix Starts, der vierte auf dieser Strecke und sein 70. für Ferrari.
  • Michael Schumacher: 1st 1:27:51.693 67 laps chassis 254
  • Felipe Massa: 2nd + 0.720 67 laps chassis 252
  • Temperatures: air 33/32°C, track 45°C

Michael Schumacher:

Super! Ich finde gar nicht die richtigen Worte für dieses Auto/Motor/Reifen-Paket und die Performance des ganzen Teams. Wir haben letzte Woche beim Paul Ricard Test hart gearbeitet und ich bin happy, dass wir heute die Früchte dieser Arbeit ernten dürfen. Ich möchte Felipe gratulieren, denn er hat ein großartiges Rennen geliefert. Es war sehr wichtig, in dieser Phase der Saison einige Punkte auf unsere Rivalen aufzuholen. Ich hatte das Wochenende über keine Probleme und ich muss sagen, vor meinen Fans zu gewinnen, ist ein wirklich besonderer Sieg. Schon heute Morgen bei der Fahrerparade war es ein tolles Gefühl, all die Unterstützung der Fans zu spüren – und es freut mich wahnsinnig, dass ich ihnen das mit einem Sieg zurückzahlen kann. Der Titelkampf ist nun in beiden Meisterschaften sehr offen. Es sind noch sechs Rennen zu fahren und wir können noch pushen und die Führenden weiter unter Druck setzen. Ich bin zuversichtlich und freue mich auf die nächsten Rennen.

Felipe Massa:

"Wir haben einen besseren Job gemacht als erwartet. Gestern Morgen sah ich schon, dass wir eine richtig gute Pace hatten – vor allem mein Speed auf alten Reifen war erstaunlich. Daher war ich überzeugt, dass wir für das Rennen ein noch stärkeres Auto haben würden. Wie sich herausstellte. Nach einem guten Start und einem guten ersten Pit-Stopp hatten wir einen großen Vorsprung auf die folgenden Wagen und ich konnte das Auto sicher nach Hause fahren. Ich fuhr ein intelligentes Rennen, das in dieser Phase der Saison für das Team sehr wichtig war, wenn man unsere Ziele in beiden Meisterschaften bedenkt. Jetzt ist es wichtig für uns, mit dem gleichen Elan und mit der gleichen Konzentration bis zum Ende der Meisterschaft durchzuhalten. Kurzfristig gesehen hoffe ich, dass wir diese starke Performance in 7 Tagen in Budapest wiederholen können."

Jean Todt:

"Ein Traum-Resultat. Das Rennen war problemlos, das Auto war perfekt, die Fahrer einwandfrei mit den Bridgestone-Reifen klar überlegen. Der Moment, den ich von diesem Tag in Erinnerung behalten werde, ist die Siegerehrung mit meinen drei Lieblingsfahrern. Morgen werden wir aber zurück auf die Erde kommen und an das nächste Rennen in Budapest denken. Ich bleibe dabei, dass solange es mathematisch möglich ist, werden wir unsere Ziele verfolgen. Das ist, was wir tun und weiterhin tun werden. Wir müssen jetzt aber noch mehr als sonst mit beiden Füßen auf dem Boden bleiben. Wir hatten nur einen Doppelsieg, auch wenn das schon ein großer Erfolg ist! Außerdem möchte im Namen aller bei Ferrari meine besondere Hochachtung an Bridgestone aussprechen, die heute Ihren 100. Formel 1-Sieg errungen hat. Außerdem freut es mich, dass heute drei Ferrari F430 GTC auf den ersten drei Plätzen beim 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps in der GT2-Klasse landeten.

Ross Brawn:

"Ein besseres Resultat hätten wir uns nicht wünschen können. Die Autos waren perfekt, die Bridgestone-Reifen, der Motor: alles lief in Perfektion. Als ich Kimi zu seinem ersten Boxenstopp hereinkommen sah, bestätigte das nur unsere Erwartungen – und von dem Zeitpunkt an ging es bis zum Ende nur noch darum, das Auto und die Reifen zu schonen, was uns ohne Probleme gelungen ist. In den vergangenen Rennen haben wir einige neue Komponenten für den 248 F1 eingeführt – und das ist jetzt das Resultat der harten Arbeit der Scuderia. Michael und Felipe waren perfekt und wir haben wichtige Fortschritte in den beiden Meisterschaften gemacht. Es gibt jetzt allen Grund, optimistisch zu sein für den Rest der Saison, auch wenn wisse, dass wir weiter ruhig und konzentriert bleiben müssen.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Großer Preis Mexiko: Kampf gegen Ferrari und Red Bull
GP Belgien: Hamilton blieb chancenlos gegen Ferrari
BMW Motorsport Pilot Ferrari feiert Doppelpodium in Italien
Shell und Ferrari schließen neuen Vertrag
Ferrari-Pilot Michael Schumacher gewinnt GP China

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport