Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
23.07.2024, 19:19 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft DaimlerChrysler Omnibus-Geschäft auch 2005 auf Wachstumskurs

Wirtschaft & Handel


DaimlerChrysler Omnibus-Geschäft auch 2005 auf Wachstumskurs

Der Geschäftsbereich DaimlerChrysler Omnibusse bleibt 2005 auf Wachstumskurs: Mit seinen Marken Mercedes-Benz, Setra und Orion steigerte der Geschäftsbereich den weltweiten Absatz erneut um 10% auf 36.200 Busse und Fahrgestelle (Vj. 32.800). Dabei stieg der Fahrgestellanteil auf 24.060 Einheiten (Vj. 20.780). In einem leicht wachsenden Gesamtmarkt für Omnibusse in der Klasse über acht Tonnen zulässiges Gesamtgewicht (zGG), gelang es DaimlerChrysler Omnibusse, seine führende Marktposition auf einen weltweiten Marktanteil auf 17% (Vj. 16%) auszubauen. Im Jahr 2005 waren weltweit 17.300 (Vj. 17.500) Mitarbeiter bei DaimlerChrysler Omnibusse beschäftigt, davon 13.800 (Vj. 13.600) in Europa.

Wolfgang Diez, Leiter des Geschäftsbereichs DaimlerChrysler Omnibusse: "Wir haben im Jahr 2005 unsere Position als weltweite Nummer eins erneut ausgebaut. Im dritten Jahr in Folge ist es uns gelungen, unseren Absatz überproportional zum Markt zu steigern. Maßgeblichen Anteil an unserem Absatzerfolg im Jahr 2005 hatten die weltweiten Exporte aus unserem Kompetenzzentrum für Fahrgestelle inBrasilien." Diez weiter: "Desweiteren haben wir unsere Produktivität und unsere Prozesse strukturell erneut verbessert und konnten so negative externe Einflüsse, z. B. aus der Verteuerung von Rohstoffen und Währungseffekten, überkompensieren."

In Europa konnte DaimlerChrysler Omnibusse in einem stagnierenden Gesamtmarkt für Busse größer acht Tonnen zGG das hohe Absatzniveau des Vorjahres mit 9.650 Bussen und Fahrgestellen wiederholen (Vj. 9.710). Beim Marktanteil erreichte der Geschäftsbereich mit den Marken Mercedes-Benz und Setra 22% und ist damit auch in Europa mit deutlichem Abstand Marktführer.

Auf der größten Omnibusmesse Europas, der "Busworld 2005" in Kortrijk/Belgien, stellte DaimlerChrysler Omnibusse eine Vielzahl von neuen Produkten für den europäischen Markt vor. Zum umfassenden Angebot zählt die neue Generation des Reisebusses Mercedes-Benz Travego, der im erweiterten und im Sommer 2005 offiziell eröffneten Werk Hosdere bei Istanbul gefertigt wird. Darüber hinaus präsentierte der Geschäftsbereich in Kortrijk den Stadt- und Überlandbus Mercedes-Benz Citaro Low Entry sowie die neue Überlandbus-Baureihe Setra MultiClass 400. Mit der Einführung dieser Baureihe wurde die komplette Produktpalette von Setra in nur elf Jahren einmal vollständig erneuert. Abgerundet wurden die Produktneuheiten mit der Vorstellung des neuen Großraum-Stadtbusses Mercedes-Benz CapaCity, der ab 2007 für den Einsatz in europäischen Ballungsräumen lieferbar sein wird. Der CapaCity steht für ein neues Konzept im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit einer Beförderungskapazität von 190 Passagieren.

Wolfgang Diez: "Alle Fahrzeuge, die wir 2005 in Europa vorgestellt haben, werden ab diesem Jahr mit Euro 4-Motoren der BlueTec-Technologie ausgestattet sein. Mit Investitionen in neue Produkte und Innovationen sind wir für die Zukunft gut gerüstet."

Seine Innovations- und Technologieführerschaft stellte der Geschäftsbereich 2005 auch mit seinem Angebot an umweltfreundlichen Antrieben, wie beispielsweise dem Hybridantrieb für Busse der Marke Orion in Nordamerika, unter Beweis. Bislang wurden bereits über 1.000 Fahrzeuge der Marke Orion mit Hybridantrieb abgesetzt. Allein in New York werden künftig 825 Orion Stadtbusse mit Hybridantrieb unterwegs sein. Damit ist DaimlerChrysler der weltweit größte Anbieter von Bussen mit der innovativen Hybridtechnologie.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

DaimlerChrysler ändert Namen in Daimler AG
Uwe Werner in DaimlerChrysler Aufsichtsrat berufen
DaimlerChrysler zum 3. Mal in Folge Mitglied im Nachhaltigkeitsindex DJSI
DaimlerChrysler Buses erzielt Absatzplus von 3% im 1. Halbjahr 2007
DaimlerChrysler: Programm zum Aktienrückkauf von bis zu 7,5 Mrd. Euro

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft