Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.01.2022, 17:04 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Countdown für Audi Comeback in der DTM

Motorsport


Countdown für Audi Comeback in der DTM

Die Motorsport-Fans können den Auftakt der DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) kaum abwarten: Mehr als 45.000 Tickets für das Motodrom in Hockenheim sind bereits verkauft, am gesamten Wochenende werden weit über 100.000 Zuschauer erwartet. Zu den Hauptdarstellern auf dem 4,574 Kilometer langen Kurs zählen die sechs neu entwickelten Audi A4 DTM, mit denen sich die Audi AG in diesem Jahr erstmals werksseitig der Konkurrenz stellt.

Nach einem umfangreichen Testprogramm auf verschiedenen europäischen Rennstrecken sind die sechs Fahrzeuge inzwischen komplett aufgebaut und in den Händen der Einsatzteams Audi Sport Team Abt Sportsline und Audi Sport Infineon Team Joest. Neben den DTM-Stammpiloten Christian Abt, Mattias Ekström und Martin Tomczyk stoßen in dieser Saison die Audi Werksfahrer Frank Biela, Tom Kristensen und Emanuele Pirro zur Mannschaft.

Für Audi ist der Saisonauftakt in Hockenheim das werksseitige Comeback nach einer gut zehnjährigen Pause von der DTM. Bereits 1990 und 1991 holten Hans-Joachim Stuck und Frank Biela den Titel in Europas populärster Tourenwagenserie nach Ingolstadt. 2002 trug sich Laurent Aiello im privat eingesetzten Abt-Audi TT-R als dritter Audi Pilot in die Meisterliste der DTM ein.

Stimmen vor dem Rennen

Mattias Ekström (Audi Sport Team Abt Audi A4 DTM #5): "Für mich ist diese Saison mit Audi eine ganz besondere, denn es ist das erste Jahr in meiner Karriere als offizieller Werksfahrer. Wir haben während der Vorbereitung alles getan, was wir konnten. Jetzt wird uns der Zeitenmonitor in Hockenheim sagen, wie gut wir im Vergleich zur Konkurrenz sind."

Martin Tomczyk (Audi Sport Team Abt Audi A4 DTM #6): "Ich möchte in Hockenheim genau dort weitermachen, wo ich im vergangenen Jahr aufgehört habe und mir mit einem starken Qualifying eine gute Ausgangsposition erarbeiten. Mit dem Audi A4 schlagen wir in der DTM ein neues Kapitel auf, deshalb weiß noch keiner, wie die Kräfteverhältnisse wirklich sind. Aber das erste Ziel ist natürlich, eine gute Position im Team zu finden."

Christian Abt (Audi Sport Team Abt Sportsline Audi A4 DTM #11): "Bei den Testfahrten in Brünn habe ich an einem Tag zwei komplette Rennwochenenden mit insgesamt 110 Runden simuliert - das hat meine Lust auf die DTM noch größer gemacht. Ich habe im Winter hart trainiert, Audi hat ein tolles Auto gebaut - es wird höchste Zeit, dass unsere Trucks in Richtung Hockenheim aufbrechen."

Tom Kristensen (Audi Sport Team Abt Sportsline Audi A4 DTM #12): "Die Vorfreude auf Hockenheim ist riesengroß. Als DTM-Rookie muss ich natürlich zuerst viel lernen, aber trotzdem habe ich mir für den Auftakt einiges vorgenommen: Ich will auf jeden Fall den Sprung in die Super Pole schaffen und damit Selbstvertrauen sammeln. Meine Vorbereitung hat hundertprozentig gepasst, ich bin bereit."

Emanuele Pirro (Audi Sport Infineon Team Joest Audi A4 DTM #44): "Endlich ist die Stunde der Wahrheit gekommen. Ich kann es kaum erwarten, bis das erste Training in Hockenheim beginnt. Der Winter war sehr lang, aber nun geht die Saison endlich los. Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Audi A4 DTM ein sehr gutes Auto haben. Für das erste Rennen habe ich zwei Ziele: erstens ankommen, zweitens möglichst weit vorne. Ich glaube, dass in der DTM 2004 jeder Punkt zählen wird."

Frank Biela (Audi Sport Infineon Team Joest Audi A4 DTM #45): "Endlich bekomme ich das, was ich seit langem wieder haben wollte: die DTM. Auf den Saisonauftakt in Hockenheim sind alle sehr gespannt, denn dann wissen wir endlich, wo wir stehen. Die Testfahrten sind plangemäß und gut verlaufen. Bei Audi sind alle voll motiviert und freuen sich auf das erste Rennen."

Hans-Jürgen Abt (Teamchef Audi Sport Team Abt Sportsline): "Meine Mannschaft hat sich in den vergangenen Wochen intensiv vorbereitet und ist hoch motiviert. Jeder einzelne Mechaniker weiß genau, um was es in diesem Jahr geht. Audi hat mit dem A4 DTM ein spektakuläres Auto entwickelt - wir werden jetzt alles dafür geben, dass es sich möglichst schnell in die Siegerliste der DTM eintragen kann. Ich bin mir sicher, dass die DTM vor ihrem spannendsten und erfolgreichsten Jahr steht. Und die fantastischen Vorverkaufszahlen für das Rennen in Hockenheim zeigen, dass auch die Fans den Start kaum erwarten können."

Ralf Jüttner (Technischer Direktor Audi Sport Infineon Team Joest): "Natürlich wäre es mir lieber, wir hätten noch etwas mehr Zeit vor dem ersten Rennen. Aber das ist jedes Jahr vor Saisonbeginn der Fall und geht allen Teams so. Wir hatten mit dem Audi A4 DTM zwei sehr gute Tests in Estoril und Brünn, bei denen wir viel über das neue Auto gelernt haben. Als Newcomer geht es für uns in Hockenheim darum, ein Gefühl für die Abläufe in der neuen DTM zu bekommen. Wir werden versuchen, das Wochenende sauber über die Bühne zu bekommen und gute Boxenstopps abzuliefern. Wenn uns das gelingt, haben wir für den Rest der Saison etwas, auf das wir aufbauen können."

Dr. Wolfgang Ullrich (Audi Motorsportchef): "Nach einer intensiven Vorbereitungszeit freuen wir uns darauf, dass die Saison endlich losgeht. Wir sind überzeugt, dass Hockenheim ein toller Ereignis wird. Im Vorverkauf wurden mehr Karten abgesetzt als je zuvor. Wir erwarten also ein volles Haus und dementsprechend viele begeisterte Audi Fans. Unser Ziel ist, unsere Fans nicht zu enttäuschen und einen guten Einstand in der neuen DTM zu liefern. Die Testfahrten vor Saisonbeginn haben gezeigt, dass sich alle drei Marken auf einem sehr ähnlichen Niveau bewegen. Die DTM-Fans können sich auf spannende Rennen freuen."


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

DTM 2012 am Norisring: Countdown läuft
DTM-Countdown 2010: Audi-Piloten bei der DTM-Präsentation in Wiesbaden
MINI CHALLENGE 2010: Countdown läuft
Lamborghini Super Trofeo 2009: Countdown läuft

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport