Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.12.2022, 17:28 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Audi A3 Cabrio feiert Produktionsstart in Ungarn

Wirtschaft & Handel


Audi A3 Cabrio feiert Produktionsstart in Ungarn

Audi A3 CabrioletStartschuss für die Serienproduktion des neuen Audi A3 Cabriolet: Seit heute fertigt Audi Hungaria mit dem kompakten 4-Sitzer ein weiteres Modell komplett in Gyor. Das A3 Cabriolet zeichnet sich durch seine fließende Linienführung und das Stoffverdeck aus. Auch technisch setzt es sich an die Spitze seines Segments – mit konsequentem Leichtbau, neuester Motorentechnik, vielseitiger Vernetzung und leistungsfähigen Assistenzsystemen.

Das A3 Cabriolet fährt neben der A3 Limousine in der neuen Produktionsstätte der Audi HUNGARIA MOTOR Kft. vom Band. Audi baut dort auch die nächste Generation des Audi TT Coupé und TT Roadster. Das Unternehmen hat insgesamt mehr als 900 Mio. Euro in Gebäude und Anlagen investiert.

Das Audi A3 Cabriolet kommt im Frühjahr auf den europäischen Markt. Bereits heute startet in Deutschland und ersten europäischen Märkten der Vorverkauf. Mit niedrigem Gewicht dank Leichtbau, starken und hocheffizienten Antrieben sowie zahlreichen Highend-Lösungen beim Infotainment und den Fahrassistenzsystemen bringt der dynamische Kompaktwagen alle Stärken der A3-Baureihe mit. Zwischen 2007 und 2013 hat Audi Hungaria im Verbund mit dem Werk Ingolstadt bereits das Vorgängermodell insgesamt rund 63.000 Mal in Gyor gebaut.



Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Audi verzeichnete rund 182.750 März-Auslieferungen
Audi: Auslieferungen unter Vorjahres-Rekordwert (-8,5%)
Audi-Auslieferungen auch im Oktober belastet
AUDI AG: Bußgeld belastet finanzielle Kennzahlen
AUDI-Auslieferungen durch Europazahlen belastet

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft