Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
05.12.2021, 19:07 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport ALMS, Lime Rock: Porsche-Piloten nehmen Sieg ins Visier

Motorsport


ALMS, Lime Rock: Porsche-Piloten nehmen Sieg ins Visier

Porsche 911 GT3 RSRDie Erfolgsserie von Porsche in der American Le Mans Series soll auch in Lime Rock Park anhalten. Auf der in der ländlichen Idylle des US-Bundesstaats Connecticut gelegenen Rennstrecke starten die schnellsten Sportwagen der Welt am Samstag zum 5. Saisonrennen. Die Porsche-Werksfahrer Jörg Bergmeister (Langenfeld) und Patrick Long (USA) haben im Porsche 911 GT3 RSR von Flying Lizard Motorsports ihren 4. Sieg in Folge im Visier. 4 Rennen hintereinander haben sie schon einmal in der Saison 2005 gewonnen – und dann auch den Meistertitel geholt.

An die nur 2,480 km lange Rennstrecke, von der man in 2,5 Stunden Autofahrt die Wolkenkratzer von New York City erreicht, hat Titelverteidiger Jörg Bergmeister nur gute Erinnerungen. Von 2006 bis 2008 hat er mit dem 911 GT3 RSR in Lime Rock jedes Mal die besonders hart umkämpfte Klasse GT2 gewonnen – 2006 zusammen mit Patrick Long, mit dem er in dieser Saison nach Siegen in St. Petersburg, Long Beach und Salt Lake City seinem 3. Titelgewinn in der American Le Mans Series entgegenfährt.

"Die Strecke hat sicherlich ihre Reize, aber sie gehört trotz allem nicht zu meinen Lieblingsstrecken", sagt Jörg Bergmeister. "Der Verkehr ist oft ein bisschen chaotisch und man braucht schon auch etwas Glück, um gut durchzukommen. Bei den vielen Gelbphasen, die es immer wieder gibt, sind gute Boxenstopps besonders wichtig. Doch die werden wir haben, denn Flying Lizard ist das Team, das Boxenstopps von allen am besten kann."

In Lime Rock gehen Jörg Bergmeister und Patrick Long mit einem neuen Chassis an den Start. Das alte wurde bei einer Kollision in Sebring in Mitleidenschaft gezogen, doch nach dem Saisonauftaktrennen war einfach die Zeit zu knapp, um sofort ein komplett neues Auto aufzubauen. Das wurde erst jetzt, nach 3 Siegen, in der Le-Mans-Pause möglich. Aus Sicht von Patrick Long wird sich dadurch aber nichts ändern: "Wir hatten schon die ganze Saison über ein schnelles Auto und ich gehe davon aus, dass das auch weiterhin der Fall sein wird."

Im Porsche 911 GT3 RSR von Farnbacher Loles Racing hofft Porsche-Werksfahrer Wolf Henzler (Nürtingen), der im Vorjahr mit Jörg Bergmeister in Lime Rock gewann und am Ende auch den Titel holte, dass für ihn jetzt endlich der Knoten platzt. 2-mal startete er mit Dirk Werner (Kissenbrück) in diesem Jahr schon von der Pole-Position und mit seinem Werksfahrerkollegen Marc Lieb (Ludwigsburg) holte er zuletzt in Salt Lake City den 2. Platz – auf den 1. Saisonsieg wartet er allerdings immer noch.

Das Kundenteam Flying Lizard Motorsports setzt auch in Lime Rock wieder einen zweiten 911 GT3 RSR mit Johannes van Overbeek (USA) und Seth Neiman (USA) ein. Den 911 GT3 RSR von VICI Racing fahren Johannes Stuck (Österreich) und Richard Westbrook (Großbritannien). Nach der erfolgreichen Premiere in Salt Lake City wird in Lime Rock zum 2. Mal in dieser Saison im Rahmen der American Le Mans Series die ALMS Challenge ausgetragen. In dieser neuen Klasse unterhalb der GT2 sind 5 Porsche 911 GT3 Cup am Start.

Das Rennen startet am Samstag, 18. Juli, um 14.00 Uhr Ortszeit (20.00 Uhr MESZ) und dauert 2:45 Stunden.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

ALMS 2013, Finale in Road Atlanta: BMW belegt Plätze 2 und 4
ALMS 2012, 9. Lauf in Alton (USA): Vorschau
ALMS in Baltimore: Porsche-Piloten feiern 2. Sieg
ALMS 2012, 7. Lauf in Elkhart Lake (USA): Rennen
ALMS 2012, 7. Lauf in Elkhart Lake (USA): Vorschau

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport