Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
29.11.2022, 16:57 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport WRC 2008, Saisonfinale: Suzuki in Wales auf Rang 5 und 7

Motorsport


WRC 2008, Saisonfinale: Suzuki in Wales auf Rang 5 und 7

WRC Wales Per-Gunnar AnderssonMit einem Top-Ergebnis hat das Suzuki World Rally Team die Wales Rally GB vom 05. bis 07. Dezember 2008 beendet. P-G bestätigte beim Schotterfinale auf der britischen Halbinsel seine gute Form von Japan und fuhr wie dort auf den 5. Platz. Toni Gardemeister – bei der Rallye in Japan Sechster – erreichte in Wales Rang 7. Damit erreichten beide Suzuki SX4 WRC Piloten zum 2. Mal in Folge Fahrer- und Herstellerpunkte. Mit dieser Vorstellung bestätigte Suzuki die stetig steigende Formkurve sowie die Schnelligkeit und Zuverlässigkeit des Fahrzeugs.

Das große Finish fand in der Hauptstadt von Wales, Cardiff, statt und wurde von Tausenden von Zuschauern verfolgt. Da die Temperaturen über Nacht auf bis zu 6 Grad unter Null fielen, hatten die Fahrer mit eisbedeckten und glatten Pisten zu kämpfen, ließen sich davon jedoch nicht aus dem Tritt bringen. Um mit den unterschiedlichen Begebenheiten und Straßenverhältnissen zurechtzukommen, stimmten sie die die Fahrwerkseinstellung stufenweise ab. Die SX4 WRC zeigten bei den unwirtlichsten Bedingungen des Jahres eine starke und konstante Leistung. Während der Rallye konnten die Suzukis einige Top-5-Zeiten einfahren – Andersson beendete den 1. Tag sogar auf einem Podiumsplatz.

"Bis auf einen kleinen Ausrutscher auf der 17. Wertungsprüfung hatten wir keinen nennenswerten Probleme", so Toni Gardemeister. "Ich bin sehr zufrieden, dass wir die Saison mit einem Punktgewinn beenden konnten. Es ist offensichtlich, dass wir den SX4 WRC im Laufe des Jahres in Sachen Schnelligkeit und Zuverlässigkeit weiter verbessert haben."

Per-Gunnar Andersson: "Es war eine sehr gute Rallye für mich und das Highlight war eindeutig der 3. Platz am Ende des ersten Tages. Wir hatten an allen 3 Tagen keinerlei Probleme und konnten unser bisher bestes Saisonergebnis trotz des sehr schwierigen Wetters einstellen. Insofern haben wir die Saison sehr positiv beendet."

"Die Wales Rally GB ist als herausFordernde Veranstaltung bekannt – die Bedingungen waren jedoch noch schlimmer als gedacht. Dennoch haben sich unsere Fahrzeuge als äußerst stabil erwiesen", sagte Suzuki World Rally Team Director Shusuke Inagaki. "Dadurch haben wir einmal mehr problemlos Punkte nach Hause holen können. Das ist ein deutliches Zeichen, welchen Fortschritt wir gemacht haben. Ich möchte an dieser Stelle allen im Team für ihren Einsatz über die gesamte Saison hinweg danken."


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport